RECYCLING magazin 08 / 2019

    Titelfoto: Zeppelin
    Noch ein knappes Jahr bleibt der Bundesregierung, um die Vorgaben der europäischen Abfallrahmenrichtlinie in nationales Recht umzusetzen. Mit dem Referentenentwurf zum Kreislaufwirtschaftsgesetz ist dazu der erste Schritt gemacht. Möglicherweise etwas größere Schritte erlauben die neuen Maschinen und Technologien, die auf der Recycling Aktiv zu sehen sein werden. Und welche Schritte – und vor allem in welche Richtung – die NE-Metall-Händler und –recycler gerade machen sollen, ist völlig offen.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Lupo; pixelio.de
    Auf Nummer Sicher gegangen
    Ein Referentenentwurf zur Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes liegt vor. Dabei hat sich das BMU tatsächlich im Wesentlichen nur an die europäische Vorgabe gehalten. Vor allem eines der größten Streitthemen des Gesetzes hat man bisher fast vollständig ignoriert. (S. 22)

    Schwerpunkt

    Foto: KMK/Jürgen Rösner
    Technik im Mittelpunkt
    Vom 5. bis 7. September 2019 wollen mehr als 200 Aussteller auf der Doppelmesse Recycling Aktiv und Tiefbau Live auf der Messe Karlsruhe ihre neuesten Produkte vorstellen. (S. 28)
    Foto: C. Nöhren, pixelio.de
    Taumelnd ins Sommerloch
    Wie es den NE-Metallhändlern und -Recyclern geht? Das wissen die derzeit selber nicht so genau, wie der aktuelle BIR-Marktbericht zeigt. (S. 48)
    Foto: Emilian Robert Vicol; pixabay.com
    Versorgung mit Kupfer gesichert
    Für Kupfer wird der Abbau geologisch und geografisch immer schwieriger, wenn auch die globale Verfügbarkeit aufgrund der vorhandenen Ressourcen und Reserven langfristig gesichert ist. (S. 50)

    Weitere Beiträge

    Illustration: E. Zillner
    Indien macht dicht
    Chinas Importstop zieht weite Kreise: Nach viele anderen südostasiatischen Ländern hat nun auch Indien beschlossen, den Import aller Kunststoffabfälle zu verbieten. (S. 16)
    Foto: Jürgen Acker; pixelio.de
    Sammelquote erfüllt
    Laut Umweltbundesamt wurde die Sammelquote für Elektro- und Elektronikaltgeräte 2017 erreicht. Für die neue, deutlich höhere Quote sieht es weniger gut aus. (S. 17)
    Foto: Günther
    Ein Sieb für alle Fraktionen
    Mit dem patentierten Spiralwellensieb Splitter will der Anbieter Günther ein möglichst optimiertes Scheibensieb anbieten. (S. 18)
    Foto: Der Grüne Punkt
    Aufklärungskampagne ab 2020 bundesweit
    Die Kampagne der dualen Systeme „Recycle deine Meinung: Mülltrennung wirkt“ soll nach der Pilotphase in Euskirchen 2020 national ausgeweitet werden. (S. 19)
    Foto: dokumol; pixabay.com
    Rückläufige Sammelung erfordert Gegenmaßnahmen
    Der bvse fordert, dass in allen Bereichen der Wertstoffkette Maßnahmen getroffen werden müssen, um den rückläufigen Sammelmengen beim E-Schrott entgegenzusteuern. (S. 20)
    Foto: Katharina Wieland Müller; pixelio.de
    Dezentrale Abfallbewirtschaftung als richtiger Weg
    Ein Handbuch zum Umgang mit steigenden Abfallmengen empfiehlt für Mumbai, einen dezen­tralen Ansatz in der Abfallwirtschaft zu entwickeln. (S. 21)
    Foto: Timo Klostermeier, pixelio.de
    Was vom Abfall übrig bleibt
    Die ambitionierten Recycling-Ziele der EU führen dazu, dass auch größere Mengen an Restabfall entsorgt werden müssen. Laut CEWEP werden die Kapazitäten nicht reichen. (S. 26)
    Foto: Lupo; pixelio.de
    Auf dem richtigen Weg
    Um die Abfallwirtschaft in Baden-Württemberg ist es insgesamt gut bestellt, wie die aktuelle Abfallbilanz zeigt. Dennoch ist längt nicht alles so, wie es sein sollte. (S. 34)
    Foto: VDMA
    Mineralische Abfälle im Mittelpunkt
    Naomi Denz (VDMA) im Gespräch über aktuelle Entwicklungen der Branche und die Bedeutung von Fachmessen wie der IFAT. (S. 36)
    Foto: Gordon Gross; pixelio.de
    Fremdstoffgehalt endlich runterbringen
    Der BDE hat ein 10-Punkte-Papier vorgestellt, das dazu beitragen soll, den Fremdstoffgehalt im Bioabfall zu reduzieren. Das Ziel sind hochwertige Komposte und Gärprodukte. (S. 38)
    Foto: Andreas Hermsdorf; pixelio.de
    Besser als die EU?
    Trotz oder vielleicht gerade wegen des drohenden Brexits arbeitet die englische Regierung an der Überarbeitung ihrer Abfallgesetzgebung. (S. 41)
    Foto: Müller-Guttenbrunn Group
    Die unendliche Geschichte
    Dass der Binnenmarkt seine Grenzen hat, wenn es um die Verbringung Recycling-Material geht, wird den Unternehmen der Branche immer wieder aufgezeigt. (S. 44)
    Foto: pixabay.com
    Mit neuem Fokus
    Um die Rolle der Verbraucher in der Kreislaufwirtschaft mehr in den Mittelpunkt zu stellen, hat der EWSA eine Initiativ-Stellungnahme veröffentlicht. (S. 46)
    Foto: Andreas Morlok; pixelio.de
    Unzweifelhaft vorteilhaft
    Getränkeverbundkartons für Milch und Saft bleiben ökologisch vorteilhaft – dieses Urteil hat auch die neueste Ökobilanzuntersuchung des Ifeu im Auftrag des FKN gefällt. (S. 53)
    Foto: Karl Dichtler; pixelio.de
    Das geht besser
    Die neue Umweltbewusstseinsstudie zeigt: Die Umweltqualität in Deutschland wird schlechter beurteilt und es herrscht eine große Unzufriedenheit mit den relevanten Akteuren. (S. 56)
    Foto: Quelle: Rathaus von Manaus
    Die Türen gehen zu
    Auch wenn der brasilianische Recyclingmarkt einigermaßen überschaubar ist, machen sich die Auswirkungen des chinesischen Importverbots doch bemerkbar. (S. 58)
    Foto: Fraunhofer IBP
    Recycling von feinkörnigem Bauschutt
    Vier Fraunhofer-Institute haben sich zusammengeschlossen um im Projekt „BauCycle“ neue Recyclingmöglichkeiten von Bauschutt zu analysieren und zu entwickeln. (S. 60)
    Foto: Löwenzahn; pixelio.de
    Dunkle Wolken am Metallhimmel
    Glaubt man den Analysen, sieht es nicht gut aus für die Metallwirtschaft. Insbesondere die Industrie klagt über Nachfragerückgang und rückläufige Produktionszahlen. (S. 62)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 08 / 2019

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Daten zur Kontaktperson

    Anrede *

    Nachname *

    Vorname *

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer *

    Anschrift/Kontakt

    Firma

    Straße/Hausnummer *

    PLZ/Ort *

    Land *

    Zahlungsart *

    Anmerkungen

    * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert