RECYCLING magazin 14 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Redux investiert in Ausbau der Verwertungstechnologie Erster Entwurf zur ElektroG-Novelle bis Ende des Jahres Capped-Bonus-Zertifikat für die Recyclingbranche Gelangensbestätigung: Was sollen Unternehmen jetzt tun? Sammelquote für PET - Verpackungen über 50 Prozent
    Aktuelles aus allen Bereichen
    • Redux investiert in Ausbau der Verwertungstechnologie
    • Erster Entwurf zur ElektroG-Novelle bis Ende des Jahres
    • Capped-Bonus-Zertifikat für die Recyclingbranche
    • Gelangensbestätigung: Was sollen Unternehmen jetzt tun?
    • Sammelquote für PET - Verpackungen über 50 Prozent
    (S. 7)

    Personen

    Hildebrand von Hundt | Damit kleine und mittelständische Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen nicht quer durch Republik reisen müssen, um aktuelle Themen der Kreislaufwirtschaft zu diskutieren, ist Hildebrand von Hundt unterwegs.
    Biologe mit Marketing-Gen
    Hildebrand von Hundt | Damit kleine und mittelständische Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen nicht quer durch Republik reisen müssen, um aktuelle Themen der Kreislaufwirtschaft zu diskutieren, ist Hildebrand von Hundt unterwegs. (S. 10)
    Eric Schweitzer | Der Mitinhaber des Berliner Entsorgungskonzerns Alba, Eric Schweitzer, könnte möglicherweise neuer Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) werden.
    Eric Schweitzer als neuer DIHK-Präsident im Gespräch
    Eric Schweitzer | Der Mitinhaber des Berliner Entsorgungskonzerns Alba, Eric Schweitzer, könnte möglicherweise neuer Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) werden. (S. 10)
    Faulstich, Weidner | Mit der Integration des Forschungsinstituts ATZ in Sulzbach-Rosenberg in das Fraunhofer-Institut Umsicht hat der bisherige ATZVorsitzende, Martin Faulstich (li.), den Schlüssel an den Leiter des Umsicht-Instituts Eckhard Weidner übergeben.
    Faulstich übergibt an Weidner
    Faulstich, Weidner | Mit der Integration des Forschungsinstituts ATZ in Sulzbach-Rosenberg in das Fraunhofer-Institut Umsicht hat der bisherige ATZVorsitzende, Martin Faulstich (li.), den Schlüssel an den Leiter des Umsicht-Instituts Eckhard Weidner übergeben. (S. 10)
    Ulrich Grillo | Gemeinsam mit allen Vizepräsidenten hat der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans- Peter Keitel, Ulrich Grillo als seinen Nachfolger für die Amtszeit 2013 bis 2014 vorgeschlagen.
    Grillo für BDI-Vorsitz vorgeschlagen
    Ulrich Grillo | Gemeinsam mit allen Vizepräsidenten hat der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans- Peter Keitel, Ulrich Grillo als seinen Nachfolger für die Amtszeit 2013 bis 2014 vorgeschlagen. (S. 10)
    Landers, Reiling | Der Vizepräsident des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse), Bernhard Reiling, kandidiert für den Vorsitz im Präsidium des Verbandes.
    Reiling kandidiert für Posten des bvse-Präsidenten
    Landers, Reiling | Der Vizepräsident des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse), Bernhard Reiling, kandidiert für den Vorsitz im Präsidium des Verbandes. (S. 10)

    Unternehmen

    Die ökonomischen Anreize zum Recycling von Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton sind so hoch, dass der Stoffstrom aus der Verpackungsverordung herausgenommen werden kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue HWWI-Studie.
    Verzichtbar
    Die ökonomischen Anreize zum Recycling von Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton sind so hoch, dass der Stoffstrom aus der Verpackungsverordung herausgenommen werden kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue HWWI-Studie. (S. 12)
    Michael Ludden, Vorstandsmitglied der German RETech Partnership, über Know-how-Bündelung, lukrative Absatzmärkte und darüber, warum sich deutsche Technik nicht ohne Weiteres ins Ausland transferieren lässt.
    „Perlenkette für Märkte“
    Michael Ludden, Vorstandsmitglied der German RETech Partnership, über Know-how-Bündelung, lukrative Absatzmärkte und darüber, warum sich deutsche Technik nicht ohne Weiteres ins Ausland transferieren lässt. (S. 16)
    LEDs in Fernsehern und Leuchten gehören fast schon zum Alltag. Das Recycling der Systeme ist aufwändig, nicht zuletzt wegen der Verwendung kritischer Metalle in der Produktion. Das Forschungsprojekt cycLED sucht nach Lösungen.
    Licht im Kreis
    LEDs in Fernsehern und Leuchten gehören fast schon zum Alltag. Das Recycling der Systeme ist aufwändig, nicht zuletzt wegen der Verwendung kritischer Metalle in der Produktion. Das Forschungsprojekt cycLED sucht nach Lösungen. (S. 18)
    Immer mehr öffentlich-rechtliche Entsorger bieten überregional tätigen Wohnungsbaugesellschaften besondere Dienstleistungen an. Mehr als 30 haben sich in den vergangenen Jahren unter dem Markennamen „Standort Service plus“ zusammen getan.
    Lukratives Zusatzgeschäft
    Immer mehr öffentlich-rechtliche Entsorger bieten überregional tätigen Wohnungsbaugesellschaften besondere Dienstleistungen an. Mehr als 30 haben sich in den vergangenen Jahren unter dem Markennamen „Standort Service plus“ zusammen getan. (S. 20)
    Peter Mayer, Geschäftsführer Separation and Sorting Technology, über den Einstieg der Beteiligungsgesellschaft VTC und die zukünftigen Wachstumsmärkte
    „Besser solides Eigenkapital“
    Peter Mayer, Geschäftsführer Separation and Sorting Technology, über den Einstieg der Beteiligungsgesellschaft VTC und die zukünftigen Wachstumsmärkte (S. 21)

    Politik + Recht

    Mit der Integration von PV-Modulen in die WEEE werden die Hersteller verpflichtet, für Rückführung und Recycling ihrer Produkte zu sorgen. Ein komplexes Unterfangen. Denn Solarmodule haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 25 Jahren.
    Offene Fragen
    Mit der Integration von PV-Modulen in die WEEE werden die Hersteller verpflichtet, für Rückführung und Recycling ihrer Produkte zu sorgen. Ein komplexes Unterfangen. Denn Solarmodule haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 25 Jahren. (S. 22)
    Martin Faulstich, Vorsitzender des Sachverständigenrates für Umweltfragen, über ein mögliches Pfand auf Mobiltelefone, finanzielle Anreize für recyclingfreundliche Produkte und das Potenzial der Recyclingwirtschaft
    „Es geht um die Systemfrage“
    Martin Faulstich, Vorsitzender des Sachverständigenrates für Umweltfragen, über ein mögliches Pfand auf Mobiltelefone, finanzielle Anreize für recyclingfreundliche Produkte und das Potenzial der Recyclingwirtschaft (S. 28)

    Wissenschaft + Technik

    Die Neuenhauser Maschinenbau GmbH bietet seit kurzem das neu entwickelte mobile Trommelsieb NH 6020 E an. Wie das Unternehmen mitteilt, wird das Trommelsieb zurzeit als Anhänger sowie als Selbstfahrer mit Kettenantrieb angeboten.
    Mobiles Trommelsieb
    Die Neuenhauser Maschinenbau GmbH bietet seit kurzem das neu entwickelte mobile Trommelsieb NH 6020 E an. Wie das Unternehmen mitteilt, wird das Trommelsieb zurzeit als Anhänger sowie als Selbstfahrer mit Kettenantrieb angeboten. (S. 32)
    Das Unternehmen Modulo-Beton bietet seit kurzem seine aus Beton hergestellten Module für den Bau von Wertstoffhöfen auch auf dem deutschen Markt an.
    Modulo-Beton jetzt auch für deutsche Wertstoffhöfe
    Das Unternehmen Modulo-Beton bietet seit kurzem seine aus Beton hergestellten Module für den Bau von Wertstoffhöfen auch auf dem deutschen Markt an. (S. 32)
    Mit einer Shredderanlage verarbeitet der thüringische Entsorgungsfachbetrieb Cartridge-Space leere Tonerkartuschen, Tintenpatronen und Trommeleinheiten erstmals in einem Prozess.
    Neuer Shredderprozess für leere Druckerkartuschen
    Mit einer Shredderanlage verarbeitet der thüringische Entsorgungsfachbetrieb Cartridge-Space leere Tonerkartuschen, Tintenpatronen und Trommeleinheiten erstmals in einem Prozess. (S. 32)
    Die Bremer Forschungsvereinigung Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen widmet sich seit fast zwanzig Jahren dem Recycling von Baustoffen und industriellen Nebenprodukte. Mit einem Chemiker und einer Sekretärin.
    Stilles Jubiläum
    Die Bremer Forschungsvereinigung Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen widmet sich seit fast zwanzig Jahren dem Recycling von Baustoffen und industriellen Nebenprodukte. Mit einem Chemiker und einer Sekretärin. (S. 33)

    Marktplätze

    Die Stahlschrottpreise sind im Juli erneut gesunken. Damit hält der seit Anfang Mai zu beobachtende Abwärtstrend weiter an. In Kreisen des Schrotthandels rechnet man allerdings damit, dass die Talsohle bereits erreicht ist.
    Talsohle erreicht?
    Die Stahlschrottpreise sind im Juli erneut gesunken. Damit hält der seit Anfang Mai zu beobachtende Abwärtstrend weiter an. In Kreisen des Schrotthandels rechnet man allerdings damit, dass die Talsohle bereits erreicht ist. (S. 35)
    Rechtzeitig vor der Urlaubszeit konnte der Abwärtstrend auf den Metallmärkten gestoppt werden. Der Handel ging merklich zurück. Mitte Juli herrschte nur noch ein lauer Sommerwind an der Börse.
    Lauer Sommerwind
    Rechtzeitig vor der Urlaubszeit konnte der Abwärtstrend auf den Metallmärkten gestoppt werden. Der Handel ging merklich zurück. Mitte Juli herrschte nur noch ein lauer Sommerwind an der Börse. (S. 36)

    Rubriken

    Kreatives Denken
    Editorial
    Kreatives Denken (S. 3)
    Briefe an die Redaktion
    Blickwinkel
    Briefe an die Redaktion (S. 6)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 38)
    Termine
    (S. 39)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 14 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung