Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Qualitätssicherung und Zertifizierung mineralischer Abfälle

Ort: München
07.04.2016

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz (seit 01.06.2012) sowie das neue Bayerische Abfallwirtschaftsgesetz (seit 01.08.2013) verpflichten alle am Bau Beteiligten, ihre Bau- und Abbruchabfälle ordnungsgemäß und schadlos zu verwerten und dabei insbesondere den Vorrang des Recyclings vor der Verfüllung und vor der Beseitigung auf der Deponie (Abfallhierarchie) zu beachten.

Die Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen wird auf Grund schwindender Verfüll- und Deponiekapazitäten schwieriger und mehr und mehr zum Kostentreiber in der Bauwirtschaft. Hilfe dagegen bietet der Einsatz von güteüberwachten Recyclingbaustoffen. Recyclingbaustoffe senken die Entsorgungskosten und versorgen die Bauwirtschaft zudem mit hochwertigen Sekundärrohstoffen für den Straßen-, Wege-, Verkehrsflächenbau, den Erdbau sowie den gesamten Hoch- und Tiefbau.

Der Grundkurs „Qualitätssicherung und Zertifizierung mineralischer Abfälle“ des Baustoff Recycling Bayern e.V. und des bvse e.V. beleuchtet diese Themenbereiche, gibt praxisgerechte Antworten und zeigt die Möglichkeiten sowie die Anforderungen für den problemlosen Einsatz von güteüberwachten Recyclingbaustoffen auf.

Details

Datum:
07.04.2016
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
http://bvse.de/301/Seminare/date/283

Veranstalter

bvse-recyconsult
Telefon:
+49 0228 9884919
E-Mail:
info@bvse.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des Baustoff Recycling Bayern e. V.
Leopoldstraße 244
München, 80807 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
« Probenahme fester Abfälle: auf Basis derLAGA Richtlinie PN 98 und der DIN EN 932-1
Das neue ElektroG »