RECYCLING magazin 05 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Der türkische Entsorgungsmarkt eröffnet internationalen Recyclingunternehmen gute Geschäftschancen. Bislang dominieren zwar Deponien, doch das soll sich ändern. Das türkische Umweltministerium sieht für die Abfallwirtschaft einen Investitionsbedarf von 68 Milliarden Euro – lukrative Aussichten für deutsche Unternehmen.
    Lukrativer Markt Türkei
    Der türkische Entsorgungsmarkt eröffnet internationalen Recyclingunternehmen gute Geschäftschancen. Bislang dominieren zwar Deponien, doch das soll sich ändern. Das türkische Umweltministerium sieht für die Abfallwirtschaft einen Investitionsbedarf von 68 Milliarden Euro – lukrative Aussichten für deutsche Unternehmen. (S. 16)

    Weitere Beiträge

    Die Verwertung mineralischer Abfälle soll bundesweit geregelt werden. Das Bundesumweltministerium hat hierzu eine Reihe von Änderungsvorschlägen auf den Tisch gelegt. Umstritten ist dabei vor allem ein neues Elutionsverfahren.
    Mineralischer Abfall – Problem auf Bundesebene verlagert
    Die Verwertung mineralischer Abfälle soll bundesweit geregelt werden. Das Bundesumweltministerium hat hierzu eine Reihe von Änderungsvorschlägen auf den Tisch gelegt. Umstritten ist dabei vor allem ein neues Elutionsverfahren. (S. 19)
    Sie soll Europas Abfallwirtschaft harmonisieren und die Umwelt besser schützen, Ressourcen schonen und damit das rohstoffarme Europa ein Stück weit unabhängiger vom Rest der Welt machen. Optimisten bezeichnen sie als „Grundgesetz der europäischen Abfallwirtschaft“, Pessimisten fürchten, dass sie ein bürokratisches Monster wird. Was bringt der Branche die Abfallrahmenrichtlinie der Europäischen Union wirklich?
    Abfallrahmenrichtlinie Abfallrahmenrichtlinie – kleinster gemeinsamer Nenner
    Sie soll Europas Abfallwirtschaft harmonisieren und die Umwelt besser schützen, Ressourcen schonen und damit das rohstoffarme Europa ein Stück weit unabhängiger vom Rest der Welt machen. Optimisten bezeichnen sie als „Grundgesetz der europäischen Abfallwirtschaft“, Pessimisten fürchten, dass sie ein bürokratisches Monster wird. Was bringt der Branche die Abfallrahmenrichtlinie der Europäischen Union wirklich? (S. 20)
    Seit ihrer Gründung haben sich die Entsorgungssysteme in Österreich und Deutschland parallel zueinander entwickelt und waren Vorbild für die meisten Systeme in anderen europäischen Ländern. Vor ein paar Jahren begann ihre Entwicklung jedoch voneinander abzuweichen. Während das österreichische System sich nicht verändert hat und weiterhin gemeinnützigen Prinzipien verpflichtet ist, hat sich das deutsche System für einen anderen Weg entschieden.
    Verpackung – Freier Wille statt staatlicher Zwang
    Seit ihrer Gründung haben sich die Entsorgungssysteme in Österreich und Deutschland parallel zueinander entwickelt und waren Vorbild für die meisten Systeme in anderen europäischen Ländern. Vor ein paar Jahren begann ihre Entwicklung jedoch voneinander abzuweichen. Während das österreichische System sich nicht verändert hat und weiterhin gemeinnützigen Prinzipien verpflichtet ist, hat sich das deutsche System für einen anderen Weg entschieden. (S. 22)
    Die deutsche Abfallwirtschaft kann sich zurzeit vor Gesetzesnovellen kaum retten. Prominenter Vertreter ist die Verpackungsverordnung. Die Regierung hat aber auch andere Verordnungen überarbeitet. Eine ist die Bioabfallverordnung. Das RECYCLING magazin sprach mit Bertram Kehres, Geschäftsführer der Bundesgütegemeinschaft Kompost, (BGK) über den Referentenentwurf.
    Bioabfallverordnung: „Änderungen sind überfällig“
    Die deutsche Abfallwirtschaft kann sich zurzeit vor Gesetzesnovellen kaum retten. Prominenter Vertreter ist die Verpackungsverordnung. Die Regierung hat aber auch andere Verordnungen überarbeitet. Eine ist die Bioabfallverordnung. Das RECYCLING magazin sprach mit Bertram Kehres, Geschäftsführer der Bundesgütegemeinschaft Kompost, (BGK) über den Referentenentwurf. (S. 24)

    Rubriken

    Milliardenschwere Märkte
    Editorial
    Milliardenschwere Märkte (S. 4)
    Namen, Nachrichten und Neuigkeiten
    Personen
    Namen, Nachrichten und Neuigkeiten (S. 30)
    Veranstaltungskalender rund um die Kreislaufwirtschaft
    Termine
    Veranstaltungskalender rund um die Kreislaufwirtschaft (S. 33)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 34)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 05 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung