RECYCLING magazin 07 / 2019

    Die Rohstoffe stehen und liegen direkt vor uns, aber wie gewinnt man sie zurück? Eine aktuelle Studie aus Österreich zeigt die Möglichkeiten, aber auch die Schwierigkeiten des Urban Minings auf. Chancen und Schwierigkeiten sind sicher auch mit der Digitalisierung der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft verbunden. In unserem Schwerpunkt haben wir uns dem Thema ausführlich gewidmet. Und einiges zu sagen gibt es auch zum aktuellen Stand der Mantelverordnung und zum Recycling von E-Schrott.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Cornerstone, pixelio.de
    Die Schätze heben
    Eine Studie im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie zeigt die Vorteile des Urban Minings auf. (S. 30)

    Schwerpunkt

    Foto: Jorma Bork, pixelio.de
    Häufige Denkfehler bei der Digitalisierung
    Die digitale Transformation führt zu Veränderungen in der Unternehmenswelt. Nicht nur die Technik, das gesamte Geschäft ist betroffen. Welche Herausforderungen gehen mit der Digitalisierung einher? Und welche Denkmuster können ein Projekt scheitern lassen? (S. 38)
    Foto: biker3; stock.adobe.com
    Mehrwert durch B2B-Plattformen
    Von der voranschreitenden Digitalisierung wirtschaftlicher Prozesse sind alle Unternehmen im gleichen Maße betroffen. B2B-Plattformen wie Scrappel, welche die komplette Abwicklung von Recyclingmaterial digital ermöglichen, optimieren den Verwertungsprozess und bieten damit einen Mehrwert für die Bau- und Abbruchbranche sowie für die weiteren Akteure der Kreislaufwirtschaft. (S. 40)
    Illustration: E. Zillner
    Die Welterklärungsmaschine
    Kann künstliche Intelligenz zum flexiblen und adaptiven Sicherheits- und Warnsystem für den Umweltschutz werden? Diese Vision behandelt eine Studie im Auftrag des Umweltbundesamts, die Potenziale und Gefahren der Digitalisierung für Umweltschutz, Kreislaufwirtschaft und produzierende Industrie betrachtet. (S. 42)
    Foto: Erwin Scheriau
    Mit KI gegen Müllberge
    Die vor rund einem Jahr gestarteten Tests im Rahmen des „Smart Village Projektes“ von Energie Steiermark und Saubermacher zeige, wie sich die Mülltrennmoral mit moderner Technologie messbar verbessern lässt, mittels GPS-Streckenerfassung Rechtssicherheit geschaffen wird und Winterdienst bedarfsgerecht durchgeführt werden können. (S. 44)

    Weitere Beiträge

    Foto: Peter von Bechen, pixelio.de
    Breites Bündnis
    Auf Initiative des VDV setzen sich 37 Verbände und Organisationen für die Stärkung und Förderung von Gleisanschlüssen im deutschen Schienennetz ein. (S. 16)
    Bild: Sennebogen
    Platz für Neues in Regensburg
    Nach zehn Jahren reißt Metz Erdbau das ehemalige Möbelhauses Wangler in der Regensburger Innenstadt ab. Mittendrin der Abbruchbagger 830 E von Sennebogen. (S. 17)
    Foto: HRV
    Schwarze Schlacke zu Green Economy
    Schwarze Schlacke, ein Nebenprodukt aus der Metallurgie, ist, wiederaufbereitet, ein hochwertiger Sekundärbaustoff, und das insbesondere für die Asphaltindustrie. (S. 18)
    Foto: Regomax
    Noch in den Kinderschuhen
    In Argentinien entsteht langsam eine Infrastruktur für das Recycling von Altreifen. Bisher reichen die Kapazitäten aber nur für etwa 5 Prozent des Abfallaufkommens aus. (S. 19)
    Foto: Fraunhofer IWKS
    „Der Bedarf steigt“
    Noch ist das Abfallaufkommen bei Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen gering. Am Fraunhofer IWKS wird aber schon an Recyclingverfahren gearbeitet. (S. 20)
    Foto: Erdwich GmbH
    Hongkongs E-Schrott im Griff
    Im ECO Park in Hongkong betreibt Alba eine Anlage zur Behandlung und Verwertung von Elektronikschrott. Die Recyclinglinien wurden von Erdwich realisiert. (S. 21)
    Foto: Otto Dörner
    Otto Dörner öffnet Kundenportal für andere Entsorger
    Mit Container Go öffnet Otto Dörner jetzt sein Kundenportal für andere Entsorger. Auch deren Kunden sollen Aufträge nun einfach per Mausklick abwickeln können. (S. 22)
    Foto: Böhme GmbH
    Mehr rausholen mit Druckluft
    Seit gut einem Jahr versorgen drei drehzahlgeregelte Schraubenkompressoren von Atlas Copco die Wert-stoffsortieranlage der Böhme GmbH mit Druckluft. (S. 23)
    Foto: Yvonne_Huijbens, Pixabay_
    Das Ende der Freizügigkeit?
    Das Basler Übereinkommen betrifft mehr als nur gefährliche Abfälle. Seine jüngste Verschärfung wird kritisch gewertet – aus ökonomischer wie ökologischer Perspektive. (S. 26)
    Foto: Erich Westendarp, pixelio.de
    Knapp über dem Durchschnitt
    Zum ersten Mal liegt die Berechnung der Zirkularität für ein einzelnes Land vor. Das Ergebnis: Österreich ist besser als der Durchschnitt, aber noch weit entfernt von gut. (S. 28)
    Foto: E. Zillner
    Freiwillige Rücknahme fremder Produkte ist zulässig
    Zu der seit Langem umstrittenen Frage, ob eine freiwillige Rücknahme auch fremde Produkte umfassen darf, liegt nun die erste obergerichtliche Entscheidung vor. (S. 34)
    Foto: Barbara Eckholdt, pixelio.de
    Pionierwerk muss sich Veränderungen stellen
    Der Status Quo der Novelle der Altholzverordnung und notwendige Anpassungen für mehr Rechtssicherheit und Qualitätssicherung standen im Fokus des bvse-Altholztags. (S. 46)
    Illustration: E. Zillner
    Qualitätssicherung und Zertifizierung
    Was unter Qualität verstanden wird, kann unterschiedlich ausfallen. Um so notwendiger sind bundeseinheitliche Regelungen und Standards. (S. 48)
    Foto: Dekra Certification
    Brandgefahr durch Lithium-Batterien
    Auditoren von Dekra beobachten seit längerem strukturelle Probleme bei der Sammlung und Beförderung von Elektronikgeräten mit Li-Batterien. (S. 52)
    Illustration Flagge: E. Zillner
    Von der Ziellinie noch weit entfernt
    Der Nabu hat eine Studie zum Recycling von E-Schrott vorgelegt. Die Empfehlungen der Autoren von Ökopol und ITZ werden jedoch nicht jedem gefallen. (S. 54)
    Foto: Michael Brunn
    Zu Ende verhandelt?
    Noch in diesem Sommer fällt die Entscheidung, ob die Mantelverordnung zurück in den Bundesrat gelangt und endlich Gesetz wird. (S. 56)
    Grafik: Camex
    Maschinen und Anlagen zum Nulltarif?
    Brasilien importiert einen großen Teil seiner Maschinen und Anlagen für den Recyclingsektor. Im Gespräch ist nun, die Einfuhrsteuer von 14 Prozent auf Null zu senken. (S. 60)
    Foto: Tim Reckmann, pixelio.de
    Verhaltene Preisentwicklung
    Seit einem Jahr sind die Preisentwicklungen an den Metallmärkten geprägt von den Spannungen zwischen China und den USA. (S. 62)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 07 / 2019

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Daten zur Kontaktperson

    Anrede *

    Nachname *

    Vorname *

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer *

    Anschrift/Kontakt

    Firma

    Straße/Hausnummer *

    PLZ/Ort *

    Land *

    Zahlungsart *

    Anmerkungen

    * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert