Bauma: Bobcat präsentiert Elektroantrieb

Auf der Bauma 2019 will Bobcat auf seinem Stand FN.820 in einer Präsentation aus neuen und bewährten Bobcat-Produkten die unterschiedlichen Anwendungsbereiche der Maschinen zeigen.

Diese Ausstellung soll durch den Einsatz fortschrittlicher Augmented-Reality-Technologie unterstützt werde. Auch die Original-Ersatzteile, Aftermarket-Services sowie Finanzierungslösungen des Unternehmens würden in verschiedenen Bereichen des Standes vorgestellt.

Die wichtigste Neuvorstellung von Bobcat auf der Bauma werde der neue elektrische Minibagger Bobcat E10e sein. Dabei handele es sich um den ersten im Handel erhältlichen vollelektrischen Minibagger der 1-Tonnen-Klasse in Kurzheckbauweise (ZTS). Der E10e werde sowohl im Demobereich als auch in einem eigenen speziellen Bereich präsentiert. In insgesamt sechs dieser Bereiche stelle Bobcat verschiedene Anwendungsmöglichkeiten für seine Produkte vor.

Neben der Ausstellung der kompletten Baureihe von Bobcat-Minibaggern, zu der auch mehrere neue Modelle gehören, werde den Besuchern das umfassende Produktportfolio von Bobcat mit neuen Teleskopladern, Kompaktladern und Anbaugeräten in verschiedenen Anwendungsbereichen gezeigt. Dazu gehören Materialtransport, Erdbewegung, Straßenbau, Landschaftsbau und Abbruch.

Der neue E10e, der im Bobcat Innovation Center in Dobris in der Tschechischen Republik in Zusammenarbeit mit Elektrofahrzeugspezialisten entwickelt wurde, basiere auf dem Design des konventionellen Minibaggers E10.

Emissionsfrei, geräuscharm und mit einer Breite von nur 72 cm könne der neue E10e mit seinem ZTS-Profil problemlos durch Aufzugtüren gefahren werden, was ihn zur optimalen Lösung für Innenanwendungen, wie Abbruch und Kellerbau mache. Darüber hinaus könne der E10e indem er in den Arbeitspausen an einen optionalen externen Bobcat-Schnellader angeschlossen wird, einen ganzen Arbeitstag (8 Stunden) betrieben werden.

Der E10e sei Teil einer Ausstellung, in der die gesamte Bobcat-Minibaggerreihe vorgestellt wird und zu der erstmals auf der Bauma die neue R-Serie des Unternehmens gehöre. Die neue R-Serie bestehe aus fünf Modellen (E26, E27z, E27, E27, E34 und E35z) von 2-4 Tonnen und bietet die beste Kombination aus hohen Grabkräften, hervorragender Stabilität und präziser Steuerbarkeit in dieser Kategorie. Darüber hinaus werde durch das geringere Gewicht der Maschinen der Transport erleichtert.

Im Bereich Materialumschlag werde Bobcat erstmals auf der Bauma das Hochleistungsmodell Bobcat TL43.80HF zeigen. Dieses biete eine hohe Hubkraft von 4,3 Tonnen und eine maximale Hubhöhe von fast 8 Metern für Anwendungen im Materialumschlag in Industrie und Recycling. Der TL43.80HF sei mit verstärkten Achsen, zusätzlichem Gegengewicht und Z-Kinematik für Schwerlast-Anwendungen ausgelegt worden. Er biete eine hohe Ausbrechkraft kombiniert mit der schnellsten Auslegerbewegung im Markt.

Eine weitere Neuheit sei der kompakte Teleskop TL30.70. Er biete eine maximale Hubkraft von 3 Tonnen und eine maximale Hubhöhe von fast 7 m und eignee sich so für ein breites Anwendungsspektrum in der Bau- und Verleihindustrie. Der TL30.70 sei nicht nur ein kompakter, sondern auch ein leistungsstarker Teleskop, der eine maximale Reichweite von 4 m bei einer Last von mehr als 1 t bewältigen könne. Bei maximaler Hubhöhe könne er noch bis zu 2 Tonnen Gewicht heben.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here