Abfall-Sonderbriefmarke auf IFAT vorgestellt

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat die neue Sonderbriefmarke „Abfall ist Rohstoff“ vorgestellt. Präsentiert hat Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin im BMU, die neue Sonderbriefmarke im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der IFAT Entsorga in München. Aus dem Erlös würden Projekte in Deutschland und im Ausland gefördert, die für die Belange des Ressourcenschutzes sensibilisieren würden.

Die Marke hat einen Wert von 55 Cent und werde mit einem Zuschlag von 25 Cent verkauft, so das BMU weiter. “Wenn Abfall sich nicht vermeiden lässt, ist das gemeinsame Ziel ein Recycling auf höchstem Niveau. Deutschland hat mit dem neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz einen weiteren großen Schritt hin zu einer echten Kreislaufwirtschaft gemacht. Abfall ist Rohstoff und im wahrsten Sinne des Wortes Wertstoff. Vor dem Hintergrund der stetig steigenden globalen Nachfrage nach Rohstoffen ist intelligentes und effizientes Recycling heute eine Schlüsselkompetenz im Wettbewerb der Volkswirtschaften.”, betonte Reiche in ihrer Ansprache anlässlich der Präsentation der neuen “Briefmarke mit dem Plus”.

Im direkten Anschluss an die Präsentation überreichte die Parlamentarische Staatssekretärin ausgewählten Vertretern von Umweltschutzgruppen, aus Wissenschaft und Forschung sowie Unternehmen der Branche Alben mit einem Erstdruck der Sonderbriefmarke.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here