SCHLAGWORTE: Duales System Deutschland GmbH

Qualitätsstandards der verpackVkonkret gehen Sachverständigen zu weit

| Den Mitgliedern der Organisation der „Unabhängigen Sachverständigen für Verpackungsentsorgung und Produktverantwortung – USV“ gehen die Empfehlungen der Initiative verpackVkonkret zur Standardisierung der Qualität dualer Systeme zu weit.

DSD-Umweltbilanz 2009 – 1,5 Millionen Tonnen CO2 vermieden

| Die Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat die gesetzlich vorgeschriebenen Verwertungsquoten 2009 erneut deutlich übererfüllt. Gleichzeitig sind die bei dualen Systemen beteiligten Mengen, aufgrund derer die Verwertungsquoten berechnet werden, gegenüber 2008 gestiegen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

DSD warnt vor Manipulierung und fordert Neumeldung der Planmengen

| „Unsere Wettbewerber übernehmen gern unsere Kunden – die Kosten soll weiter DSD zahlen.“ Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Duales System Deutschland GmbH, Stefan Schreiter, fordert angesichts drastisch gesunkener Mengenmeldungen an die Gemeinsame Stelle seine Wettbewerber eindringlich dazu auf, sich an die Verpackungsverordnung zu halten.

Rätselhafter Rückzug von DSD aus dem BDSD

| Der plötzliche Austritt der Duales System Deutschland GmbH aus dem Bundesverband Dualer Systeme Deutschlands schürt Gerüchte im Markt. Was steckt dahinter?

Verpackungsentsorgung: DSD bietet neuen Online-Service

| Ab 1. Januar 2010 sollen DSD-Kunden ihre Mengenmeldungen und die damit verbundene Dokumentation noch einfacher als bisher erstellen können. Dann startet die Duales System Deutschland GmbH ihr serviceorientiertes Kundenmodul „DSD Verpackungs-Center“.

Gießen: Landkreis und DSD einigen sich

| Die Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat sich gestern mit dem Landkreis Gießen auf eine Anpassung der Abstimmungsvereinbarung geeinigt. Details sollen nach Angaben des Pressesprechers der DSD, Norbert Völl, erst im nächsten Jahr besprochen werden. Im Landkreis hatten einige Entsorger ohne Wissen des Systemsbetreibers gelbe Tonnen eingeführt. DSD verweist darauf, dass die Einführung gelber Tonnen systemwidrig erfolgte.

Erneute Breitseite von DSD auf das Kassler Projekt

| Ist der Pilotversuch „Nasse und Trockene Tonne“ in Kassel in der Sackgasse? Die Duales System Deutschland GmbH (DSD) sieht hierfür deutliche Anzeichen und wirbt erneut für die „Gelbe Tonne plus“.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link