SCHLAGWORTE: Umicore

Umicore veröffentlicht Zahlen des 1. Quartals

| Der Umsatz des Recycling- und Materialtechnologiekonzerns stieg eigenen Angaben zufolge im 1. Quartal 2016 um 1 Prozent mit starkem Wachstum in den Geschäftsbereichen Automotive Catalysts und Rechargeable Battery Materials, das die Auswirkungen niedriger Metallpreise auf die verschiedenen Recyclingaktivitäten kompensierte.

Umicore verbucht Ertragsrückgang beim Recycling

| Die Ertragssituation bei Umicore ist im ersten Halbjahr 2013 stabil geblieben, verglichen mit dem ersten Halbjahr 2012. Während der Materialtechnologie-Konzern in den Geschäftsfeldern Catalysis und Energy Materials eine Umsatzsteigerung erzielt hat, sieht es beim Recyclinggeschäft etwas anders aus. Hier berichtet Umicore von rückläufigen Einnahmen.

Neue Umicore-Produktionsanlage für Lkw-Dieselpartikelfilter

| Umicore hat die Inbetriebnahme einer neuen Produktionsanlage für Dieselpartikelfilter von Schwerlastfahrzeugen in Florange, Frankreich, bekannt gegeben. Das Unternehmen kündigte während der „Green Week“ der EU-Kommission an, dass eine zusätzliche Fertigungsstraße gebaut werde, um die künftig erwartete Nachfrage decken zu können.

Umicore: Schwieriges Marktumfeld färbt auf Einnahmen ab

| Der belgische Materialtechnikkonzern Umicore hat im ersten Quartal um 2 Prozent gesunkene Einnahmen verzeichnet. Als Gründe nennt Umicore die weiterhin widrigen Marktumstände in einigen der Endmärkte des Konzerns. Das sei vor allem in Europa der Fall gewesen. Auch für die kommenden Monate sieht Umicore keinen wesentlichen Aufschwung auf den Märkten.

Umicore mit solider Gesamtjahresbilanz

| Umicore kann eine solide Gesamtjahresbilanz für 2012 vorweisen, trotz einer abgebremsten Nachfrage. Wie der belgische Materialtechnologie-Konzern berichtet, sind die Erlöse im Vergleich zu 2011 um 5 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro gestiegen. Das sei vor allem den Geschäftsbereichen Recycling und Katalysatoren zu verdanken.

Umicore Nummer 1 im globalen Index der nachhaltigsten Firmen

| Umicore wurde zum nachhaltigsten Unternehmen im "Global 100 Most Sustainable Companies"-Index gekürt. Corporate Knights, das den Index veröffentlicht, begründet die Wahl damit, dass Umicore 2013 die Spitze im Gesamtranking aufgrund seiner starken, übergreifenden Nachhaltigkeitsleistung erlangt habe.

Umicore baut weitere Kat-Produktionsstätte in China

| Umicore wird in China eine Produktionsanlage für Katalysatoren für Diesel-Schwerlastkraftwagen errichten. Das hat der Materialtechnikkonzern angekündigt. Die Inbetriebnahme der neuen Anlage ist für das Frühjahr 2014 geplant.

Umicore spürt weltweite Konjunkturabschwächung

| Umicore konnte im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung um 2 Prozent verglichen mit dem Vorjahresquartal erzielen. Das geht aus dem Quartalsbericht hervor, den der belgische Materialtechnikkonzern vorgelegt hat. Die sich verstärkende weltweite Konjunkturabschwächung hat aber auch Umicore zu spüren bekommen.

Firmen warnen ECHA vor Wettbewerbsverzerrung

| Am 4. September reiste eine Delegation Edelmetall-/ Materialtechnologie-Unternehmen nach Helsinki und führte dort Gespräche mit der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA). Die Repräsentanten der in der Fachvereinigung Edelmetalle organisierten Firmen wiesen dabei auch auf die mögliche Gefahr von Wettbewerbsverzerrungen bei der Umsetzung der Reach-Bestimmungen hin

Toyota plant Batterie-Recycling mit Umicore

| Toyota Motor Europe hat offenbar seinen Wunschpartner für das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien gefunden. Wie es am Freitag hieß, soll der Autohersteller eine Zusammenarbeit mit der belgischen Materialtechnikgruppe Umicore anstreben.

Projektstart für E-Schrott-Recycling in Afrika

| Ein neues Projekt des Öko-Instituts untersucht, wie in Afrika ein Übergang zu nachhaltigen Recyclinglösungen für E-Schrott gestaltet werden kann. Dabei sollen neue Strategien für gesundheits-, umwelt- und sozialverträgliche E-Schrott-Behandlungsprozesse entwickelt werden.

Umicore plant neue Produktionsanlage für NMC-Precursers

| Umicore plant den Bau einer Anlage für NMC-Precursors für Lithium-Ionen-Batterien. Die Anlage zur Produktion dieser Vorläufermaterialien werde in Südkorea errichtet, so die Materialtechnikgruppe. Damit will Umicore seine Produktionskapazitäten verdoppeln.

Fraunhofer IWKS eröffnet zweiten Standort

| Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS eröffnet einen zweiten Standort in Hanau. Die Erwartungen aus Industrie, Politik und auch aus der Fraunhofer-Gesellschaft selbst seien hoch gesteckt, so die Projektgruppe.

Umicore und Nippon Shokubai gründen Joint Venture

| Umicore und die japanische Chemiefirma Nippon Shokubai gründen ein Joint Venture im Bereich Katalysatoren. Das hat der Materialtechnikkonzern mitgeteilt. Im Mittelpunkt stehe die Reduzierung von Fahrzeugemissionen. Das Joint Venture trage den Namen Umicore Shokubai.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link