RECYCLING magazin 08 / 2020

    Titelfoto: Zeppelin
    Wer hätte gedacht, wie schlecht es um unseren Restmüll bestellt ist? Zwei Drittel der Abfälle gehören dort gar nicht rein. Vor allem der Anteil an Bioabfällen ist extrem hoch. Dabei bietet gerade Bioabfall noch sehr viel Potential für die Kreislaufwirtschaft. Und auch das Thema Abfallvermeidung sollte eigentlich eine viel größere Rolle spielen. Der erste Entwurf zum neuen Abfallvermeidungsprogramm macht da aber wenig Hoffnung. Hoffnung haben auch die NE-Metallrecycler noch, dass 2020 vielleicht doch kein totales Katastrophenjahr wird.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Peggy und Marco Lachmann-Anke; pixabay.com
    Da ist noch so viel drin
    Mehr recyceln heißt immer wieder die Devise. Aber wie soll mehr recycelt werden, wenn es nicht mehr Wertstoffe gibt? Und wo sollen die Wertstoffe herkommen? Zumindest die letzte Frage lässt sich inzwischen leicht beantworten: Wie eine aktuelle Untersuchung im Auftrag des Umweltbundesamtes zeigt, steckt im Restmüll noch ganz viel, was da eigentlich gar nicht hingehört. (S. 26)

    Schwerpunkt

    Foto: StefanVeres
    Einfaches Ersatzteil-Management
    Wie können Betreiber von Recyclinganlagen Ersatzteile in Sekundenschnelle identifizieren? Tomra Sorting hat mit Cluster Reply eine Cloud-Lösung dafür entwickelt. (S. 36)
    Foto: Hochschule Reutlingen
    Unsichtbares sichtbar machen
    Eine sortenreine Trennung von Materialien wie Zellulose und Papier ist bisher nicht möglich. Künstliche Intelligenz könnte das Problem lösen. (S. 38)
    Foto: Alexas Fotos; pixabay.com
    Bioabfall als Chance
    Bioabfälle gehören in der EU mit zum größten ungenutzten Rohstoffpotenzial. Ein aktueller Bericht der Europä­ischen Umweltagentur (EEA) soll aufzeigen, wo die Potenziale liegen und wie sie gehoben werden können. (S. 40)
    Foto: Dominik Leitner; pixabay.com
    Noch ganz viel Luft nach oben
    Eine Studie der Scuola Agraria del Parco di Monza im Auftrag des Bio-based Industries Consortium präsentiert die Ergebnisse einer Umfrage über zukünftige Potenziale von Bioabfall in der EU, Großbritannien und Norwegen. (S. 43)
    Illustration: jplenio; pixabay.com
    Die Hoffnung stirbt zuletzt
    Ob es für die NE-Metallhändler und -recycler langsam besser wird? Alle hoffen es, niemand weiß es. (S. 56)
    Foto: Free-Photos; pixabay.com
    Ende offen
    Zwar sind die Notierungen an der Londoner Metallbörse zum Teil auf einem guten Niveau, dies ist aber vor allem Anlegern zuzuschreiben. Dennoch geben Nachrichten aus wichtigen Industriezweigen Anlass zur Hoffnung. (S. 58)

    Weitere Beiträge

    Foto: Michael Brunn
    Batterien richtig entsorgen
    Mit einer breit angelegten Kampagne wollen der BDE und seine Mitgliedsunternehmen auf die Gefahren durch falsch entsorgte Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus hinweisen. (S. 16)
    Quelle: wikipedia.org
    Neuordnung des Abfallrechts
    Die Landesregierung hat den Gesetzentwurf zur Neuordnung des Abfallrechts für Baden-Württemberg zur Anhörung freigegeben. (S. 18)
    Foto: Fraunhofer IAP
    Kleidung aus Baumwolle recyceln
    Einem Forscherteam des Fraunhofer IAP ist es gemeinsam mit einem schwedischen Unternehmen gelungen, aus recycelter Baumwolle ein Viskose-Filamentgarn herzustellen. (S. 19)
    Screenshot: www.ifat.de
    Kreislaufwirtschaft nur über Regulierung
    Bei „IFAT impact Panel Discussion“ diskutierten Experten über die aktuellen Zusammenhänge zwischen Corona, Green Deal und konsequenter Kreislaufwirtschaft.  (S. 20)
    Foto: OpenIcons; pixabay.com
    Wider die Wegwerfmentalität
    Dass nicht ordentlich erfasster Abfall keine gute Idee ist, weiß eigentlich jeder. Warum wird trotzdem gelittert? Dieser Frage ist eine Studie im Auftrag des Umweltbundesamts nachgegangen. (S. 22)
    Foto: CEMEX
    Die Rolle der Baustoffindustrie in der Kreislaufwirtschaft
    Dina Padalkina, Gründerin von Circular Berlin, spricht mit Alexandra Decker von Cemex über Herausforderungen und Chancen der Kreislaufwirtschaft in der Baustoffindustrie. (S. 24)
    Fotos: Specim
    Hyperspektrale Bildverarbeitung gegen Textilmüll
    Hyperspektrale Bildverarbeitung des finnischen Unternehmens Specim bietet die technischen Voraussetzungen für die Erreichung des ehrgeizigen europäischen Recyclingziels. (S. 32)
    Foto Apfel: Angelo Esslinger; pixabay; com
    Vermeidung soll nicht wehtun
    Das neue Abfallvermeidungsprogramm fokussiert sich vor allem auf Verbraucher und Unternehmen. Das Ergebnis ist kaum mehr als eine Anhäufung von Selbstverständlichkeiten. (S. 48)
    Fotos: Stadler
    Alte Potenziale erschließen
    Enhanced Landfill Mining, ein Deponierückbau mit angeschlossener Wertstoffrückgewinnung, ist eine potenzielle Lösung, um wichtige Ressourcen zu erschließen. (S. 54)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 08 / 2020

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Ich akzeptiere die Datenschutz-Bestimmungen