Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Unterflurbehälter: Im Erdboden versunken

Ort: Duisburg
27.06.2017
Sichtbar ist nur der Einwurfschacht. Der Rest liegt unsichtbar unter der Erde. Unterflurbehälter besitzen eine bis zu fünf Mal höhere Kapazität als herkömmliche Abfallcontainer. Die Leerung kann in größeren Abständen erfolgen, entweder auf Abruf bei vollständiger Füllung oder im Rahmen regelmäßiger Touren. Die Installation ist zwar mit finanziellem Aufwand verbunden, ist ansonsten technisch relativ unkompliziert. Unterflursysteme bieten sich für Innenstädte, Freizeitbereiche wie Sport oder Camping, Großwohnanlagen und Parks an. Als Vorteil ergeben sich Kosteneinsparungen durch seltenere Leerungen, keine Geruchsbildung, da das System im kühlen Untergrund lagert, eine geringere Geräuschbelästigung, eine barrierefreie Abfallentsorgung und eine optische Integration in das Stadtbild.
Die Ausführungsvarianten sind zahlreich: Fassungsvermögen, Einfüllöffnungen, Materialien. Sogar an das Internet kann man die Container anschließen, damit ein flexibles Abfuhrmanagement die Kosten so niedrig wie möglich hält. Die Fachkonferenz gibt Antworten auf Fragen zur Wirtschaftlichkeit, zur Sauberkeit und Hygiene, zum Handling und zur Logistik. Da in Deutschland Kommunen erst über relativ kurze Zeit Erfahrungen mit Unterflursystemen sammeln, beziehen wir auch die Erkenntnisse aus dem europäischen Ausland ein.

Veranstaltungsort

InterCity Hotel Duisburg
Mercatorstraße 57
Duisburg, 47051 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (621) 33699 - 0
Veranstaltungsort-Website anzeigen
« Sozial- und Verkehrsvorschriften
Recycling und hochwertige Verwertung mit der neuen Gewerbeabfallverordnung »