RECYCLING magazin 08 / 2022

    Titelfoto: Peter Novotny; pixabay.com
    Nicht nur Feststoffe müssen recycelt werden, auch bei Wasser besteht großer Bedarf. Ob der Bedarf zum Verbot von Einwegkunststoffen tatsächlich groß ist, bleibt hingegen fraglich. Und fraglich ist auch, wie sich angesichts der aktuellen Krisen die Märkte für Sekundärrohstoffe entwickeln.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Anrita; pixabay.com
    „Ich sehe hier eine große Chance“
    Prof. Dr. Jörg Drewes im Gespräch über die Kriterien, Konsequenzen für Betreiber und Chancen der EU-Verordnung zur Wasserwiederverwendung. (S. 30)
    Foto: Flottweg
    Verantwortung fürs Netz
    Betreiber von Kläranlagen müssen sich um die Netzverschmutzung kümmern. Sie muss mit Gegenmaßnahmen aktiv reduziert werden. (S. 33)
    Foto: james-lee-Jo2keEVcwJw-unsplash
    Algenteppich als Booster für Kläranlagen
    Mikroalgen nutzen die Nährstoffreste der Abwässer, um zu wachsen – und können so selbst als Düngemittel verwendet werden. (S. 36)

    Schwerpunkt

    Foto: pexels; david-mceachan-90911
    Kann das weg?
    Seit einem Jahr sind einige Einwegprodukte aus Plastik in der EU verboten. Das Verbot bringt für die Umwelt wenig und für die Kreislaufwirtschaft so gut wie nichts. (S. 22)
    Foto: Mohammed Salem; pixabay.com
    Verpflichtungen jetzt umsetzen
    Fast alle Unternehmen müssen seit 1. Juli 2022 Verpackungen, die sie in Verkehr bringen, registrieren. Und die Vorschriften für Gewerbeabfall wurden geändert. (S. 24)
    Foto: Caterpillar, Zeppelin
    Autos zerlegen mit Powerhand
    Ehe eine Karosserie von der Schrottpresse zusammengedrückt wird, sollen im Zuge des Recyclings vorher möglichst viele Wertstoffe ausgebaut werden. (S. 50)
    Abbildung: bag.bund.de
    Problemfall Verwertungsnachweis
    BDSV, bvse und VDM üben massive Kritik am Referentenentwurf zum Neuerlass der Fahrzeug-Zulassungsverordnung. (S. 52)

    Weitere Beiträge

    Foto: Hans; pixabay.com
    Prioritäre Abfallströme zur Abfallvermeidung
    Die Gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission (JRC) hat im März 2022 eine Studie veröffentlicht, die den Zweck verfolgte, Abfallströme zu identifizieren, welche die höchsten Potenziale für Zirkularität bieten. (S. 16)
    Foto: Fischer Weilheim
    Neue Bodenbehandlungsanlage bei Fischer Weilheim
    Hochgradig schadstoffbelastete Böden müssen in der Regel mithilfe von meist sehr aufwendigen Verfahren behandelt werden. Ein alternatives Verfahren stellt die biologische Bodenbehandlung dar. (S. 18)
    Foto: ARA
    522.870 Tonnen Verpackungen und Altpapier gesammelt
    Die österreichischen Haushalte sammelten im ersten Halbjahr 2022 insgesamt 522.870 Tonnen Verpackungen und Altpapier. Das ist ein leichter Rückgang um 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (S. 20)
    Foto: BFK-architekten
    Neues Landratsamt setzt bundesweit Maßstäbe
    Der Esslinger Kreistag baut für 130 Millionen Euro kreislauffähig. Der Bestandsbau wird sortenrein demontiert und recycelt. Insgesamt werden mehr als 90 Prozent des Rückbaumaterials wiederverwertet. (S. 26)
    Foto: BSR
    Transformation aktiv gestalten
    Der Fokus liegt auf der konsequenten Verwirklichung von Kreislaufwirtschaft, den wachsenden Anforderungen an die Klimaneutralität sowie auf den anhaltenden Trends zur Urbanisierung und Digitalisierung. (S. 28)
    Foto: Michael Gaida; pixabay.com
    Der Trend zeigt nach unten
    Die Welt spielt verrückt – und das geht auch nicht spurlos an den Metallhändlern und -recyclern vorbei. Der aktuelle VDM-Geschäftsklimaindex zeigt, dass nicht allzu viel Optimismus übrig geblieben ist. (S. 38)
    Foto: pexels; rafael classen rcphotostock.com
    Mit Gewerbeabfall zur Klimaneutralität
    Grüner Wasserstoff gilt als wesentlicher Baustein der Klimaneutralität. Zur Produktion werden aber erneuerbare Energien benötigt. Das Bifa Umweltinstitut hat untersucht, inwiefern Abfälle dabei als Energiequelle dienen können. (S. 40)
    Foto: BMUV / Christoph Wehrer
    Mehr Intelligenz für mehr Effizienz
    Digitalisierung soll auch in der Abfallwirtschaft Einzug halten und dort die Prozesse optimieren. Ein Verbundprojekt mit Beteiligung der Hochschule Bremen will die Kreislaufwirtschaft mithilfe von künstlicher Intelligenz effizienter machen. (S. 44)
    Foto: Alex Demoura; pixabay.com
    Todsünden der Digitalisierung und wie man sie vermeidet
    Digitalisierung bietet viele Vorteile und kann ganze Geschäftsmodelle von heute auf morgen auf den Kopf stellen. Der Weg zu vernetzten Dienstleistungen ist jedoch nicht immer einfach. (S. 46)
    Foto: pexels; pixabay
    Hohe Nachfrage, hohe Preise
    Im Großen und Ganzen geht es dem Papierrecycling gut, wie der aktuelle Marktbericht des BIR zeigt. Die Nachfrage ist gut, daher sind auch die Preise auf einem hohen Niveau. Sorgen bereiten hingegen die diversen globalen Krisen. (S. 48)
    Foto: Gerd Altmann; pixabay.com
    Das Ticket zur Kreislaufwirtschaft?
    Digitale Produktpässe werden seit geraumer Zeit diskutiert. Ein aktueller Bericht macht deutlich: Der digitale Produktpass ist eine notwendige Grundlage auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft. (S. 52)
    Foto: julita; pixabay.com
    Preisverfall durch Krisen
    Nachdem die Preise in den letzten Monaten noch auf schwindelerregendem Niveau unterwegs waren, kehrt bei den Kunststoffrecyclern Ernüchterung ein. Im aktuellen Marktbericht des BIR weisen die Experten auf verschiedene Probleme hin. (S. 54)
    Foto: pexels; kelly
    Die Märkte stabilisieren sich
    Die Metallmärkte scheinen den Abwärtstrend der letzten Wochen überwunden zu haben. Es setzte nicht nur eine Bodenbildung bei den Preisen ein, die Notierungen auf den NE-Metallmärkten bewegten sich sogar wieder aufwärts. (S. 56)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 08 / 2022

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung