RECYCLING magazin 02 / 2022

    Titelfoto Brezn: E. Zillner; Tisch nach monicore; pixabay.com
    Bayern sucht nach „Laptop und Lederhose“ nach einem neuen Slogan – vielleicht sollte die Kreislaufwirtschaft darin vorkommen. Gut ist es auch, wenn bei der Sortierung am Ende das richtige Material hervorkommt, zum Beispiel bei Lampen. Und es kommt auch vor, dass die Entsorgungswirtschaft optimistisch ist – sagt der BDE.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Special

    Foto: Thomas Strobel
    Monday to Friday for Future
    VBS-Präsident Stefan Böhme, im Gespräch über die Lage der Branche in der Pandemie, die neue Regierung und die IFAT. (S. 56)
    Foto: Vecoplan AG
    Eine reine Qualitätsfrage
    Für die Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen benötigt Westarp eine leistungsstarke Aufbereitungslinie. (S. 59)
    Illustration: E. Zillner
    Mehrweglösungen aus Bayern
    Zwei Unternehmen aus Bayern wollen die Einwegflut eindämmen – allerdings mit unterschiedlichen Ansätzen. (S. 62)
    Foto: Pexels; Mart Production
    Besser trennen mit App und künstlicher Intelligenz
    Richtige Mülltrennung? Dafür gibt es eine App – wenn auch noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. (S. 66)

    Schwerpunkt

    Foto: Gerd Altmann; pixabay.com
    Eine gemeinsame Anstrengung
    Wenn die Kunststoffindustrie zirkulär werden will, muss sich vieles ändern. Der VDI-Round-Table empfiehlt, was getan werden müsste. (S. 22)
    Foto: Hebi B.; pixabay.com
    Kapazitäten dringend gesucht
    Vor allem in Form von Getränkeflaschen prägt PET den Verpackungsmarkt. Eine Studie gibt einen Überblick über die aktuelle Lage. (S. 26)
    Foto: Alain GENERAL; pixabay.com
    Mehr aus Altfahrzeugen rausholen
    Italienische Wissenschaftler zeigen, wie sich das Kunststoffrecycling von Altfahrzeugen mit vorhandenen Prozessschritten deutlich verbessern lässt. (S. 30)
    Foto: Primobius
    Standortnahes Batterierecycling
    Das Primobius-Recyclingkonzept soll eine skalierbare, flexible Möglichkeit zum Ausbau des Lithium-Ionen-Recyclings bieten. (S. 42)
    Foto: Christos Giakkas; pixabay.com
    Wenn ein Licht aufgeht
    Neue Beleuchtungstechnologien werden auf Dauer die E-Schrott-Ströme verändern. Das macht auch eine andere Behandlung notwendig. (S. 44)

    Weitere Beiträge

    Foto: Liebherr
    HVO als ein alternativer Kraftstoff
    Umweltfreundlichere Antriebskonzepte für Fahrzeuge und Maschinen sind wichtiger denn je, um CO2-Emissionen zu reduzieren. (S. 17)
    Foto: Bundeskartellamt
    Bundeskartellamt leitet weitere Sektoruntersuchung
    Gegenstand ist die Prüfung, ob die Rethmann-Gruppe verpflichtet werden kann, künftig auch Übernahmen kleiner Unternehmen der Behörde zur Prüfung vorlegen zu müssen. (S. 18)
    Foto: Daniel Roberts; pixabay.com
    Bereit für vollständig digitalisierte Nachweisführung
    Die Nachweisführung in Papierform ist für Unternehmen der Abfall- und Recyclingwirtschaft technologisch nicht mehr zeitgemäß, ineffektiv und ressourcenverschwendend. (S. 19)
    Foto: Tomra
    Spezialistenteam für Altholz
    Mit sensorgestützten Sortiertechnologien und in enger Partnerschaft mit Herstellern von Holzwerkstoffen will Tomra Recycling den Einsatz von Altholz weiter ausbauen. (S. 20)
    Foto: Messe München
    IFAT meldet starke Beteiligung
    Rund 2.500 Aussteller aus mehr als 50 Ländern haben sich bisher angemeldet. Zudem gebe es zahlreiche Besucheranfragen aus der ganzen Welt. (S. 21)
    Foto: Lucio Alfonsi; pixabay.com
    Hohe Preise, hohe Kosten
    Eine hohe Nachfrage beschert den Altpapier­recyclern ordentliche Preise. Probleme bereiten aber nach wie vor die Exporte – denn hier sind die Preise ebenfalls hoch. (S. 32)
    Foto: wal 172619; pixabay.com
    Massive Herausforderungen für die Umweltwirtschaft
    Fachkräftemangel und Nachwuchssorgen, dazu die Corona-Pandemie: Die Herausforderungen für die Entsorgungs- und Recyclingbranche sind enorm. (S. 34)
    Foto: athree23; pixabay.com
    Branche startet mit Zuversicht ins Jahr 2022
    Auch im zweiten Coronajahr hat sich die deutsche Recycling- und Entsorgungswirtschaft als robust erwiesen. Das zeigen die Ergebnisse der BDE-Mitgliederumfrage. (S. 37)
    Illustration: E. Zillner
    Stabile Position in der Welt
    Technologien zum Schutz von Klima und Umwelt sind nach wie vor weltweit gefragt – und ein nicht unerheblicher Anteil davon kommt aus Deutschland. (S. 40)
    Foto nach Chris LeBoutillier; pixabay,com
    Aus CO2 werden nützliche Chemikalien
    Einem Forscherteam des Fraunhofer IGB ist es erstmals gelungen, CO2 in einen festen Ausgangsstoff für die chemische Industrie umzuwandeln. (S. 46)
    Illustration: E. Zillner
    Wegbereiter einer klimaneutralen Zukunft?
    Fünf Thesen zu Positionierungschancen der Branche aus Sicht von Miriam Bienert, Director bei der strategischen Kommunikationsberatung Deekeling Arndt/AMO. (S. 48)
    Foto: Jarda_Sma; pixabay.com
    Weiterhin feste Preise auf den Metallmärkten
    Die seit einigen Monaten zu beobachtenden festen Preise auf den NE-Metallmärkten blieben auch im vorliegenden Berichtszeitraum bestehen. (S. 50)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 02 / 2022

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung