SCHLAGWORTE: Forschung

Kunststoff Ballen

Bakterien fressen Kunststoff

| Japanische Wissenschaftler haben ein Bakterium entdeckt, das in der Lage ist, PET zu zersetzen. Bisher waren nur Pilze zum Abbau von Kunststoff bekannt, aber keine Bakterien. 

Neue Zentrale für die deutsche Rohstoffforschung

| Fünf deutsche Forschungseinrichtungen aus dem Rohstoffsektor haben einen Kooperationsvertrag für das neue Verbundprojekt „German Resource Research Institute“ (GERRI) unterschrieben. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt soll zukünftig die deutsche Rohstoffforschung für den internationalen Wettbewerb stärken.

Deutsche Firmen bei Forschung auf Rekordniveau

| "Die deutschen Unternehmen bewegen sich mit ihrem Engagement in den Bereichen Forschung und Entwicklung auf Rekordniveau und beschäftigen immer mehr hochqualifizierte Fachkräfte", sagte der Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler anlässlich einer Erhebung des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft.

Hammer mit Solid-Body

| Atlas Copco hat im September seinen 700 Kilo-Hydraulikhammer „SB 702“ vorgestellt. Laut Angaben des Spezialisten für Hydraulikhämmer ist es der bisher einzige Hydraulikhammer in dieser Gewichtsklasse, der mit einem sogenannten Solid-Body gebaut wird.

Geteilte Schneeräumschilde für Zwei-Achs-Fahrzeuge

| Der schwäbische Hersteller Wiedenmann bietet zum Schneeräumen nicht nur starre Schilde und Kombi-Federklappenschilde in V-Form, sondern jetzt auch horizontal geteilte Räumschilde.

Shreddern für die Forschung

| Das Technikum des Labors für Abfallwirtschaft, Siedlungswasserwirtschaft und Umweltchemie der Fachhochschule Münster (LASU) hat Zuwachs aus Österreich bekommen: ein Shredder der Firma Lindner. Er sei in der Lage, den Inhalt einer ganzen Hausmülltonne zu zerkleinern.

Abfallwirtschaft: Die fetten Jahre sind vorbei

| In der Abfallwirtschaft wird es immer schwieriger, geeignetes Personal zu finden. Derzeit versucht die Branche ihr Image aufzupolieren, damit andere Branchen ihr nicht die besten Arbeitskräfte vor der Nase wegschnappen.

Finanzspritze

| Die Europäische Kommission stellt viele Milliarden an Förderngeldern für F&E-Projekte aus dem Umweltbereich zur Verfügung. Oft scheitern Unternehmen schon bei der Antragstellung. Dabei gibt es Stellen wie die BayFOR, die kostenlos beraten.

Novelis eröffnet neues Technologiezentrum

| Novelis hat sein neues Global Research- und Technologiezentrum in der Nähe von Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) offiziell eröffnet. Die Anlage sei der globale Knotenpunkt der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Konzerns, sagt der Aluminiumproduzent und Recycler von Alu-Getränkedosen.

Projekt MORE gestartet

| Ein Konsortium aus Indutrie und Forschung will bis 2014 im Projekt MORE (Motor Recycling) nach neuen Recyclingwegen für Elektromotoren suchen. Der Fokus soll dabei auf Permanentmagneten mit hohem Anteil an Metallen der Seltenen Erden liegen.

Gesucht: Nachhaltigkeit made in Germany

| Der Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 ist gestartet. Unternehmen jeder Größe und Branche können sich bis zum 15. Mai als Gesamtes oder mit einzelnen, besonders nachhaltigen Produkten und Initiativen bewerben. Das hat die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis bekannt gegeben.

Bahnschwellen aus Kunststoffabfällen

| Gemischte Kunststoffe aus Verpackungsabfällen können nicht nur zu Parkbänken verarbeitet werden. Sie eignen sich ebenso zur Herstellung von Bahnschwellen.

Baden-Württemberg will Deponie-Nachsorge verkürzen

| Baden-Württembergs Umweltministerin Tanja Gönner hat grünes Licht für die Förderung eines Pilotprojektes auf der Kreismülldeponie Konstanz-Dorfweiher gegeben: Durch gesteuerte Intervall-Belüftung und eine dosierte Rückführung des Sickerwassers soll die im Jahr 2005 stillgelegte Deponie schneller stabilisiert und so die so genannte Nachsorgezeit verkürzt werden.

Forschungspolitscher Gedankenaustausch mit Bundestagsabgeordneten

| Die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) hat Ende November zu einem forschungspolitischen Gedankenaustausch an das Forschungsinstitut Edelmetalle & Metallchemie (fem) eingeladen. Laut AiF folgten die Bundestagsabgeordneten Norbert Bartle, Christian Lange und Dr. Joachim Pfeifer dieser Einladung und unterstrichen, welche Bedeutung sie der Forschungs- und Technologiepolitik beimessen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link