Altkunststoffe

OEOO-Umweltingenieur Erich Groever mit zwei Proben des aus Plastikmüll aus dem Meer gewonnenen Öls (Foto: One Earth – One Ocean e. V. (OEOO))

Plastik zu Öl

| Die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e. V. (OEOO) berichtet, dass in einer Kompaktraffinerie ihres Partners Biofabrik Technologies GmbH in Dresden die weltweit ersten erfolgreichen Verölungsversuche von Plastikmüll aus dem Meer umgesetzt wurden.

UBA: Kunststoff und Metall am besten gemeinsam sammeln

| Verpackungen und andere recycelbare Produkte aus Kunststoff oder Metall werden am besten gemeinsam in einer Tonne oder einem Sack gesammelt. Davon profitiert laut einer Studie des Umweltbundesamtes (UBA) die Umwelt am meisten und es kostet am wenigsten.
Kunststoff Ballen

Kunststoffrecycling: Wie die Quoten zu erfüllen sind

| Beim BKV-Workshop im Rahmen des 21. Internationalen Altkunststofftags des bvse wurde die Frage diskutiert, wie die Recyclingquoten für Kunststoffverpackungen, die laut Verpackungsgesetz ab nächstem Jahr gelten, zu erfüllen sein werden.

Positive Entwicklung bei Recyclinglösungen für PVC

| Anlässlich des 21. Altkunststofftages in Bad Neuenahr haben der bvse und die Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt (AGPU) eine positive Zwischenbilanz für das Recycling des Baustoffes PVC gezogen.
Kunststoff Ballen

bvse: Recycling-Strukturen nach Qualität ausrichten

| "Für uns sind Kunststoffabfälle nicht wertlos, sondern Wertstoffe. Sie gehören nicht auf den Müll. Weder hier in Deutschland und Europa, noch irgendwo auf der Welt“, erklärte bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock vor den mehr als 430 Teilnehmern des 21. Internationalen Altkunststofftages in Bad Neuenahr.

BDE: Noch engere Kooperation von Produzenten und Entsorgern

| Auf die Notwendigkeit der engen Zusammenarbeit von Verpackungsproduzenten und Entsorgungsunternehmen hat der Präsident des BDE, Peter Kurth, hingewiesen. „Zudem müsse der Einsatz von Recyclingmaterial in der Produktion stärker berücksichtigt werden“, sagte Kurth anlässlich des Tages der Verpackung.

Recycling halogenfrei-flammgeschützter Kunststoffe lohnt sich

| Im Rahmen eines Forschungsprojektes untersuchen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF das werkstoffliche Recycling verschiedener Flammschutzmittel/Polymerkombinationen.

BMU: Freiwillige Vereinbarung zu Plastiktüten erfolgreich

| Der Verbrauch von Plastiktüten sinkt weiter. Insgesamt waren in Deutschland im Jahr 2017 ein Drittel bzw. 1,3 Milliarden Kunststofftragetaschen weniger im Umlauf als 2016. Das zeigen die neuen Zahlen der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM).
Feinabrieb, wie er beim Recycling von PET-Flaschen (links) entsteht, enthält bis zu 1,5 Prozent feste, gelförmige oder vernetzte Fremdstoffanteile. In den Extrusionsprozess eingebunden, trennen ECO-Hochleistungsschmelzefilter von Ettlinger diese Stoffe kontinuierlich zu fast 100 Prozent aus der Schmelze ab (rechts). (Foto: Ettlinger)

Feinabrieb nutzen

| Beim Recycling von PET-Einwegflaschen resultieren zerkleinerte und gewaschene Flakes sowie – als zweite Fraktion – der Feinabrieb.
Andreas und Alexander Wagner mit RPRESS 120 (Foto: Wagner Maschinenbau)

„The better PET-Flattener“

| Auf der IFAT 2018 stellte das in zweiter Generation geführte Familienunternehmen Wagner Maschinenbau GmbH die RPRESS 120 vor.
Alpla-CEO Günther Lehner (Foto: ALPLA)

Verbot einzelner Kunststoffprodukte nicht zielführend

| Der österreichische Hersteller für Verpackungslösungen Alpla sieht die geplanten EU-Vorschriften zu Einwegkunststoffprodukten äußerst kritisch.

Duale Systeme stellen Entsorgung sicher

| Die dualen Systeme haben Lösungen im Zusammenhang mit dem Insolvenzantragsverfahren der ELS erarbeitet sowie das weitere Vorgehen erörtert. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird zum 1. Juni 2018 erwartet.

GKV kritisiert EU-Kommission

| GKV schaltet sich in die von der Europäischen Kommission angestoßene politische Debatte über Kunststoffe in der Umwelt ein und warnt vor ökologischem Populismus.