RECYCLING magazin 02 / 2019

    Foto Weltkugel: S. Hofschläger; pixelio.de; Compositing: E. Zillner
    So richtig will es mit der Kreislaufwirtschaft global noch nicht klappen – so zumindest das Fazit des zweiten „Circularity Gap Reports“. Damit sich das ändert, will die EU ihre Aktivitäten in Sachen Nachhaltigkeit weiter verstärken. Die Kommission hat dazu erste Gedanken vorgelegt. Mit der Frage nach der Umsetzung der Kreislaufwirtschaft haben sich auch die Münsteraner Abfalltage ausführliche beschäftigt.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto Weltkugel: S. Hofschläger; pixelio.de; Compositing: E. Zillner
    Die Lücke bleibt
    Vor einem Jahr zeigte der „Circularity Gap Report“, dass die Welt erst zu 9 Prozent zirkulär ist. Die schlechte Nachricht: In den letzten zwölf Monaten hat sich das nicht wesentlich gebessert. (S. 26)

    Schwerpunkt

    Foto: AVG Köln
    Da ist noch mehr drin
    Wissenschaftler der RWTH Aachen haben untersucht, wie der Nutzen der thermischen Verwertung durch die Rückgewinnung von Wertstoffen aus den Verbrennungsrückständen weiter erhöht werden kann. (S. 36)
    Foto: Dieter Schütz, pixelio.de
    Vieles ist noch immer unklar
    Die grundsätzlich gute Nachricht für die thermischen Verwerter: Die Anlagen bleiben weiterhin gut ausgelastet. Bei allen anderen Themen aber ist es mit der Eindeutigkeit nicht ganz so weit her. (S. 38)
    Foto: Jörg Brinckheger; pixelio.de
    Eigene Rohstoffquellen nutzen
    In einer Studie hat sich das Öko-Institut mit der Frage auseinandergesetzt, wo die Rohstoffe für die Elektromobilität herkommen sollen. Dabei wird klar: Dem Recycling kommt für die Elektromobilität eine wichtige Rolle zu. (S. 46)
    Foto Steinturm: Rosel Eckstein; pixelio.de; Flaggen: wikipedia.org
    Es bleibt die Ungewissheit
    Brexit und China – das sind die Themen, die die NE-Metallhändler und -recycler weltweit bewegen. Dabei ist völlig unklar, wie sich die Lage in den kommenden Wochen und Monaten entwickelt. (S. 48)

    Weitere Beiträge

    Illustration: E. Zillner
    Digitale Transformation
    Die Entsorgungsbranche ist über den Erfolg ihrer eigenen digitalen Transformation sehr kritisch, wie eine aktuelle Befragung zeigt. (S. 16)
    Fotos: Hand: Petra Bork; gelbe Säcke: Andreas Morlok; beide pixelio.de
    Mittelstand muss sich wehren
    Durch die geplante Übernahme von DSD durch Remondis sehen sich die Mittelständler in ihrer Existenz gefährdet. (S. 17)
    Foto: M. Nogarin
    EPS-Recycling in Mexiko
    Die Polystyrol-Industrie in Mexiko macht einen erheblichen Umsatz, aber erst jetzt wurde die erste Recyclinganlage errichtet. (S. 18)
    Foto: E. Zillner
    CO2-Emissionen leicht gesunken
    Laut Umweltbundesamt (UBA) wurden 2017 in Deutschland insgesamt 906,6 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente ausgestoßen. (S. 19)
    Foto: Lobbe
    Unbemannte Tankfahrt
    Lobbe setzt in Kooperation mit ST-Cleaning einen Roboter zur Tankreinigung in der Raffinerie Dow Standort Böhlen ein. (S. 20)
    Foto: Hyundai Construction Equipment Europe
    Radlader in der Entsorgung
    Die Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH (WEV) betreibt bei Leipzig zwei Entsorgungsanlagen. (S. 21)
    Foto: Rike; pixelio.de
    Wie bleibt alles im Kreis?
    Die „zirkuläre Wertschöpfung“ stand im Mittelpunkt der 16. Münsteraner Abfallwirtschaftstage. (S. 22)
    Foto: E. Zillner
    Nachwuchssorgen
    Was das IW jüngst vorstellte, ist seit einiger Zeit Alltag für einen Großteil der im VDM vertretenen Metallhändler. (S. 30)
    Foto: ColocationIX
    Eine Sorge weniger
    Das Bremer Entsorgungsunternehmen Nehlsen betreibt seine IT-Infrastruktur über einen Colocation-Partner. (S. 32)
    Foto: VBS
    Bayern sucht Kreislaufpiloten
    Der VBS hat eine Kampagne gestartet, um für den Beruf des Kraftfahrers in der Entsorgungsbranche zu werben. (S. 34)
    Illustration: E. Zillner
    Weiterhin hohe Quoten
    Laut einer neuen Untersuchung finden mehr als 93 Prozent aller PET-Flaschen nach dem Gebrauch ein neues Einsatzfeld. (S. 34)
    Foto: E. Zillner
    Mit gemischten Gefühlen
    44 Während die PET-Recycler zufrieden sind, sind die Hersteller vor allem unzufrieden mit den Regulierungen aus Brüssel. (S. 44)
    Foto Blattstruktur: Harry Haumn, pixelio.de; Illustration und Foto Kunststoff: E. Zillner
    Nicht die Lösung des Problems
    Eine Forschungsgruppe hat einen Erfahrungsbericht zur Nutzing biologisch abbaubarer Kunststoffe vorgelegt. (S. 50)
    Foto: Grace Winter; pixelio.de
    Auf Nachhaltigkeit setzen
    Die EU-Kommission hat ein Reflexionspapier als Diskussionsgrundlage für die nachhaltige Weiterentwicklung Europas erstellt. (S. 52)
    Foto: Sennebogen
    Elektrobagger im Stahlwerk
    Die Sennebogen-E-Serie-Maschinen sind seit Anfang 2018 fester Bestandteil des Mills-Service-Spezialisten Steelage in Ostrava. (S. 57)
    Foto: Tim Reckmann; pixelio.de
    Wenn Reste zum Antrieb werden
    Etihad Airways und das Abu Dhabi Waste Management Center wollen aus aufbereitetem Restmüll Flugzeugtreibstoff gewinnen. (S. 58)
    Foto: Erdwich
    Gießereiprozess optimiert
    In der Leichtmetallgießerei des BMW-Werks Landshut werden Ausschussprodukte recycelt und erneut eingeschmolzen. (S. 60)
    Foto: C. Nöhren; pixelio.de
    Metallmärkte bleiben verunsichert
    Die Notierungen an der Londoner Metallbörse sind im Laufe der vergangenen Wochen angestiegen, blieben aber volatil. (S. 62)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 02 / 2019

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Daten zur Kontaktperson

    Anrede *

    Nachname *

    Vorname *

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer *

    Anschrift/Kontakt

    Firma

    Straße/Hausnummer *

    PLZ/Ort *

    Land *

    Zahlungsart *

    Anmerkungen

    * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert