Alttextilien

Weltweit erste vollautomatische Textilsortieranlage in Malmö

| Stadler und Tomra statten die Sortieranlage Sysav Industri AB im Süden der schwedischen Provinz Skåne mit Equipment zur Sortierung von Pre- und Post-Consumer-Textilien aus.

Hersteller von Textilen stärker in die Verantwortung nehmen

| Der Dachverband FairWertung und der VKU fordern in einem nun veröffentlichten Papier die Einführung einer erweiterten Herstellerverantwortung für Textilien und die Unterstützung kommunal-gemeinnütziger Erfassungsstrukturen.
Anzeige
Rudolpho Duba, pixelio.de

bvse: Keine Altkleidersammlung ist auch keine Lösung

| Die Lage auf dem Altkleidermarkt ist nach wie vor angespannt; die Aussichten für ein auskömmliches Geschäft auch in den kommenden Monaten düster.

Nächster Internationaler bvse-Alttextiltag findet 2022 statt

| Die anhaltend unvorhersehbaren Entwicklungen der Covid-19-Pandemie haben den bvse-Fachvorstand Textilrecycling dazu bewogen, den Internationalen bvse-Alttextiltag zu verschieben.
Anzeige

Sozialwirtschaftliche Kleidersammlung muss gestärkt werden

| Wenn man ein Kleidungsstück in einen Textilcontainer wirft, wünschen sich die Spender in der Regel, dass es wiederverwendet wird und außerdem einen sozialen Zweck erfüllt.

Textilrecycling: Schwierigen Marktbedingungen mit vereinten Kräften weiter trotzen

| Der auf der Mitgliederversammlung am 09.12. neugewählte Vorstand des bvse-Fachverbands Textilrecycling sieht trotz weiterhin schwierigem Marktumfeld Chancen im vereinten Handeln.
Rudolpho Duba, pixelio.de

Notwendigkeit einer „Erweiterten Herstellerverantwortung für Textilien“ 

| BDE, bvse, GftZ und NABU sprechen sich in einer gemeinsamen Stellungnahme für eine „Erweiterte Herstellerverantwortung für Textilien“ aus.

bvse: Mülldebakel in Altkleidercontainern stoppen

| Der Verband kritisiert, dass während der Pandemie die Vermüllung der Altkleidercontainer noch einmal deutlich zugenommen habe.

Tchibo und RepaNet setzen sich für sozialwirtschaftliche Kleidersammlung ein

| 

Im Rahmen seiner Produktverantwortung möchte Tchibo zusammen mit RepaNet Aufmerksamkeit für Re-Use von Textilien sowie die sozial faire und gemeinnützige Sammlung von Altkleidern schaffen.

Design for Recycling in der Modebranche

| 26 Kilogramm Textilien kauft jeder Deutsche jährlich. Wie Kreislaufwirtschaft für die große Menge an Kleidung funktionieren kann, zeigt die Zuse-Gemeinschaft exemplarisch am Beispiel eines aktuellen Forschungsprojekts.

Kleidung aus Baumwolle effizient recyceln

| Einem Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP ist es gemeinsam mit einem schwedischen Unternehmen gelungen, aus recycelter Baumwolle ein Viskose-Filamentgarn herzustellen. Die Textilfaser eigne sich sogar für die Fertigung in Großserie.

bvse: Textilrecycler warnen vor Kollaps

| Wie der bvse im Rahmen der Präsentation seiner Textilstudie 2020 erklärte, würden sich Fast Fashion und ein zunehmendes "Konsumkarussell" zu einer Gefahr für ein hochwertiges Recycling entwickeln.

Einweg statt Mehrweg: Von der Corona- zur Müllkrise?

| Der Deutsche Textilreinigungs-Verband e.V. (DTV) weist darauf hin, dass aus falsch verstandenen Hygiene-Anforderungen die Wegwerf-Mentalität wieder in Mode kommen könne.
Rudolpho Duba, pixelio.de

Alttextilien: Hochwertige Verwertung auch während Corona-Krise sicherstellen

| Umweltminister Franz Untersteller: „Masken und Einweghandschuhe haben im Altkleider-Container nichts verloren.“
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link