SCHLAGWORTE: Rezyklate

Abfallende-Kriterien-Vorschläge bremsen Plastikrecycling aus

| Der neue Vorschlag zu den Abfallende-Kriterien von GD Umwelt und dem JRC mit IPTS stoßen auf Kritik des bvse. Für den Verband sei deutlich geworden, dass die Verfasser nicht genügend beachtet hätten, dass das in Deutschland bestehende Kunststoffrecycling für die weitere Verarbeitung hochwertigste, qualitätsgesicherte Rezyklate liefere.

PET to PET investiert kräftig in Ausbau der Recyclinganlage

| Die PET-Recyclinganlage im österreichischen Müllendorf läuft laut der PET to PET Recycling Österreich GmbH auf Hochtouren: Im Juli wurden demnach 1.800 Tonnen PET-Flaschen recycelt. PET to PET will nun 150.00 Euro in den Ausbau der Anlage stecken.

DKR erweitert Geschäftsführung

| Die Deutsche Gesellschaft für Kreislaufwirtschaft und Rohstoffe (DKR) wird ihr Wachstum in Synergie mit den Unternehmen der Duales System Holding (DSD) in Zukunft fortsetzen. Mit der Erweiterung der DKR-Geschäftsführung verbessere das Unternehmen die Rahmenbedingungen für weiteres qualitatives Wachstum.

Kunststoff-Recyclate sehr gefragt

| Das Jahr 2011 ist für die Kunststoffrecycler weitgehend positiv verlaufen, so die Einschätzung von Dirk Textor, Vorsitzender des bvse-Fachverbandes Kunststoffrecycling. Der Absatz von Rezyklaten habe weiter an Profil gewonnen. auch wenn die Märkte für die Aufbereiter und Verwerter volatil geblieben seien.

Gute Nachfrage gibt auch Altkunststoff-Markt Auftrieb

| "Der allgemeine Wirtschaftsaufschwung, der im letzten Jahr für kräftiges Wachstum gesorgt hat, setzt sich auch in diesem Jahr fort und beeinflusst die Kunststoffnachfrage günstig.“ Das erklärte Herbert Snell, Vizepräsident des Bundesverbands Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) anlässlich des kürzlich stattgefundenen Internationalen Altkunststofftages seines Verbandes. Die gute Kunststoffnachfrage aus den Primärmärkten gebe auch den Sekundärmärkten Auftrieb.

Metallrecyler Scholz kooperiert mit Hochschule Aalen

| Das Stahl- und Metallrecycling-Unternehmen Scholz wird eine Kooperation mit der Hochschule Aalen eingehen. Die baden-württembergische Hochschule sei nicht nur aufgrund der Nähe zum Hauptstandort der Firma für eine Zusammenarbeit prädestiniert, heißt es in einer Mitteilung von Scholz.

Über 500 kg Rezyklate im neuen Golf

| Der Autobauer Volkswagen hat den Einsatz an Sekundärrohstoffen im neuen Golf untersuchen lassen. Das Ergebnis: Rund 527 kg Sekundärrohstoffe wurden eingesetzt. Das sind über 40 Prozent des Fahrzeuggewichts.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link