Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

EEG-Umlage 2017: Ausgleichsregelung für Unternehmen der Recyclingbranche

Ort: Berlin
17.03.2016

Unternehmen der Recycling- und Entsorgungswirtschaft sind unter bestimmten Vorrausetzungen berechtigt, eine Begrenzung der EEG-Umlage zu erhalten. Unter dem WZ Code  38.32 – „Rückgewinnung sortierter Werkstoffe“ zählen stromkostenintensive Unternehmen unsere Branche zum Kreis der Antragsberechtigten. Die Antragsfrist für das Begrenzungsjahr 2017 endet am 30. Juni 2016.

In den bisherigen Antragsverfahren hat sich gezeigt, dass es noch Unsicherheiten und Unklarheiten gibt. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat hierfür zahlreiche Hinweise, Merkblätter und Checklisten veröffentlicht. Mit unserer Tagung wollen wir Sie bei der Vorbereitung auf das Antragsjahr 2016 unterstützen und offene Frage- und Problemstellungen umfassend klären. Im Lichte der Erfahrungen aus dem abgeschlossenen Antragsjahr erhalten Sie die Möglichkeit, sich mit unseren Referenten und den weiteren Teilnehmern auszutauschen.

Veranstalter

BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft
Telefon:
+49 30 59003350
E-Mail:
info@bde.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

BDE-Geschäftsstelle
Behrenstraße 29
Berlin, 10117
Google Karte anzeigen
« 17. Bayerische Abfall- und Deponietage
Vergaberechtsreform 2016 »