Tomra startet Cloud-basierte Datenplattform

Webbasierte Daten sollen aussagekräftige Informationen liefern, um die Effizienz zu verbessern, Betriebskosten zu senken und weitergehende strategische Entscheidungen zu treffen
Inside the Heavy Industry Factory Industrial Engineer Works on the Personal Computer Designing Turbine/ Engine in 3D, Using CAD Program.

Tomra Sorting Recycling will mit Tomra Insight eine neue Cloud-basierte Datenplattform starten, die für die Betreiber von Sortieranlagen wertvolle neue Möglichkeiten erschließt soll. Die Daten dieser Plattform könnten den Sortierprozess in ein strategisches Managementinstrument verwandeln, das entlang der gesamten Wertschöpfungs- und Produktionskette faktenbasierte Entscheidungen ermögliche.

Mit Tomra Insight sollen Sortiermaschinen zu vernetzten Geräten werden, die laufend Prozessdaten generieren. Die neue Plattform sammele diese Daten in der Cloud und setze sie in verwertbare Informationen um, auf die über ein Webinterface zugegriffen werden kann. Die sichere Cloud-basierte Datenübertragung- und -speicherung, die alle Datenschutzanforderungen erfülle, werde in Zusammenarbeit mit dem Cloud-Computing-Dienst Microsoft Azure angeboten. Die Überwachungs- und Berichtsfunktionen dieser neuen On-Demand-Plattform würden vorhandene Systeme zur Prozessüberwachung nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Tomra Insight arbeite nahezu in Echtzeit. Mit dem Desktop-PC oder Mobilgeräten sei der sichere Zugriff über eine anwenderfreundliche Oberfläche und eine verschlüsselte Verbindung überall und jeder Zeit möglich. Ein unmittelbarer Nutzen sei, dass Anlagenbetreiber Leistungskennzahlen ortsunabhängig analysieren und mit proaktiven Maßnahmen zur Leistungsoptimierung oder präventiven Wartung eingreifen könnten.

Der Zugang zu digitalen Kennzahlen werde Betreibern dabei helfen, die Sortierleistung zu optimieren, indem Daten wie Durchsatz, Material- und Korngrößenverteilung, Durchgangs- und Abweisungsquoten und vieles andere mehr analysiert werden. Diese Informationen könnten dazu beitragen, Stillstandszeiten zu reduzieren, zielgerichtete Maßnahmen zu ergreifen, den Durchsatz zu maximieren, nach Zielqualität zu sortieren, die Effizienz von Anlagenbedienern und Servicepersonal zu verbessern und die Betriebskosten zu senken. Datenanalytik habe außerdem das Potenzial, mittels personalisierter Berichte und Fehlermeldungen, eine vorausschauende und zustandsbezogene Wartung, Ersatzteilbestellung und Instandhaltung zu organisieren.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here