SCHLAGWORTE: Flugasche

Flugasche für die Kunststoffindustrie

| Das Bristoler Unternehmen Rocktron hat eine Technologie entwickelt, die Flugasche als Füll- und Verstärkungsmittel für Kunststoffe und Kautschuke wiederverwertet. Mittels des Verfahrens wird das Abfallprodukt aus Kohlekraftwerken zu Aluminiumsilikat-Glaskugeln aufbereitet.

Großauftrag für Clyde Bergemann

| Der südafrikanische Energieversorger Eskom wird alle sechs superkritischen 800-MW-Blöcke seines im Bau befindlichen Steinkohlekraftwerks Medupi mit Entaschungstechnologie für Flugasche des Unternehmens Clyde Bergemann Power Group (CBPG) ausrüsten. Der 50 Millionen US-Dollar schwere Auftrag wurde an Clyde Bergemann Afrika (CBZ), der lokalen Niederlassung der CBPG, erteilt, erklärt das Unternehmen.

BVK: Absatz von Flugasche bleibt „auf hohem Niveau“

| 4 Millionen Tonnen Steinkohlenflugasche wurden im vergangenen Jahr verkauft. Wie der Bundesverband Kraftwerksnebenprodukte (BVK) jetzt mitteilt, wurde damit der Absatzmarkt für Flugasche "auf hohem Niveau" gefestigt. Besonders profitieren würden von dieser Entwicklung die Anwendungen im Betonbereich. Denn die Flugasche gilt als zertifiziertes Bauprodukt.

Joachim Dörich erhält Verdienstorden

| Für sein Engagement für die innovative und nachhaltige Verwertung von Kraftwerksnebenprodukten in der Baustoffindustrie wurde Joachim Dörich gewürdigt. Vor kurzem wurde ihm der Verdienstorden am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link