Altkunststoffe

IK sammelt Ideen für Kunststoffverpackung der Zukunft

| Am Messestand der IK auf der Interpack 2017 konnten Messebesucher ihre Ideen und Visionen posten.

Anleitung zur Emissionsminderung bei der Behandlung von Abfallgemischen

| Eine neue Richtlinie VDI 2095 Blatt 3 zur Behandlung von Abfallgemischen aus der haushaltsnahen Wertstofferfassung und von gemischten Gewerbeabfällen ist verfügbar.

NABU fordert gesetzliche Regelung zur Reduzierung von Plastiktüten

| Mit Blick auf ein Jahr freiwillige Vereinbarung zwischen dem Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Bundesumweltministerium, Plastiktüten nicht mehr kostenfrei abzugeben, begrüßt der NABU zwar erste Erfolge zur Reduzierung von Plastiktüten, fordert aber deutliche Nachbesserungen.

Recycling von Kunstleder-Abfällen zu Reitplatzmatten

| Mit der freiwilligen Selbstverpflichtung VinylPlus der europäischen PVC-Industrie hat sich diese zu mehr Nachhaltigkeit auf allen Ebenen der Nutzung verpflichtet: Neben dem Hauptziel des Recyclings von 800.000 Tonnen PVC-Abfällen pro Jahr in 2020, wurden auch Ziele zur Steigerung der Energieeffizienz und zur nachhaltigen Nutzung von Zusatzstoffen bei der Herstellung definiert.

Ein Drittel weniger Kunststofftüten in Deutschland

| Die Vereinbarung zwischen dem Bundesumweltministerium und dem Handelsverband Deutschland (HDE) über die Einführung einer Bezahlpflicht für Kunststofftragetaschen zeigt Wirkung.

bvse-Forderungskatalog für zukunftsgerichtetes Kunststoffrecycling

| Die europäische Roadmap „Strategy on Plastics in a Circular Economy“, deren Vorgaben in der nationalen Gesetzgebung umgesetzt werden müssen, sorgt in der Kunststoffrecyclingbranche europaweit für neuen Gesprächsstoff und erste Aktivitäten. Der bvse-Fachverband Kunststoffrecycling hat einen Katalog mit 7 Kernforderungen erarbeitet.
lichtkunst.73, pixelio.de

Alte Kunststofffenster werden wiederverwertet

| Bei der derzeit laufenden energetischen Sanierung eines vierstöckigen, 1986 erbauten Wohnhauses mit 24 Wohneinheiten im Mühlhäuser Ortsteil Felchta werden die ausgedienten PVC-Bauteile, 89 Fenster und 24 Balkonelemente, nach dem Ausbau und dem Austausch recycelt und später wiederverwertet.
Recyclingprodukte

Kunststoffrecycling: Recyclingprodukte einsetzen

| "Das Verpackungsgesetz hat die richtigen Stellschrauben gesetzt – höhere Quoten für das Recycling und die Festschreibung der privatwirtschaftlichen Produktverantwortung", erklärte Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung  auf dem 20. Internationalen Altkunststofftag, der mit  430 Teilnehmern Ende Mai in Bad Neuenahr stattfand.

PET-Flaschen gehören nicht ins Meer

| Das Forum PET spricht sich anlässlich des Welttages des Meeres am 8. Juni für die Ausweitung von Sammel- und Verwertungssystemen aus.

Interseroh präsentiert neue Dienstleistung zur Verpackungsoptimierung

| Anlässlich des „Tages der Verpackung“ stellte die Interseroh Dienstleistungs GmbH heute ihre neue Dienstleistung zur Verpackungsoptimierung „Made for Recycling“ einem Publikum aus Verpackungsentwicklern namhafter Markenhersteller vor.

Chancen für mehr Recycling durch Verpackungsgesetz und Recyclinglabel

| Auf die Bedeutung des Recyclings zur Sekundärrohstoffversorgung Deutschlands hat der geschäftsführende Präsident des BDE, Peter Kurth, hingewiesen. Anlässlich des 3. Tages der Verpackung am heutigen 7.Juni unterstrich Kurth zudem die Vorreiterrolle Deutschlands bei der Erprobung und Anwendung innovativer Umwelt- und Recyclingtechnologien.
Bofrost

Bofrost Vorreiter bei umweltfreundlichen Verpackungen

| Mindestens 55 Prozent fordert das Gesetz, faktisch werden bereits 71,4 Prozent der Verpackungsabfälle stofflich wiederverwertet – so die jüngste Zahl des Umweltbundesamts von 2014. Bei Bofrost sind es beinahe 100 Prozent aller Verpackungen, die wieder in den Wertstoff-Kreislauf einfließen können.

Erfolg für gemeinsame Sammlung

| Aldi Suisse sammelt seit letzten Sommer Getränkekartons gemeinsam mit Plastikflaschen, so erfolgreich, dass die Sammlung nun ausgeweitet wird: Neben den Filialen in der Ostschweiz, können Kunden ihre alten Getränkekartons und Plastikflaschen neu auch in der Innerschweiz, der Nordschweiz und im Tessin zurückbringen

DUH fordert gesetzliche Abgabe für Plastiktüten

| Auch nach einem Jahr des Inkrafttretens einer freiwilligen Selbstverpflichtung des Handelsverbandes Deutschland (HDE) zur kostenpflichtigen Herausgabe von Plastiktüten hält die Deutsche Umwelthilfe (DUH) diesen Ansatz für ungeeignet.