SCHLAGWORTE: Griechenland

Nachholbedarf auch bei griechischer Abfallwirtschaft

| Etwa 82 Prozent der griechischen Siedlungsabfälle landen nach Angaben des VDMA bislang auf Deponien, während nur rund 18 Prozent recycelt oder kompostiert werden.

Griechische Deponie gefährdet Schildkröten

| Die EU-Kommission verklagt Griechenland wegen einer Deponie in einem Schutzgebiet auf der Insel Zakynthos vor dem Europäischen Gerichtshof. Der Deponiebetrieb verstoße gegen das EU-Abfallrecht und bilde eine ernste Gefahr für die menschliche Gesundheit, die Umwelt und insbesondere für nistende Schildkröten.

Eurokrise: Bis zu 82 Milliarden Verlust für Deutschland

| Ob Griechenland in der Eurozone verbleiben wird, ist ungewisser denn je. Das Münchner Wirtschaftsforschungsinstitut ifo hat nun die Kosten ausgerechnet, die mit einem Austritt Griechenlands aus dem Euro verbunden wären. Demnach müsste Deutschand mit einem Verlust von bis zu 82 Milliarden Euro rechnen. Falls Griechenland zahlungsunfähig wird und im Euroraum verbleibt, ist laut ifo mit einem Verlust von bis zu 89 Milliarden Euro zu rechnen.

Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert

| Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Juni 2012 bei 2,4 Prozent, unverändert verglichen mit Mai. Ein Jahr zuvor hatte sie 2,7 Prozent betragen. Die monatliche Inflationsrate betrug minus 0,1 Prozent im Juni 2012. Diese Daten hat Eurostat veröffentlicht.

Trübe Stimmung bei Stahl- und Metallverarbeitern

| Die Stahl- und Metallverarbeiter in Deutschland haben ihre Produktion zum Jahresstart 2012 um 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Trotz der relativ stabilen Konjunkturdaten habe sich die Stimmung der Branche hat sich im Mai deutlich eingetrübt, so der Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung (WSM).

Griechische Abwasserbehandlung entspricht nicht Mindeststandards

| Die EU-Kommission hat Griechenland zu Verbesserungen bei der Abwasserbehandlung und dem Betrieb einer Mülldeponie aufgefordert. In zwölf Gebieten in Griechenland entspreche die Behandlung des kommunalen Abwassers nicht den Mindeststandards und eine Mülldeponie in Kiato werde nicht ordnungsgemäß betrieben.

Abfallrahmenrichtlinie: 5 EU-Staaten bekommen Mahnschreiben

| Die Europäische Kommission fordert Bulgarien, Zypern, Estland, Griechenland und Polen auf, die EU-Abfallrahmenrichtlinie zu beachten. Das hat die EU-Kommission mitgeteilt. Diese Staaten hätten die Kommission nicht über die Umsetzung des EU-Rechts in einzelstaatliches Recht unterrichtet, die bis 12. Dezember 2010 erfolgen musste. Auf Empfehlung des EU-Umweltkommissars Janez Potočnik übermittele die Kommission nun ein Mahnschreiben, eine sogenannte mit Gründen versehene Stellungnahme.

Steigender Trend beim Glasrecycling in der EU

| Über 67 Prozent der gebrauchten Behältergläser wurden 2009 in der EU für ein Recycling gesammelt. Das geht aus den aktuellen Daten der europäischen Behälterglas-Vereinigung FEVE hervor. Das entspreche 11 Millionen Tonnen Verpackungsglas. Diese Sammelquote festige den seit Jahren anhaltenden steigenden Trend bei der Rücknahme von Behälterglas, so FEVE. 2008 war die Quote mit 66 Prozent bereits ähnlich hoch.

Recycling – Griechenland schaltet den Turbo ein

| Noch existieren in Griechenland um die 500 illegalen Mülldeponien, doch das Recycling des Mittelmeerlandes gewinnt rasch an Boden. Während 2003 lediglich drei Prozent des Hausmülls verwertet wurde, waren es 2007 bereits 24 Prozent. Zahlen für das vergangene Jahr liegen noch nicht vor.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link