Bau- und Abbruchabfälle

RC-Baustoffe: Qualität als Schlüssel zum Erfolg

| Im Rahmen einer vom VDMA und bvse organisierten Vortragsreihe auf der IFAT erklärte Stefan Schmidmeyer (bvse, Baustoff-Recycling Bayern), warum sich nur qualitätsgesicherte Ersatzbaustoffe am Markt durchsetzen können.

Ein rechtlicher Flickenteppich

| Michael Heugel vom BMU sprach im Rahmen einer vom VDMA und bvse organisierten Vortragsreihe auf der IFAT über den aktuellen Stand der Mantelverordnung.
Durch die Digitalisierung ergeben sich für Liebherr vielfältige neue Möglichkeiten, sich an BIM-unterstützten Bauprojekten zu beteiligen. (Foto: Liebherr)

Liebherr ist Hauptsponsor bei Lake Constance 5D-Conference

| Bei der fünften Lake Constance 5D-Conference in Konstanz tritt die Sparte Erdbewegung der Firmengruppe Liebherr als einer der Hauptsponsoren auf.

Recycling von Mineralik: Potenziale ausschöpfen

| Mineralische Abfälle machen rund zwei Drittel des Gesamtabfallaufkommens in Europa von 2.503 Millionen Tonnen jährlich aus. Auch in Deutschland ist diese Verteilung ähnlich. Die Recyclingquote liegt knapp über 30 Prozent.

Wastebox.biz mit Veolia auf Expansionskurs

| Künftig soll die Baustellenentsorgung auch in Deutschland, Frankreich und Großbritannien mit der wastebox.biz App digital organisiert werden können.

IFAT: VDMA und bvse mit gemeinsamen Mineralik-Messespecial

| „Mehr Recycling von Mineralik notwendig und möglich“ ist der Fokus des Verbändespecials von VDMA und bvse am 14.05.2018.

Mineralische Abfälle: bvse begrüßt 6-Punkte-Maßnahmenplan Bayerns

| Aufgrund der hohen Bautätigkeiten im Freistaat Bayern, insbesondere in den Ballungsräumen, sind Verwertungs- und Entsorgungsmöglichkeiten für mineralische Abfälle und Bodenaushub knapp. Die Staatsregierung von Bayern hat daher einen 6-Punkte-Maßnahmenplan beschlossen.

„Bares Geld sparen durch Fräsen-Einsatz“

| Der Baumaschinenhändler und Systempartner Kiesel bietet seinen Kunden neben Maschinen und Dienstleistungen auch ein großes Anbaugeräte-Spektrum . So sorgen die Fräsen von Kiesel-Partner Rockwheel für große Einsparungen im Abbruch und Recycling, wie auch das Beispiel der Roth-Recycling aus Aschersleben zeigt.

Rockster zeigt Mineralik-Aufbereitungstechnik

| Die österreichische Firma Rockster Recycler GmbH will auf der diesjährigen IFAT die Zukunftsperspektiven in der Brech- und Siebtechnik zeigen.
2) FRD Betonschere V50 (6 Tonnen) beim Brückenrückbau (Foto: Furukawa Rock Drill FRD Germany)

IFAT: Betonabbruch und Nachhaltigkeit im Straßenbau

| Zum Thema Nachhaltigkeit im Straßenbau zeigt FRD, Furukawa Rock Drill, Abbruchwerkzeuge.
Foto: Backers Maschinenbau GmbH

IFAT: Mineral-Recycling mit Fokus auf Verwertung

| Mit der Kombination Grizzlyscreen, Sternsieb und Prallbrecher der Firma Backers ist die Aufbereitung von Bauschutt oder mineralischen Böden möglich. Ein Konzept mit Reinigungseinheit wird auf der IFAT beim VDMA Special demonstriert.
Beim Hausbau fallen oft große Mengen Erde an, die aufwendig entsorgt werden müssen. Leipfinger-Bader nutzt solche Aushübe oft als zusätzliche Ressource für die Ziegelproduktion. (Foto: Leipfinger-Bader)

Erde als Rohstoff

| Verwerten statt entsorgen: Leipfinger-Bader nutzt Erdaushübe für Ziegelproduktion.
Miete kann eine gute Möglichkeit sein, um eine Kaufentscheidung für eine Maschine mit sehr spezieller Ausstattung zu untermauern. (Foto: Kiesel GmbH)

Überall und kurzfristig die gewünschte Maschine

| Manchmal ist es sinnvoller, über Kurz- oder Langzeitmiete bei Maschinen nachzudenken. Kiesel PartnerRent will seinen Kunden dafür passende Lösungen bieten.

Hessen bereitet 4,4 Millionen Tonnen Bauschutt auf

| In Hessen wurden 2016 insgesamt 4,39 Millionen Tonnen Bau- und Abbruchabfälle in Bauschuttaufbereitungsanlagen eingesetzt. Mit 1,44 Millionen Tonnen bestand ein Drittel hauptsächlich aus Beton.