VKU: Neue Mitglieder in Verband und Präsidium

Der Bundesvorstand des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) hat Otto Schaaf, Vorstand der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, in das Präsidium des Verbandes gewählt.

Das VKU-Präsidium besteht aus dem Präsidenten, den drei Vizepräsidenten, bis zu zehn Beisitzern sowie der Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche mit beratender Stimme.

In der gleichen Sitzung hat der VKU-Vorstand 16 Unternehmen neu aufgenommen. Der Spitzenverband der kommunalen Wirtschaft wächst weiter und hat nun 1.474 Mitgliedsunternehmen.

Die neuen Mitglieder sind:

  • Gemeinde Ilsfeld – Eigenbetriebe Wasser/Abwasser/Nahwärme
  • EBERwerk GmbH & Co. KG
  • AWA-Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe gKU
  • Wasser Nord GmbH & Co. KG
  • Uckermärkische Dienstleistungsgesellschaft mbH, Prenzlau
  • Stadtwerke Friedrichsdorf – Eigenbetrieb der Stadt Friedrichsdorf
  • Abwasserverband Langen-Egelsbach-Erzhausen
  • Marburger Kommunalentsorgungs-GmbH
  • Netzgesellschaft Schwerin mbH (NGS) (zum 01.01.2019)
  • Eigenbetrieb Stadtentwässerung Celle
  • Eigenbetrieb Kurverwaltung Nordseeheilbad Wangerooge
  • Mindener Stadtwerke GmbH
  • Gemeindewerke Hohenwestedt Kommunalservice (zum 01.01.2019)
  • Landratsamt Weimarer Land – Kreiswerke
  • erdgas schwaben gmbh
  • 450connect GmbH (zum 01.01.2019)

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here