RECYCLING magazin 07 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Kommissarischer Geschäftsführer Umweltminister wird Vorsitzender im Umweltausschuss Künftig im Vorstand Für Asien zuständig Neu an der Spitze Portrait - Pionier in Witzenhausen
    News – Personen
    Kommissarischer Geschäftsführer Umweltminister wird Vorsitzender im Umweltausschuss Künftig im Vorstand Für Asien zuständig Neu an der Spitze Portrait - Pionier in Witzenhausen (S. 6)

    Unternehmen

    DSD wirft Konkurrenten Tricksereien vor Die Grünen wollen duale Systeme auf den Prüfstand stellen Aufgeblättert: Umwelt und Betrieb Altmaier will gewerbliche Sammlung prüfen Interseroh beantragt neue Genehmigung Recyclebank in London vor dem Aus?
    News – Unternehmen
    DSD wirft Konkurrenten Tricksereien vor Die Grünen wollen duale Systeme auf den Prüfstand stellen Aufgeblättert: Umwelt und Betrieb Altmaier will gewerbliche Sammlung prüfen Interseroh beantragt neue Genehmigung Recyclebank in London vor dem Aus? (S. 7)
    Der Rücknahmespezialist RLG will die Verwertungswege von E-Schrott umkrempeln. Profitieren würden die Hersteller. Die Recycler hätten das Nachsehen. RLG-Chef Patrick Wiedemann über seine neue Strategie, und warum die USA als Vorbild dienen könnten.
    „Wir sind kein zweites DSD“
    Der Rücknahmespezialist RLG will die Verwertungswege von E-Schrott umkrempeln. Profitieren würden die Hersteller. Die Recycler hätten das Nachsehen. RLG-Chef Patrick Wiedemann über seine neue Strategie, und warum die USA als Vorbild dienen könnten. (S. 10)
    Wie viele Elektroaltgeräte werden pro Einwohner und Jahr gesammelt? Was geschieht mit ihnen? Alle zwei Jahre will die EU-Kommission detaillierte Antworten auf diese Fragen. Die deutschen Zahlen können noch verbessert werden. Deshalb steht das Datenmonitoring auf dem Prüfstand.
    Datenmonitoring von Elektroaltgeräten: Eine Bilanz
    Wie viele Elektroaltgeräte werden pro Einwohner und Jahr gesammelt? Was geschieht mit ihnen? Alle zwei Jahre will die EU-Kommission detaillierte Antworten auf diese Fragen. Die deutschen Zahlen können noch verbessert werden. Deshalb steht das Datenmonitoring auf dem Prüfstand. (S. 14)

    Politik + Recht

    Erste OVG-Entscheidung zu Paragraph 17 KrWG Noch Gefährdungspotenzial Grenzüberschreitende Lkw-Transporte innerhalb der EU: Bundesrat sorgt für Erleichterung
    News – Politik + Recht
    Erste OVG-Entscheidung zu Paragraph 17 KrWG Noch Gefährdungspotenzial Grenzüberschreitende Lkw-Transporte innerhalb der EU: Bundesrat sorgt für Erleichterung (S. 18)
    Die EU-Kommission hat das Grünbuch zum Kunststoffrecycling veröffentlicht. Darin werden 26 Fragen formuliert, die Antworten werden bis Anfang Juni gesammelt. Die Stellungnahmen sollen dann als Vorlage für Verordnungen und Richtlinien dienen.
    Die Diskussion ist eröffnet
    Die EU-Kommission hat das Grünbuch zum Kunststoffrecycling veröffentlicht. Darin werden 26 Fragen formuliert, die Antworten werden bis Anfang Juni gesammelt. Die Stellungnahmen sollen dann als Vorlage für Verordnungen und Richtlinien dienen. (S. 19)
    Ingo Sartorius, Geschäftsführer des Kunststoffverbands PlasticsEurope Deutschland, über das Grünbuch für Kunststoffabfälle, welche Aspekte er in dem Papier vermisst und wo andere Akzente gesetzt werden sollten.
    „Die Fokussierung ist nicht sinnvoll“
    Ingo Sartorius, Geschäftsführer des Kunststoffverbands PlasticsEurope Deutschland, über das Grünbuch für Kunststoffabfälle, welche Aspekte er in dem Papier vermisst und wo andere Akzente gesetzt werden sollten. (S. 20)
    Neun Monate nach Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes ziehen private Entsorger eine vernichtende Bilanz: Die Neuregelung der gewerblichen Sammlung führe nicht zu einem Mehr an Wettbewerb, sondern de facto zu einer Monopolstellung öffentlich-rechtlicher Entsorger.
    Auf dem Prüfstand
    Neun Monate nach Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes ziehen private Entsorger eine vernichtende Bilanz: Die Neuregelung der gewerblichen Sammlung führe nicht zu einem Mehr an Wettbewerb, sondern de facto zu einer Monopolstellung öffentlich-rechtlicher Entsorger. (S. 22)
    Trotz zahlreicher Bemühungen auf EU-Ebene will die ungarische Regierung die Marktwirtschaft weiter einengen. Betroffene Unternehmen machen sich nur noch vage Hoffnungen, dass ein EU-Vertragsverletzungsverfahren die Pläne in letzter Minute stoppt.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt
    Trotz zahlreicher Bemühungen auf EU-Ebene will die ungarische Regierung die Marktwirtschaft weiter einengen. Betroffene Unternehmen machen sich nur noch vage Hoffnungen, dass ein EU-Vertragsverletzungsverfahren die Pläne in letzter Minute stoppt. (S. 26)

    Wissenschaft + Technik

    Studie: Nur eines von acht Produkten aus Biowerkstoffen ökologisch vorteilhaft 20 Prozent höherer Materialdurchsatz Mobiler Abscheider Elementaranalytik per Fingerdruck
    News – Wissenschaft + Technik
    Studie: Nur eines von acht Produkten aus Biowerkstoffen ökologisch vorteilhaft 20 Prozent höherer Materialdurchsatz Mobiler Abscheider Elementaranalytik per Fingerdruck (S. 29)
    Ob Laub, Grasschnitt, Toilettenwasser oder Pferdemist – seit vier Jahren forschen Wissenschaftler der TU Hamburg-Harburg daran, jeden organischen Reststoff einer Stadt nutzbar zu machen. Ende 2013 ist das Modellprojekt Berbion abgeschlossen. Eine Zwischenbilanz.
    Die Stadt als Bioraffinerie
    Ob Laub, Grasschnitt, Toilettenwasser oder Pferdemist – seit vier Jahren forschen Wissenschaftler der TU Hamburg-Harburg daran, jeden organischen Reststoff einer Stadt nutzbar zu machen. Ende 2013 ist das Modellprojekt Berbion abgeschlossen. Eine Zwischenbilanz. (S. 30)

    Marktplätze

    EU-Bürger recyceln immer mehr Glasverpackungen Schweizer wollen mehrheitlich kein Pfandsystem
    News – Marktplätze
    EU-Bürger recyceln immer mehr Glasverpackungen Schweizer wollen mehrheitlich kein Pfandsystem (S. 34)
    Entgegen dem weltweiten Abwärtstrend ist Indien ein Wachstumsmarkt für den Papierbereich. Weil das Land mit der Produktion bald nicht mehr hinterherkommt, sollen neue Kapazitäten aufgebaut werden. Möglich ist aber auch der Einkauf aus Europa.
    Totgesagte leben länger
    Entgegen dem weltweiten Abwärtstrend ist Indien ein Wachstumsmarkt für den Papierbereich. Weil das Land mit der Produktion bald nicht mehr hinterherkommt, sollen neue Kapazitäten aufgebaut werden. Möglich ist aber auch der Einkauf aus Europa. (S. 35)
    Die meisten Preise an der Londoner Metallbörse sind gefallen, der Handel wird immer schwächer. Nun hoffen die Marktteilnehmer, dass die Verbraucher die Chance nutzen, um ihre Vorräte wieder aufzufüllen.
    Frühjahrsmüdigkeit
    Die meisten Preise an der Londoner Metallbörse sind gefallen, der Handel wird immer schwächer. Nun hoffen die Marktteilnehmer, dass die Verbraucher die Chance nutzen, um ihre Vorräte wieder aufzufüllen. (S. 39)

    Rubriken

    Mobiler Widerstand
    Editorial
    Mobiler Widerstand (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 42)
    Termine
    (S. 43)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 44)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 07 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung