Zentek startet deutschlandweiten Abfallmanager

In den Abfallmanager integriert ist die Online-Plattform empto. Ab sofort sollen sich darüber auch externe Aufträge verwalten lassen.
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

„Der neue Abfallmanager spart Zeit und Papier indem er die gesamte Beauftragung digitalisiert“, erklärt Geschäftsbereichsleiter Stephan Schnück. Wer sein Tagesgeschäft mit dem Abfallmanager organisieren wolle, müsse nicht zwangsläufig auch alle Vereinbarungen mit den Entsorgungsunternehmen über empto abwickeln: „Das neue System kann nämlich auch externe Aufträge verwalten und ist deutschlandweit verfügbar“, erläutert Schnück weiter.

Das bedeutet, dass jeder Gewerbetreibende seinen jetzigen Entsorger – der nicht bei empto registriert sein muss – und die jeweiligen Container samt der zugehörigen Fraktionen direkt über das Portal beauftragen kann. Im Anschluss werde dann eine Mail an den Entsorger geschickt und der Gewerbetreibende erhalte eine Bestätigungsmail, heißt es weiter. Die Kommunikation per Telefon oder Fax entfalle: Zeit- und Verwaltungsaufwand würden mit dem digitalen Service erheblich sinken und unnötige Fehlfahrten vermieden, so Schnück.

Empto ist eine B2B-Plattform mit der Zentek die Entsorgung von aktuell 16 verschiedenen Abfallfraktionen samt Erfüllung der gesetzlichen Dokumentationspflicht einfacher machen will: Der Gewerbetreibende beschreibt in kurzen Worten die Leistung, die er benötigt und erhält daraufhin Angebote von mehreren Entsorgern, aus denen er schließlich den passenden auswählt. Im Unterschied zu einem Online-Shop sind die potenziellen Geschäftspartner Zentek zufolge jeweils für beide Seiten sichtbar. Die Entsorger untereinander sehen sich jedoch gegenseitig nicht – somit seien faire Preise gewährleistet.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here