Merkel verspricht Stahlbranche Hilfe für fairen Wettbewerb

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Stahlindustrie zugesagt, sie beim Kampf um faire internationale Wettbewerbsbedingungen zu unterstützen.

Die Bundesregierung werde sich für faire Rahmenbedingungen beim internationalen Handel einsetzen, sagte sie am Dienstagabend auf der Weltstahl-Konferenz in Berlin.

Auf das von der europäischen Stahlindustrie geforderte Anti-Dumping-Verfahren gegen China ging sie nicht direkt ein. Sie verwies darauf, dass die schwieriger werdende Rohstoffversorgung auch die Politik vor neue Herausforderungen stellt. Man müsse sich unter anderem auch für Mindeststandards beim Rohstoffabbau einsetzen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here