Bauma: Wacker Neuson zeigt Zero Emission

Die Wacker Neuson Group ist zur Bauma 2019 erstmals an Stand FN.915 auf knapp 6.000 Quadratmetern vertreten.

Die gesamte Zero-Emission-Produktpalette sowie deren neueste Mitglieder stünden beim Messeauftritt von Wacker Neuson und Kramer im Mittelpunkt. So führe der „Zero Emission Boulevard“ durch den gesamten Messestand und biete zahlreiche Erlebnisstationen.

Ganz neu im Sortiment seien der Akkustampfer AS60e und die Akkuplatte AP2560e, die mit dem Wacker Neuson Akku ausgestattet sind. Insgesamt könnten damit nun bereits sechs Produkte mit diesem Wechselakku betrieben werden. Weitere Neuzugänge der emissionsfreien Produktpalette seien der vollelektrische Zero Tail-Minibagger EZ17e sowie der Elektro-Raddumper DW15e. „Die Emissionsproblematik speziell in innerstädtischen Bereichen wird sich zunehmend verschärfen. Mit unseren komplett emissionsfreien Lösungen sind Kunden in jedem Fall auf der sicheren Seite. Gleichzeitig ist uns wichtig, nur dann ein Produkt einzuführen, wenn dieses mit einer Batterieladung einen durchschnittlichen Arbeitstag durchhält und sich die Anschaffungskosten nach spätestens drei Jahren amortisiert haben,“ berichtet Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group.

Im Bereich der Digitalisierung habe die Wacker Neuson Group zahlreiche erfolgsversprechende Lösungen entwickelt, die auf der Bauma präsentiert werden. So könnten Besucher mit einem realitätsnahen Fahrsimulator Produkte – noch vor dem Bau eines ersten Prototypen – virtuell erleben und testen. Virtual Reality Anwendungen würden für Schulungszwecke oder die Konfiguration von komplexeren Maschinen genutzt und ein 3D-Drucker zeigee, wie Ersatzteile in kurzer Zeit bereitgestellt werden können.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here