RECYCLING magazin 21 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Neu im ISWA-Board Vorstandswahlen der bvse-Fachverbände Swico Recycling Neubesetzungen bei Metso Forsche und Lehre
    News – Personen
    Neu im ISWA-Board Vorstandswahlen der bvse-Fachverbände Swico Recycling Neubesetzungen bei Metso Forsche und Lehre (S. 6)

    Unternehmen

    FFK Environment stellt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens Rückgang der Abfallsparte von Suez Environnement Scholz verkauft erste Standorte Sammelsystem für Erntekunststoffe ARA senkt die Lizenzierungspreise Empfehlung für sichere Altpapierverladung
    News – Unternehmen
    FFK Environment stellt Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens Rückgang der Abfallsparte von Suez Environnement Scholz verkauft erste Standorte Sammelsystem für Erntekunststoffe ARA senkt die Lizenzierungspreise Empfehlung für sichere Altpapierverladung (S. 7)
    Der Technologiekonzern Metso stellt am Standort in Düsseldorf die Produktion ein. 150 Arbeitsplätze werden gestrichen. Martijn van Keulen, Geschäftsführer von Metso Lindemann, über die Maßnahmen im Detail und wie es mit dem Standort weitergeht.
    „Ein schmerzlicher Einschnitt“
    Der Technologiekonzern Metso stellt am Standort in Düsseldorf die Produktion ein. 150 Arbeitsplätze werden gestrichen. Martijn van Keulen, Geschäftsführer von Metso Lindemann, über die Maßnahmen im Detail und wie es mit dem Standort weitergeht. (S. 10)
    Die Trockenstabilat-Anlage in Aßlar wird abgewickelt: Den Betreibern ging schlicht der Müll aus. Das Konzept ist damit aber nicht am Ende – hoffen jedenfalls der Erfinder und die Hermann-Hofmann-Gruppe.
    Mit Zähnen und Klauen
    Die Trockenstabilat-Anlage in Aßlar wird abgewickelt: Den Betreibern ging schlicht der Müll aus. Das Konzept ist damit aber nicht am Ende – hoffen jedenfalls der Erfinder und die Hermann-Hofmann-Gruppe. (S. 12)
    Der Vorschlag von McKinsey, in Nordrhein-Westfalen ein großes Verwertungszentrum für E-Schrott zu bauen, stieß in der Branche auf Skepsis. Ein Autor der Studie beharrt im Interview darauf, dass sich die gesamte Wertschöpfungskette erst ab einer gewissen Größe bewirtschaften lässt.
    „Zu wenig konsequent“
    Der Vorschlag von McKinsey, in Nordrhein-Westfalen ein großes Verwertungszentrum für E-Schrott zu bauen, stieß in der Branche auf Skepsis. Ein Autor der Studie beharrt im Interview darauf, dass sich die gesamte Wertschöpfungskette erst ab einer gewissen Größe bewirtschaften lässt. (S. 15)
    Das Recycling von Salzschlacken aus der Aluminiumindustrie und Reststoffen aus der Stahl- und Verzinkungsindustrie Europas ist das Kerngeschäft von Befesa. Bisher läuft es trotz schwierigem wirtschaftlichem Umfeld recht gut. Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen vorwiegend außerhalb Europas.
    Auf in neue Gefilde
    Das Recycling von Salzschlacken aus der Aluminiumindustrie und Reststoffen aus der Stahl- und Verzinkungsindustrie Europas ist das Kerngeschäft von Befesa. Bisher läuft es trotz schwierigem wirtschaftlichem Umfeld recht gut. Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen vorwiegend außerhalb Europas. (S. 18)

    Politik + Recht

    Verschärfung der Ersatzbaustoffverordnung sorgt bei Recyclern weiter für Unmut UBA kündigt neues Forschungsvorhaben zur besseren Verwertung von Altöl an GewAbfV reloaded
    News – Politik + Recht
    Verschärfung der Ersatzbaustoffverordnung sorgt bei Recyclern weiter für Unmut UBA kündigt neues Forschungsvorhaben zur besseren Verwertung von Altöl an GewAbfV reloaded (S. 20)
    Der Gesetzgebungsprozess für die Kriterien zum Abfallende von Altpapier war schon fast abgeschlossen. Ein Änderungsantrag könnte den Prozess nun stoppen.
    Ende des Endes?
    Der Gesetzgebungsprozess für die Kriterien zum Abfallende von Altpapier war schon fast abgeschlossen. Ein Änderungsantrag könnte den Prozess nun stoppen. (S. 21)
    Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller hält eine Änderung des Gesetzestexts zur gewerblichen Sammlung für sinnvoll. Die privaten Entsorgerverbände schöpfen Hoffnung – das Bundesumweltministerium winkt ab.
    Hoffen auf Änderung
    Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller hält eine Änderung des Gesetzestexts zur gewerblichen Sammlung für sinnvoll. Die privaten Entsorgerverbände schöpfen Hoffnung – das Bundesumweltministerium winkt ab. (S. 22)

    Wissenschaft + Technik

    Recyclinganlage für gummierten Stahlcord Ausschaltbarer Kleber soll PET-Recycling erleichtern Doppelwalzenmühle für Recycling von vulkanisiertem Gummiabfall Von der Arbeitskleidung zur Arbeitskleidung
    News – Wissenschaft + Technik
    Recyclinganlage für gummierten Stahlcord Ausschaltbarer Kleber soll PET-Recycling erleichtern Doppelwalzenmühle für Recycling von vulkanisiertem Gummiabfall Von der Arbeitskleidung zur Arbeitskleidung (S. 25)
    Das Element ist kostbar und wird immer knapper. In Nürnberg ist eine Pilotanlage geplant, die nicht nur Phosphor aus Klärschlämmen gewinnen, sondern auch Energie erzeugen soll. Baustart ist im Sommer nächsten Jahres, sofern die Fördermittel fließen.
    Kostbare Pflanzennahrung
    Das Element ist kostbar und wird immer knapper. In Nürnberg ist eine Pilotanlage geplant, die nicht nur Phosphor aus Klärschlämmen gewinnen, sondern auch Energie erzeugen soll. Baustart ist im Sommer nächsten Jahres, sofern die Fördermittel fließen. (S. 26)
    Neues Polymer oder Recyclingkunststoff? Bald könnte sich diese Frage erledigt haben. Ein Rundgang auf der Messe K zeigt, dass die Technik bereitsteht, um Kunststoffabfälle in Neuware-Ersatz zu verwandeln.
    Angespritzt und aufgewertet
    Neues Polymer oder Recyclingkunststoff? Bald könnte sich diese Frage erledigt haben. Ein Rundgang auf der Messe K zeigt, dass die Technik bereitsteht, um Kunststoffabfälle in Neuware-Ersatz zu verwandeln. (S. 28)

    Marktplätze

    Internationaler Markt für Altkunststoffe stabilisiert sich Baden-Württemberg importiert mehr Abfälle
    News – Marktplätze
    Internationaler Markt für Altkunststoffe stabilisiert sich Baden-Württemberg importiert mehr Abfälle (S. 30)
    Die europäische Verwertungsrate von Kunststoffabfällen ist 2012 weiter gestiegen. Der Verband Plastics Europe ist trotzdem unzufrieden. Die Nulldeponierung ist noch immer in weiter Ferne.
    Positiver Trend
    Die europäische Verwertungsrate von Kunststoffabfällen ist 2012 weiter gestiegen. Der Verband Plastics Europe ist trotzdem unzufrieden. Die Nulldeponierung ist noch immer in weiter Ferne. (S. 31)
    Auch fünf Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise ist auf dem Schrottmarkt keine nachhaltige Erholung in Sicht. Dennoch bleibt die Bereitschaft zum Kapazitätsabbau gering. Der dadurch entstehende Kostendruck führt zu einem immer härteren Wettbewerb. Der Markt steht vor einer Konsolidierung.
    Überkapazitäten belasten den Markt
    Auch fünf Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise ist auf dem Schrottmarkt keine nachhaltige Erholung in Sicht. Dennoch bleibt die Bereitschaft zum Kapazitätsabbau gering. Der dadurch entstehende Kostendruck führt zu einem immer härteren Wettbewerb. Der Markt steht vor einer Konsolidierung. (S. 32)
    In den kommenden acht Jahren will das Land die Recyclingquote von Elektronikabfällen von derzeit 10 Prozent auf 50 Prozent erhöhen. Bislang wird der Markt von einem Unternehmen dominiert, das nun bald Konkurrenz bekommen könnte.
    Hehre Ziele
    In den kommenden acht Jahren will das Land die Recyclingquote von Elektronikabfällen von derzeit 10 Prozent auf 50 Prozent erhöhen. Bislang wird der Markt von einem Unternehmen dominiert, das nun bald Konkurrenz bekommen könnte. (S. 36)
    Nach Ansicht von Marktanalysten ist die Talsohle auf den NE-Metallmärkten inzwischen durchschritten, es wird für 2013 insgesamt eine stabile Produktion erwartet. Besonders bei Aluminium und Kupfer soll die Nachfrage wieder zunehmen.
    Stimmung hellt sich auf
    Nach Ansicht von Marktanalysten ist die Talsohle auf den NE-Metallmärkten inzwischen durchschritten, es wird für 2013 insgesamt eine stabile Produktion erwartet. Besonders bei Aluminium und Kupfer soll die Nachfrage wieder zunehmen. (S. 38)

    Rubriken

    Gut aufgestellt
    Editorial
    Gut aufgestellt (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 40)
    Termine
    (S. 41)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 42)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 21 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung