Infotag RC-Baustoffe und Designböden bei Max Wild

Am 8. Mai 2019 fand der jährliche Infotag zum Thema RC-Baustoffe und Designböden statt. Die Spezialisten aus dem Bereich Flächenrecycling von Max Wild erörterten die Wiederaufbereitung von Baustoffen und wie diese durchdacht und nachhaltig in Zukunft eingesetzt werden können.
Foto: Max Wild GmbH

Experten wie Stefan Schmidmeyer, Geschäftsführer der Baustoff Recycling Bayern e. V. und Dr. Gregor Silvers, Geschäftsfeldleiter Flächenrecycling bei Max Wild, informierten in Vorträgen und anschließend bei einer Exkursion zum Max Wild Standort Eichenberg umfangreich und praxisnah über Neuerungen, wie den Einsatz von Flüssig- und Designböden, so das Unternehmen.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte Max Wild, einer der Geschäftsführer der Max Wild GmbH und Leiter des Geschäftsfeldes Bau und Flächenrecycling, das Unternehmen vor. Anschließend begann Gastredner Stefan Schmidmeyer die Vortragsreihe des Infotags mit dem Thema Entsorgungsnotstand und Deponieknappheit. In seiner Präsentation stellte er Verbandsrichtlinien zur Verwendung und Güterüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern und Baden-Württemberg vor. Anschließend referierte Peter Guggemos, Bauleiter Altlastensanierung bei der Max Wild GmbH, in seinem Vortrag „Gebäudeschadstoffe – Wissenswertes aus der Praxis“ über Bauherrenpflichten im Rahmen der Schadstofferkundung.

Nach einer kurzen Pause, bei der sich Teilnehmer und Referenten rege über die Themen und Erfahrungen austauschten, startete die zweite Vortragsrunde mit Burghardt Schramm, Laborteiler Geotechnik bei Max Wild. Sein Vortrag veranschaulichte die topaktuellen Einsatzmöglichkeiten von Flüssigböden und Designböden im Kanal- bzw. Erdbau. Bevor die Gruppe zur Exkursion zum Standort Eichenberg aufbrach, informierten die letzten Redner des Tages Jessika Schneider und Dr. Gregor Silvers über die Standorterweiterung sowie den Bau der Kalthalle in Eichenberg.

Vor Ort in Eichenberg folgten dann praktische Vorführungen als Ergänzung zu den Vorträgen. In kleinen Gruppen wurde den Teilnehmern der Einbau von Flüssigboden inklusive anschließender Beprobung demonstriert. Zudem erhielten sie eine Geländeführung mitsamt der neu gebauten Kalthalle sowie eine Übersicht über verschiedenste Designböden, deren Zusammensetzung und Einsatzmöglichkeiten. Währenddessen beantworteten die Profis von Max Wild alle aufkommenden Anwendungsfragen.

Die Veranstaltung mit rund 60 Teilnehmern, aus Ingenieur- und Architekturbüros, Kommunen & Co. soll, aufgrund des immer wachsenden Interesses, die nächsten Jahre ausgebaut und weitergeführt werden, heißt es abschließend.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here