Sicon: 20 Jahre Qualität im Anlagenbau

Mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung im Anlagenbau und mit einer stetig wachsenden Teamstärke hat Sicon nach eigenen Angaben eine Vielzahl nationaler und internationaler Projekte begleitet und umgesetzt.

Hierzu zählen mittelständische Schrottaufbereiter genauso wie global agierende Stahlwerke und Recyclingkonzerne.

Sicon bietet nach eigenen Angaben die passenden Maschinen und Systeme für jede Anwendung im Bereich Schrott- und Metallrecycling. Das Produktportfolio erstrecke sich über den Vertrieb von Einzelmaschinen bis zur Konzeption und Lieferung gesamter Aufbereitungsanlagen oder Upgrades bestehender Anlagen.

Alle Maschinen und Anlagen seien umfassend in der Praxis erprobt. Seit 2017 betreibt das Unternehmen darüber hinaus am Firmenstandort in Hilchenbach ein Technical Research Center (TRC), in dem Produkte und Verfahren kontinuierlich verbessert und weiter entwickelt werden. Der Sicon LaserSort sei die jüngste Entwicklung und stehe neben dem EcoShred Vertec im TRC auch für Kunden zu Testzwecken zur Verfügung.

Die enge Kooperation zwischen den internen Entwicklungsabteilung und den 14 lizenzierten Fertigungspartnern gewährleiste höchste ISO-zertifizierte Qualität bei der Herstellung von Maschinen und Anlagen. Bei Sicon werde jeder Fertigungsprozess sorgfältig durch den verantwortlichen Projektingenieur überwacht. Das bedeute Werksabnahmen in der Fertigungshalle und professionelle Betreuung am Kundenstandort bis zur Inbetriebnahme. 

Auch individuelle Nischenprojekte, die weit außerhalb des Gewöhnlichen liegen, hätten von Anfang an zum Portfolio gehört, wie etwa die eine Wiederaufbereitungsanlage für Jeansstoffe.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here