RECYCLING magazin 03 / 2016

    Preis: EUR 10,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Verschiedene Statistiken zur Branche
    Statistik
    • Verschiedene Statistiken zur Branche
    (S. 5)
    SWN Entsorgung mit bewährter Führung Siebmaschine fasst sieben Kubikmeter Schüttgut Neue Plattenbandkette für Schrottschere Chinesen kaufen EEW Energy from Waste Redwave mit neuem Geschäftsbereich Neuordnung der Altersvorsorge Entsorgungswirtschaft Alba auf der Suche nach Kapitalgebern Umicore meldet erfolgreiches Geschäftsjahr Rohstoffe aus Problemabfällen Verpackung und Biomüll automatisch trennen Aurubis mit schwachem Start ins neue Geschäftsjahr Leitfaden zum Export ungefährlicher Abfälle AVV-Novelle Deutsche Altkleider-Container nach Martinique VDM gegen Kriminalisierung von Bargeschäften
    Neues aus der Branche
    • SWN Entsorgung mit bewährter Führung
    • Siebmaschine fasst sieben Kubikmeter Schüttgut
    • Neue Plattenbandkette für Schrottschere
    • Chinesen kaufen EEW Energy from Waste
    • Redwave mit neuem Geschäftsbereich
    • Neuordnung der Altersvorsorge Entsorgungswirtschaft
    • Alba auf der Suche nach Kapitalgebern
    • Umicore meldet erfolgreiches Geschäftsjahr
    • Rohstoffe aus Problemabfällen
    • Verpackung und Biomüll automatisch trennen
    • Aurubis mit schwachem Start ins neue Geschäftsjahr
    • Leitfaden zum Export ungefährlicher Abfälle
    • AVV-Novelle
    • Deutsche Altkleider-Container nach Martinique
    • VDM gegen Kriminalisierung von Bargeschäften
    (S. 6)

    Titelthema

    Niemand war mit dem Arbeitsentwurf zum Wertstoffgesetz so richtig glücklich. Nun fordert aber der Bundesrat ein neues Gesetz, das in Teilen genau das Gegenteil von dem verlangt, was bisher vorgesehen ist. Ist das – zumindest in dieser Legislaturperiode – das Ende des Wertstoffgesetzes?
    Der Anfang vom Ende?
    Niemand war mit dem Arbeitsentwurf zum Wertstoffgesetz so richtig glücklich. Nun fordert aber der Bundesrat ein neues Gesetz, das in Teilen genau das Gegenteil von dem verlangt, was bisher vorgesehen ist. Ist das – zumindest in dieser Legislaturperiode – das Ende des Wertstoffgesetzes? (S. 14)

    Schwerpunkt

    Aufgrund der aktuellen Themenlage hätte man eine erbitterte Diskussion über das Wertstoffgesetz erwarten können, von einigen Seitenhieben abgesehen hielten sich die Redner bei „Hamburg T.R.E.N.D.“ aber dann doch an die vorgegebenen Themen.
    Qualität, Quote oder beides?
    Aufgrund der aktuellen Themenlage hätte man eine erbitterte Diskussion über das Wertstoffgesetz erwarten können, von einigen Seitenhieben abgesehen hielten sich die Redner bei „Hamburg T.R.E.N.D.“ aber dann doch an die vorgegebenen Themen. (S. 20)
    Mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) von 2012 wurde die privatwirtschaftliche Sammlung von Wertstoffen in Deutschland massiv eingeschränkt. Allerdings zeigen zahlreiche erfolgreiche Klagen gegen diese Regelung, dass der Gesetzestext offenbar nicht so eindeutig formuliert ist, wie man es sich wünschen sollte. Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen macht diese Problematik einmal mehr deutlich.
    Keine klare Linie
    Mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) von 2012 wurde die privatwirtschaftliche Sammlung von Wertstoffen in Deutschland massiv eingeschränkt. Allerdings zeigen zahlreiche erfolgreiche Klagen gegen diese Regelung, dass der Gesetzestext offenbar nicht so eindeutig formuliert ist, wie man es sich wünschen sollte. Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen macht diese Problematik einmal mehr deutlich. (S. 22)
    Die Quote ist der heilige Gral des Recyclings, an dem sich Erfolg und Misserfolg messen lassen. Statistiken jeder Art sind aber auch bekannt dafür, dass sie sich je nach verfolgtem Interesse recht unterschiedlich interpretieren lassen. Die DGAW macht dies für die Recyclingquote 2013 deutlich.
    Das Drama mit der Quote
    Die Quote ist der heilige Gral des Recyclings, an dem sich Erfolg und Misserfolg messen lassen. Statistiken jeder Art sind aber auch bekannt dafür, dass sie sich je nach verfolgtem Interesse recht unterschiedlich interpretieren lassen. Die DGAW macht dies für die Recyclingquote 2013 deutlich. (S. 26)

    Weitere Beiträge

    Im dritten Referentenentwurf zur Gewerbeabfallverordnung wurden zahlreiche Verbesserungsvorschläge der Betroffenen aufgenommen. Dennoch gibt es noch zahlreiche Aspekte, die der Entsorgungsbranche Sorgen bereiten. Das RECYCLING magazin fasst die wichtigsten Kritikpunkte zusammen.
    Noch viel Luft nach oben
    Im dritten Referentenentwurf zur Gewerbeabfallverordnung wurden zahlreiche Verbesserungsvorschläge der Betroffenen aufgenommen. Dennoch gibt es noch zahlreiche Aspekte, die der Entsorgungsbranche Sorgen bereiten. Das RECYCLING magazin fasst die wichtigsten Kritikpunkte zusammen. (S. 12)
    Die Umstellung von einer linearen auf eine Kreislaufwirtschaft bringt neben ökologischen durchaus auch wirtschaftliche Vorteile mit sich. Diese Erkenntnis ist eigentlich nicht neu. Eine Studie zeigt aber nun auf, wie vor allem Deutschland von dieser Umstellung profitieren kann.
    Die Wirtschaft in den Kreis bringen
    Die Umstellung von einer linearen auf eine Kreislaufwirtschaft bringt neben ökologischen durchaus auch wirtschaftliche Vorteile mit sich. Diese Erkenntnis ist eigentlich nicht neu. Eine Studie zeigt aber nun auf, wie vor allem Deutschland von dieser Umstellung profitieren kann. (S. 18)
    Auch wenn der chilenische Senat erst im Juli 2015 das erste Gesetz zur Recyclingförderung verabschiedet hat, ist das Unternehmen Polambiente bereits seit 2010 in diesem Sektor aktiv. Bisher wurden über 300.000 Tonnen Altreifen recycelt, von denen etwa 18 Prozent aus dem öffentlichen Verkehr stammen.
    Recycling als Heilmittel
    Auch wenn der chilenische Senat erst im Juli 2015 das erste Gesetz zur Recyclingförderung verabschiedet hat, ist das Unternehmen Polambiente bereits seit 2010 in diesem Sektor aktiv. Bisher wurden über 300.000 Tonnen Altreifen recycelt, von denen etwa 18 Prozent aus dem öffentlichen Verkehr stammen. (S. 24)
    Schon seit geraumer Zeit spielt die Kompostierung und Vergärung biogener Abfälle eine wichtige Rolle in der Schweizer Abfallverwertung. Mit einer umfassenden Studie hat das Bundesamt für Umwelt nun eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Anlagen gemacht.
    Biomüll als Erfolgsmodell
    Schon seit geraumer Zeit spielt die Kompostierung und Vergärung biogener Abfälle eine wichtige Rolle in der Schweizer Abfallverwertung. Mit einer umfassenden Studie hat das Bundesamt für Umwelt nun eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Anlagen gemacht. (S. 28)
    Die Beseitigung von Abfällen etwa durch Recycling ist nur die eine Seite der Medaille. Demgegenüber steht die Produktion, wo nachhaltigere Produkte entwickelt werden können. Adaptavate hat sich diesem Ansatz verschrieben und versucht, ein großes Problem der Bauindustrie zu lösen.
    Bauen neu gedacht
    Die Beseitigung von Abfällen etwa durch Recycling ist nur die eine Seite der Medaille. Demgegenüber steht die Produktion, wo nachhaltigere Produkte entwickelt werden können. Adaptavate hat sich diesem Ansatz verschrieben und versucht, ein großes Problem der Bauindustrie zu lösen. (S. 30)
    Auch im ersten Monat des neuen Jahres 2016 gab es keine Entwarnung auf den Rohstoffmärkten. Die meisten Rohstoffe setzten ihre Talfahrt fort, wie das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) berichtete. Der Gesamtrohstoffindex ist somit so niedrig wie zuletzt im Februar 2004.
    Rohstoffpreise weiterhin schwach
    Auch im ersten Monat des neuen Jahres 2016 gab es keine Entwarnung auf den Rohstoffmärkten. Die meisten Rohstoffe setzten ihre Talfahrt fort, wie das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) berichtete. Der Gesamtrohstoffindex ist somit so niedrig wie zuletzt im Februar 2004. (S. 31)

    Rubriken

    Das geht ja gut los
    Editorial
    Das geht ja gut los (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 33)
    Termine + Impressum
    (S. 34)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 36)

    Sortierrest

    Bei Altfahrzeugen sind in Bezug auf Verwertungsquoten eigentlich keine Klagen zu vernehmen. Eigentlich.
    Kunst für die Quote
    Bei Altfahrzeugen sind in Bezug auf Verwertungsquoten eigentlich keine Klagen zu vernehmen. Eigentlich. (S. 38)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 03 / 2016

    Preis: EUR 10,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung