Altkunststoffe

Corona-Krise: Richtige Mülltrennung bleibt wichtig

| Die Entsorgungswirtschaft gehört in der aktuellen Corona-Krise zur kritischen Infrastruktur. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Abfallentsorgung und des Wertstoffkreislaufs.

GKV: Mittelständische Industrie jetzt entlasten

| Viele Unternehmen treffen die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Deutschland hart. Der Gesamtverband Kunststoff- verarbeitende Industrie (GKV) fordert deshalb zusätzliche Entlastungen für mittelständische Industriebetriebe.
Anzeige

Weniger Störgeruch in Kunststoff-Rezyklaten

| Sollen Kunststoff-Rezyklate aus Verpackungsabfällen zur Herstellung neuer Produkte eingesetzt werden, müssen sie sensorisch hohen Anforderungen genügen. Oft weisen Kunststoff-Rezyklate jedoch Störgerüche auf, von denen einige bislang nicht identifiziert werden konnten.

CO2-Bilanzierung von Kunststoff-Rezyklaten

| Auf Produktebene stellt der Einsatz von Rezyklaten eine interessante Möglichkeit dar, um die CO2-Bilanz signifikant zu verbessern, denn das Recycling von Kunststoff ist mit wesentlich weniger Treibhausgasemissionen verbunden als die Herstellung von neuem Kunststoff.
Anzeige

Bei Herbold Hochkonjunktur in der Kreislaufwirtschaft

| Anders als im automobilnahen Maschinenbau berichten die Anbieter von Abfall- und Recyclingtechnik sehr gute Auftragseingänge.

Anlage von Stadler für dänisches Rücknahmesystem

| Stadler hat eine neue Sortieranlage für Getränkeverpackungen in Betrieb genommen, die das Unternehmen für Dansk Retursystem in Taastrup, Dänemark, entwickelt und gebaut hat.

Intelligenter Technologie für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung bei Kunststoffen

| Recycling, Ressourcenschonung und echte Kreislaufwirtschaft sind zentrale Anliegen der Roither Maschinenbau GmbH, Seewalchen/Österreich.

Interseroh: Lebenszyklus-Berechnung von Verpackungen

| Interseroh und Sphera, Anbieter von EHS- und Product Stewardship-Lösungen, haben ein Online-Tool entwickelt, um die Nachhaltigkeit von Verpackungen zu optimieren.

Henkel: 50 Prozent weniger Kunststoffe aus fossilen Quellen

| Durch ambitionierte Verpackungsziele für das Jahr 2025 will Henkel die Entwicklung hin zu einer Kreislaufwirtschaft vorantreiben.

IK: Verpackungen sind systemrelevant

| Im Namen der über 300 Hersteller von Kunststoffverpackungen in Deutschland macht die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen darauf aufmerksam, dass Verpackungen unerlässlich für die Versorgung der Bevölkerung zum Beispiel mit sicheren Lebensmitteln, Schutzausrüstungen und Arzneimitteln sind.

Wann wird der Kunststoff kreislauffähig?

| „Dass eine Kreislaufwirtschaft ohne Alternative ist, darin sind sich alle einig – aber nicht alle engagieren sich gleichermaßen“, stellt Michael Wiener, CEO des Grünen Punkts, zum dritten internationalen Tag des Recyclings („Global Recycling Day“) fest.

CO2-Neutralität fördern, Entsorgungslogistik optimieren

| Die Bandbreite der von H&G hergestellten Schneckenverdichter umfasst Maschinen mit unterschiedlichen Maschinengrößen und Einzugsvorrichtungen.
Zertifizierung

bvse begrüßt Bundesratsbeschluss zur Ausweitung der Pfandpflicht

| "Wir begrüßen ganz ausdrücklich, dass sich der Bundesrat letzte Woche in einem Entschließungsantrag für die Ausweitung der Pfandpflicht unter anderem auf alle Einweg-Kunststoffflaschen für Getränke ausgesprochen hat", erklärte bvse-Vizepräsident Herbert Snell.

Bundesrat fordert Ausweitung der Pfandpflicht

| Der Bundesrat setzt sich dafür ein, dass die Pfandpflicht aus Umweltschutzgründen auf alle Getränkedosen und Einweg-Kunststoffflaschen ausgedehnt wird.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link