E-Schrott

Sammelquote

CCR Rebat erreicht Sammelquote von 50,1 Prozent

| Insgesamt gibt das System für 2017 die Rücknahme von mehr als 4.200 Tonnen Altbatterien an über 15.000 Sammelstellen an.

UBA weist auf Änderungen durch ElektroG hin

| Ab dem 15. August 2018 werden nahezu alle elektrischen und elektronischen Geräte vom Elektro- und Elektronikgerätegesetz umfasst. Damit soll sichergestellt werden, dass mehr Altgeräte im Recycling landen.

Deutsche Umwelthilfe verklagt Amazon

| Tests der Deutschen Umwelthilfe hätten ergeben, dass Amazon Verbrauchern keine ordnungsgemäße Möglichkeit zur Rückgabe ausgedienter LEDs und quecksilberhaltiger Energiesparlampen anbietet.

Lightcycle nimmt mehr als 7.000 Tonnen Altlampen zurück

| Die 2017 gesammelten 7.347 Tonnen Altlampen setzen sich nach Unternehmensangaben aus 2.740 Tonnen von ear-Abholanordnungen der Systemteilnehmer von kommunalen Wertstoffhöfen und 4.607 Tonnen aus der ergänzenden Rücknahme über die Sammelstellen in Handel, Industrie und Gewerbe zusammen.
Zertifizierung

„Schrott und E-Schrott-Branche besorgt über Chemisierung des Abfalls“

| Open Scope 2018 und das Branchenforum 2018 waren weitere Themen des bvse-Fachverbands Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling.

Alba: E-Schrott-Anlage in Hongkong eröffnet

| In Anwesenheit von Chief Executive Carrie Lam, der Regierungschefin der Sonderverwaltungszone Hongkong, des Umweltministers von Hongkong, Wong Kam-sing, sowie des Vorstandsvorsitzenden der Alba Group, Dr. Axel Schweitzer, fand heute in Hongkong die offizielle Eröffnung des „Hong Kong WEEE·PARK“ zur Behandlung und Verwertung von Elektro- und Elektronikschrott (WEEE) statt.

“Zweites Leben” für Smartphones und Tablets

| In einer neuen Studie zeigt Fraunhofer Umsicht, das die Aufbereitung von IT- und Kommunikationsgeräten für eine zweite Nutzungsdauer einen signifikanten Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz leistet.

Verbindliche Entsorgungsstandards für Kühlgeräteentsorgung gefordert

| Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert von der Bundesregierung ein sofortiges Ende des Entsorgungsnotstandes bei Kühlgeräten und die verpflichtende Übernahme vorbildlicher europäischer Entsorgungsstandards in die Behandlungsverordnung.
Sammelquote

Österreich: Hälfte der verkauften Batterien verschwindet

| Laut einer Studie im Auftrag des VOEB entsorgen nur 56 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher ihre Batterien und Akkus fachgerecht.

Take-e-way mit überarbeitetem Online-Portal

| Mit "Mengenmeldung Online" sollen sich in der vom Nutzer gewünschten Sprache europaweit in 32 Ländern alle Mengenmeldungen nach WEEE, Batterierichtlinie und Verpackungsverordnung z. B. nach Dringlichkeit sortieren, filtern und direkt durchführen lassen.

3 Millionen Tonnen E-Schrott recycelt

| Die European Recycling Platform (ERP) hat nach eigenen Angaben seit ihrer Gründung im Jahr 2002 europaweit mehr als drei Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikaltgeräte gesammelt und verwertet. Dies entspreche der Menge an Elektroaltgeräten, die in der gesamten Europäischen Union innerhalb eines Jahres anfällt.

DUH: Amazon täuscht Kunden bei ausgedienten Energiesparlampen

| Amazon täusche Verbraucher über Rückgabemöglichkeit für quecksilberhaltige Energiesparlampen – Handelsriese gefährdet Mitarbeiter seiner Logistikpartner – DUH fordert vom Onlinehändler eine Unterlassungserklärung und Einhaltung des Elektrogesetzes.

IERC: Manfred Fahrner mit Honorary Award geehrt

| Manfred Fahrner, Vertriebsleiter der ALBA Electronics Recycling GmbH, wurde beim diesjährigen internationalen Elektronik-Recycling-Kongress (IERC) in Salzburg mit dem „IERC Honorary Award“ geehrt.

80 Prozent des weltweiten E-Schrotts nicht ordnungsgemäß gemeldet

| Trotz der Tatsache, dass die Rechtsvorschriften zu E-Schrott entsprechende Meldungen verlangen, wird nur 20 Prozent des weltweiten E-Schotts entsprechend gesammelt und behandelt. 15 Jahre nach Implementierung der europäischen WEEE-Richtlinie werden in der EU 35 Prozent des E-Schrotts gesammelt und behandelt.