RECYCLING magazin 13 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Shanks Group erweitert EBS-Aktivitäten in Belgien BMU fördert stoffliche Verwertung 2007: Hohe Quoten für DSD „Kein Bestandsschutz für örE“ VG Dresden für Untersagung Kassel: Neue Mülltrennung BMU stellt neue Strategie für Bioenergie vor Cronimet verzeichnet Rekordumsatz Edelstahlproduktion bleibt in diesem Jahr stabil
    Aktuelles aus allen Bereichen
    • Shanks Group erweitert EBS-Aktivitäten in Belgien
    • BMU fördert stoffliche Verwertung
    • 2007: Hohe Quoten für DSD
    • „Kein Bestandsschutz für örE“
    • VG Dresden für Untersagung
    • Kassel: Neue Mülltrennung
    • BMU stellt neue Strategie für Bioenergie vor
    • Cronimet verzeichnet Rekordumsatz
    • Edelstahlproduktion bleibt in diesem Jahr stabil
    (S. 7)

    Personen

    Er gilt als bescheiden und zurückhaltend, keiner, der sich in den Vordergrund spielt. Wer mit ihm zu tun hat, schätzt ihn als kompetenten und integren Gesprächspartner. Einer, der sich nicht nach Öffentlichkeit sehnt, der sie aber auch nicht scheut.
    Beamter mit Fingerspitzengefühl
    Er gilt als bescheiden und zurückhaltend, keiner, der sich in den Vordergrund spielt. Wer mit ihm zu tun hat, schätzt ihn als kompetenten und integren Gesprächspartner. Einer, der sich nicht nach Öffentlichkeit sehnt, der sie aber auch nicht scheut. (S. 10)
    Der Beirat der Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat den Ver trag mit Stefan Schreiter um weitere drei Jahre bis Ende 2011 verlängert. Mit dieser Entscheidung setzt DSD auf Kontinuität.
    DSD: Schreiter bleibt, Stassen kommt
    Der Beirat der Duales System Deutschland GmbH (DSD) hat den Ver trag mit Stefan Schreiter um weitere drei Jahre bis Ende 2011 verlängert. Mit dieser Entscheidung setzt DSD auf Kontinuität. (S. 10)
    Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der Düsseldorfer Awista Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung haben Henning Friege erneut für fünf Jahre zum Sprecher der Geschäftsführung berufen.
    Friege für weitere fünf Jahre berufen
    Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der Düsseldorfer Awista Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung haben Henning Friege erneut für fünf Jahre zum Sprecher der Geschäftsführung berufen. (S. 10)
    Ulrich Hink verstärkt seit 1. Juni die Geschäftsführung bei MeWa Recycling Maschinen und Anlagenbau GmbH. Bereits seit 2003 nimmt Hink Führungsaufgaben beim Gechinger Recyclingunternehmen war.
    Ulrich Hink neuer Geschäftsführer bei MeWa
    Ulrich Hink verstärkt seit 1. Juni die Geschäftsführung bei MeWa Recycling Maschinen und Anlagenbau GmbH. Bereits seit 2003 nimmt Hink Führungsaufgaben beim Gechinger Recyclingunternehmen war. (S. 10)

    Unternehmen

    Die Privaten machen den Kommunalen bundesweit den Boden streitig. In Nordrhein- Westfalen hat sich ein „kommunales Eck“ etabliert, das Paroli bietet.
    Neues System mit alten Werten
    Die Privaten machen den Kommunalen bundesweit den Boden streitig. In Nordrhein- Westfalen hat sich ein „kommunales Eck“ etabliert, das Paroli bietet. (S. 12)
    Mit so genannten Beschaffungskooperationen können Kommunen bessere Preise und Konditionen durchsetzen. Die kartellrechtlichen Anforderungen sind gering.
    Mehr Nachfragemacht
    Mit so genannten Beschaffungskooperationen können Kommunen bessere Preise und Konditionen durchsetzen. Die kartellrechtlichen Anforderungen sind gering. (S. 14)
    Abfallrahmenrichtlinie – verpasste Chance oder bestmöglicher Kompromiss? Spagat zwischen Warenverkehrsfreiheit und Umweltschutz.
    Mehr war nicht drin
    Abfallrahmenrichtlinie – verpasste Chance oder bestmöglicher Kompromiss? Spagat zwischen Warenverkehrsfreiheit und Umweltschutz. (S. 16)
    Die schweizerische Wiederkehr Recycling AG entwickelt ein Verfahren zur Vergasung von Shredderrückständen. Mit dem Industriegas soll ein Zementwerk versorgt werden.
    Gas aus Shredderrückständen
    Die schweizerische Wiederkehr Recycling AG entwickelt ein Verfahren zur Vergasung von Shredderrückständen. Mit dem Industriegas soll ein Zementwerk versorgt werden. (S. 17)

    Politik + Recht

    Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat sein neues Gutachten vorgelegt. Die Abfallwirtschaft hat Fortschritte gemacht, aber am Ziel ist sie noch nicht.
    Die Richtung stimmt
    Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat sein neues Gutachten vorgelegt. Die Abfallwirtschaft hat Fortschritte gemacht, aber am Ziel ist sie noch nicht. (S. 18)
    SRU-Mitglied Martin Faulstich über das aktuelle Gutachten des Sachverständigenrats
    „Fragwürdiges Bemühen“
    SRU-Mitglied Martin Faulstich über das aktuelle Gutachten des Sachverständigenrats (S. 21)
    Die CDU sorgt sich um die Energieversorgung – und um die Zukunft der Kommunen.
    Energetisch vor stofflich
    Die CDU sorgt sich um die Energieversorgung – und um die Zukunft der Kommunen. (S. 22)
    Das Kartenspiel um die wertstoffhaltigen Abfälle privater Haushalte wird neu gemischt. Doch die Spieler sind die alten – der Kartengeber auch.
    Jedem das Seine
    Das Kartenspiel um die wertstoffhaltigen Abfälle privater Haushalte wird neu gemischt. Doch die Spieler sind die alten – der Kartengeber auch. (S. 23)
    Im neuen Deponierecht ist die Ablagerung aufbereiteter Shredder rückstände nicht mehr vorgesehen. Bleibt nur noch der Weg in die energetische Verwertung.
    Fegefeuer für Shredderbetreiber
    Im neuen Deponierecht ist die Ablagerung aufbereiteter Shredder rückstände nicht mehr vorgesehen. Bleibt nur noch der Weg in die energetische Verwertung. (S. 24)

    Wissenschaft + Technik

    Die Firma Arjes setzt bei ihrem neuen Zerkleinerer, dem Raptor XL, auf Energiesparen, reduzierte Lautstärke und exaktes Endkorn. Eine Energieeinsparung von 50 Prozent war nach Unternehmensangaben das Ziel, das durch einen mechanischen Direktantrieb mit einem neu entwickelten und patentierten Wendegetriebe, das unter Volllast geschaltet wird, auch erreicht wurde.
    Arjes stellt neuen Zerkleinerer vor
    Die Firma Arjes setzt bei ihrem neuen Zerkleinerer, dem Raptor XL, auf Energiesparen, reduzierte Lautstärke und exaktes Endkorn. Eine Energieeinsparung von 50 Prozent war nach Unternehmensangaben das Ziel, das durch einen mechanischen Direktantrieb mit einem neu entwickelten und patentierten Wendegetriebe, das unter Volllast geschaltet wird, auch erreicht wurde. (S. 26)
    Die Entsorgungsbetriebe der Stadt Ulm (EBU) testen seit Ende Juni ein Müllsammelfahrzeug auf Basis des neuen Iveco Stralis AD 260 S 27 Y/PS CNG.
    Erdgas-Sammelfahrzeug für Ulm
    Die Entsorgungsbetriebe der Stadt Ulm (EBU) testen seit Ende Juni ein Müllsammelfahrzeug auf Basis des neuen Iveco Stralis AD 260 S 27 Y/PS CNG. (S. 26)
    Die Analyticon Instruments GmbH hat mit dem Phazir das nach eigenen Angaben erste tragbare NIR-Spektrometer vorgestellt. Das Handgerät sei ein vollwertiges Spektrometer für den nahen Infrarotbereich zwischen 900 und 2.400 Nanometer.
    NIR-Handspektrometer Phazir
    Die Analyticon Instruments GmbH hat mit dem Phazir das nach eigenen Angaben erste tragbare NIR-Spektrometer vorgestellt. Das Handgerät sei ein vollwertiges Spektrometer für den nahen Infrarotbereich zwischen 900 und 2.400 Nanometer. (S. 26)
    An der Fachhochschule Nordhausen wird ein neues Verfahren zur Probenentnahme für Sekundärstoffe geringer Schüttdichte erforscht.
    Pressbohrmethode
    An der Fachhochschule Nordhausen wird ein neues Verfahren zur Probenentnahme für Sekundärstoffe geringer Schüttdichte erforscht. (S. 28)

    Marktplätze

    Die spanische Regierung will das Recycling von Abfallstoffen weiter fördern. Was fehlt, sind entsprechende Verarbeitungskapazitäten.
    Nichts als gute Chancen
    Die spanische Regierung will das Recycling von Abfallstoffen weiter fördern. Was fehlt, sind entsprechende Verarbeitungskapazitäten. (S. 30)
    Der Alttextilbranche geht es gut. Nachfrage und Preise steigen Marktbeobachtern zufolge leicht an. Und auch die AbfRRL bereitet nur bedingt Probleme.
    Vorgaben werden erfüllt
    Der Alttextilbranche geht es gut. Nachfrage und Preise steigen Marktbeobachtern zufolge leicht an. Und auch die AbfRRL bereitet nur bedingt Probleme. (S. 32)
    Ferienzeit, Wartungszeit: Der Stahlschrotthandel erwartet leicht sinkende Preise.
    Sommerloch
    Ferienzeit, Wartungszeit: Der Stahlschrotthandel erwartet leicht sinkende Preise. (S. 33)
    Die Achterbahnfahrt an der Londoner Metallbörse hält an: Nach den Einbrüchen der vergangenen Wochen tendieren die Preise Ende Juni wieder fester.
    Metallkurse lassen Adrenalin steigen
    Die Achterbahnfahrt an der Londoner Metallbörse hält an: Nach den Einbrüchen der vergangenen Wochen tendieren die Preise Ende Juni wieder fester. (S. 34)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 38)

    Rubriken

    Stofflich oder energetisch?
    Editorial
    Stofflich oder energetisch? (S. 3)
    Briefe an die Redaktion
    Blickwinkel
    Briefe an die Redaktion (S. 6)
    Termine
    (S. 39)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 13 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung