SCHLAGWORTE: Kunststoffverwertung

Neuer Standard für Verwerterzertifikate

| Der Beschluss soll für mehr Ruhe im Bereich Verpackungsrecycling sorgen: Die Mitgliederversammlung der Unabhängigen Sachverständigen für Verpackungsentsorgung und Produktverantwortung (USV) hat einen neuen Standard für die Erstellung von Verwerterzertifikaten verabschiedet.

Masse statt Klasse

| Wie richtiges Recycling geht, wissen gerade deutsche Marktakteure eigentlich sehr genau. Dennoch hakt es in der Kette überall an der Qualität. Ob das Wertstoffgesetz künftig etwas ändern kann, bleibt offen.

Kunststoff-Verwertung: Qualität wird oft vernachlässigt

| In der Kunststoffverwertung ist die richtige Qualität der Schlüssel zum Markterfolg. Dennoch ist das Kriterium Qualität in der Praxis oft eine vernachlässigte Größe.

Neuer Recyclingstandort für Polyesterfasern in China geplant

| Der Garnhersteller Teijin will künftig Faserreste aus Polyester sowie gebrauchte Polyesterprodukte chemisch recyceln.

Erster Spatenstich zum Bau einer Kunststoff-Öl-Recyclinganlage

| Im Mannheimer Rheinauhafen beginnt der Bau einer Kunststoff-Öl-Recyclinganlage. Finanziert wird die Anlage vom „Öko-Energie Umweltfonds 1“ des Bremer Emissionshauses Ventafonds.

Bahnschwellen aus Kunststoffabfällen

| Gemischte Kunststoffe aus Verpackungsabfällen können nicht nur zu Parkbänken verarbeitet werden. Sie eignen sich ebenso zur Herstellung von Bahnschwellen.

Neuer Leitfaden zur Arbeitspraxis bei Kunststoffrecyclern

| Gefährliche Situationen für die Mitarbeiter können auch bei Kunststoffverwertern entstehen. Um den Unternehmen den Umgang mit Gefahren und Schutzmaßnahmen zu erleichtern, gibt es nun einen entsprechenden Leitfaden.

Kunststoff-Recycling: Neue Trocknungstechnik entwickelt

| Der Kunststoffrecycler Omnicycle hat Anfang dieses Jahres eine Trocknungsanlage mit geringem Energiebedarf in Betrieb genommen. Die selbst entwickelte Anlage für Kunststoffmahlgüter benötige im Vergleich zu am Markt erhältlichen Systemen nur etwa ein Viertel der Energie pro Tonne.

Plastinum nimmt neue Anlage in Betrieb

| Im niederländischen Emmen betreibt Plastinum Polymer Technologies seit Ende November 2009 eine neue Anlage. Pro Jahr sollen dort 10.000 Tonnen gemischte Kunststoffabfälle aus Haushalten recycelt werden, die bis jetzt aus dem Norden der Niederlande stammen.

Insolvenzantrag für Schwarzataler Kunststoff- und Recycling GmbH

| Für die zur Erfurter Eliog Technologie AG gehörende Schwarzataler Kunststoff- und Recycling GmbH in Eisfeld hat die dortige Krankenkasse AOK Plus vor kurzem Insolvenzantrag gestellt. Nach einem aktuell veröffentlichten Beitrag der "www.freies-wort.de", hat das auf die Aufbereitung von Kunststoffen spezialisierte Unternehmen nach AOK-Angaben in den vergangenen Monaten Verbindlichkeiten in fünfstelliger Höhe angehäuft.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link