RECYCLING magazin 03 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Anpassungsdruck für MVA und MBA Entsorgung über den Briefkasten Firmen profitieren von Umweltstandards KrWG: Deutschland drohen finanzielle Sanktionen Scholz bringt Anleihe auf den Markt USA: Steiler Anstieg bei Recycling von Kunststoff-Folien Rekordjahr für Rohstahlproduzenten
    Aktuelles aus allen Bereichen
    • Anpassungsdruck für MVA und MBA
    • Entsorgung über den Briefkasten
    • Firmen profitieren von Umweltstandards
    • KrWG: Deutschland drohen finanzielle Sanktionen
    • Scholz bringt Anleihe auf den Markt
    • USA: Steiler Anstieg bei Recycling von Kunststoff-Folien
    • Rekordjahr für Rohstahlproduzenten
    (S. 7)

    Personen

    Friedrich-Wilhelm Schwenker | Der Aufsichtsrat der Biogas Nord AG hat am 1. Januar dieses Jahres einstimmig Friedrich-Wilhelm Schwenker zum neuen Vorstandsmitglied des Unternehmens bestellt.
    Biogas Nord: Neues Vorstandsmitglied
    Friedrich-Wilhelm Schwenker | Der Aufsichtsrat der Biogas Nord AG hat am 1. Januar dieses Jahres einstimmig Friedrich-Wilhelm Schwenker zum neuen Vorstandsmitglied des Unternehmens bestellt. (S. 10)
    Hans-Gerhard Hoffmann | Nach dem Ehrenamt ist vor dem Ehrenamt. Zwar hat sich Hans-Gerhard Hoffman erst vor ein paar Wochen von all seinen Ämtern verabschiedet, doch auf seiner To-do-Liste für den Ruhestand steht: „sich ehrenamtlich engagieren“.
    Kupferexperte im Ruhestand
    Hans-Gerhard Hoffmann | Nach dem Ehrenamt ist vor dem Ehrenamt. Zwar hat sich Hans-Gerhard Hoffman erst vor ein paar Wochen von all seinen Ämtern verabschiedet, doch auf seiner To-do-Liste für den Ruhestand steht: „sich ehrenamtlich engagieren“. (S. 10)
    Michael Spielmann | Der Vorstand der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat den bisherigen Vorstandssprecher der Heinz-Sielmann-Stiftung, Michael Spielmann, zum neuen Bundesgeschäftsführer berufen.
    Neuer DUH-Bundesgeschäftsführer
    Michael Spielmann | Der Vorstand der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat den bisherigen Vorstandssprecher der Heinz-Sielmann-Stiftung, Michael Spielmann, zum neuen Bundesgeschäftsführer berufen. (S. 10)
    Anna Wagner | Der Entsorgerverband bvse hat zum 1. Februar ein neues Fachreferat für Bioabfallentsorgung sowie mineralische Abfälle und Stoffe geschaffen.
    Von Aachen nach Bonn
    Anna Wagner | Der Entsorgerverband bvse hat zum 1. Februar ein neues Fachreferat für Bioabfallentsorgung sowie mineralische Abfälle und Stoffe geschaffen. (S. 10)

    Unternehmen

    Der erwartete Boom von RFID-Chips ist bislang ausgeblieben. Dabei bieten die elektronischen Winzlinge einige Vorteile für die Recyclingwirtschaft. Profitieren könnten E-Schrott-Recycler und Altautoverwerter – sowie jene, die mit gefährlichen Abfällen hantieren.
    Kontaktlos
    Der erwartete Boom von RFID-Chips ist bislang ausgeblieben. Dabei bieten die elektronischen Winzlinge einige Vorteile für die Recyclingwirtschaft. Profitieren könnten E-Schrott-Recycler und Altautoverwerter – sowie jene, die mit gefährlichen Abfällen hantieren. (S. 12)
    Auf der Suche nach Recyclinglösungen für alte Rotorblätter hat das Unternehmen Zajons ein Verfahren entwickelt, das es erstmals ermöglicht, glasfaserverstärkte Kunststoffe vollständig zu verwerten. Anfragen kommen aus ganz Europa.
    Entsorgung XXL
    Auf der Suche nach Recyclinglösungen für alte Rotorblätter hat das Unternehmen Zajons ein Verfahren entwickelt, das es erstmals ermöglicht, glasfaserverstärkte Kunststoffe vollständig zu verwerten. Anfragen kommen aus ganz Europa. (S. 18)
    Alba schließt seine Glasaufbereitungsanlage in Velten. Hohe Aufbereitungskosten und unzureichende Mengen haben den Beschluss herbeigeführt. Das Glasrecycling in Deutschland wird immer schwieriger.
    Unrentables Geschäft
    Alba schließt seine Glasaufbereitungsanlage in Velten. Hohe Aufbereitungskosten und unzureichende Mengen haben den Beschluss herbeigeführt. Das Glasrecycling in Deutschland wird immer schwieriger. (S. 21)
    Kunststoffverbunde im Automobilbau bleiben für Verwerter eine permanente Herausforderung. Als Marktführer auf diesem Gebiet gilt die bayerische WIPAG, die mit Partnern in den USA und Großbritannien zusammenarbeitet.
    erinRezyklat aus Stoßfängern
    Kunststoffverbunde im Automobilbau bleiben für Verwerter eine permanente Herausforderung. Als Marktführer auf diesem Gebiet gilt die bayerische WIPAG, die mit Partnern in den USA und Großbritannien zusammenarbeitet. (S. 22)

    Politik + Recht

    Welche Stoffe und Gemische müssen wie eingestuft werden? Wann liegen Verunreinigungen, wann Gefahrstoffe vor? Auf die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft warten komplizierte Aufgaben, die mit hohem Aufwand verbunden sind.
    Der Teufel steckt im Detail
    Welche Stoffe und Gemische müssen wie eingestuft werden? Wann liegen Verunreinigungen, wann Gefahrstoffe vor? Auf die Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft warten komplizierte Aufgaben, die mit hohem Aufwand verbunden sind. (S. 25)
    Kein Abfallstrom wird durch so viele Verbände vertreten wie die Bauabfälle. Selten sind inhaltliche Diskrepanzen das Problem. Ein Überblick.
    Mehrstimmig
    Kein Abfallstrom wird durch so viele Verbände vertreten wie die Bauabfälle. Selten sind inhaltliche Diskrepanzen das Problem. Ein Überblick. (S. 28)

    Wissenschaft + Technik

    Abrollkipper| Mit einer ungewöhnlichen Kombination macht der Fahrzeughersteller Palfinger von sich reden.
    Abrollkipper auf Unimog
    Abrollkipper| Mit einer ungewöhnlichen Kombination macht der Fahrzeughersteller Palfinger von sich reden. (S. 30)
    Großdumper | Auf der Pariser Baumaschinen-Messe Intermat wird der Hersteller Bell Equipment erstmalig die neue E-Serie seiner Knicklenker-Technologie vorstellen.
    Bell präsentiert neue E-Klasse
    Großdumper | Auf der Pariser Baumaschinen-Messe Intermat wird der Hersteller Bell Equipment erstmalig die neue E-Serie seiner Knicklenker-Technologie vorstellen. (S. 30)
    Abwasserbehandlung | Bevor sich Tee im heißen Wasser entfalten kann, müssen Teesorten erst aus verschiedenen Pflanzenteilen zubereitet werden.
    Gereinigtes Abwasser aus der Teeproduktion
    Abwasserbehandlung | Bevor sich Tee im heißen Wasser entfalten kann, müssen Teesorten erst aus verschiedenen Pflanzenteilen zubereitet werden. (S. 30)
    Verpackungen | Mit Hilfe einer neuen App des Grünen Punkts können Endverbraucher nun den Barcode einer Verkaufsverpackung scannen und dadurch Informationen rund um die Verpackung und die richtige Entsorgung erhalten.
    Grüner Punkt mit neuer App
    Verpackungen | Mit Hilfe einer neuen App des Grünen Punkts können Endverbraucher nun den Barcode einer Verkaufsverpackung scannen und dadurch Informationen rund um die Verpackung und die richtige Entsorgung erhalten. (S. 31)
    Filtration | Eine neue Entwicklung im Bereich der Filtrationssysteme will der Siebwechsler-Anbieter Kreyenborg auf der Messe NPE in Orlando (USA) vorstellen.
    Neues Filtrationssystem von Kreyenborg
    Filtration | Eine neue Entwicklung im Bereich der Filtrationssysteme will der Siebwechsler-Anbieter Kreyenborg auf der Messe NPE in Orlando (USA) vorstellen. (S. 31)
    Wissenschaftler aus Taiwan haben ein neues Auflöseverfahren für gebrauchtes Platin entwickelt. Herkömmliche Methoden mit ätzenden und korrosiven Säuren könnten dadurch überflüssig werden.
    Auf die sanfte Tour
    Wissenschaftler aus Taiwan haben ein neues Auflöseverfahren für gebrauchtes Platin entwickelt. Herkömmliche Methoden mit ätzenden und korrosiven Säuren könnten dadurch überflüssig werden. (S. 32)
    Vor zwei Jahren haben Forscher der Universität Bayreuth ein Verfahren entwickelt, um Fluorpolymere – sogenannte Hochleistungskunststoffe – zu recyceln. Nun folgt der Bau einer Demonstrationsanlage.
    Weg von der Deponie
    Vor zwei Jahren haben Forscher der Universität Bayreuth ein Verfahren entwickelt, um Fluorpolymere – sogenannte Hochleistungskunststoffe – zu recyceln. Nun folgt der Bau einer Demonstrationsanlage. (S. 35)

    Marktplätze

    Die Marktbedingungen für japanische Recycler sind schwierig. Zum einen kaufen chinesische Händler große Mengen vom Markt, zum anderen führt die staatliche Kontrolle der Sammlung zu einem enormen Wettbewerbsdruck.
    Unter Druck
    Die Marktbedingungen für japanische Recycler sind schwierig. Zum einen kaufen chinesische Händler große Mengen vom Markt, zum anderen führt die staatliche Kontrolle der Sammlung zu einem enormen Wettbewerbsdruck. (S. 36)
    Die teils überhöhten Preisspitzen an der Londoner Metallbörse sind gekappt worden. Inzwischen bewegen sich die Notierungen wieder auf einem soliden Niveau. Das Angebot an Metallschrott ist unverändert hoch.
    Solide Basis
    Die teils überhöhten Preisspitzen an der Londoner Metallbörse sind gekappt worden. Inzwischen bewegen sich die Notierungen wieder auf einem soliden Niveau. Das Angebot an Metallschrott ist unverändert hoch. (S. 39)

    Rubriken

    Unter Beobachtung
    Editorial
    Unter Beobachtung (S. 3)
    Briefe an die Redaktion
    Blickwinkel
    Briefe an die Redaktion (S. 6)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 42)
    Termine
    (S. 43)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 44)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 03 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung