RECYCLING magazin 21 / 2017

    Foto: E. Zillner
    In Südosteuropa gibt es einige potentielle EU-Beitrittskandidaten. Eine aktuelle Studie zeigt, dass diese Staaten in Sachen Abfallwirtschaft aber noch lange nicht das Zeug zur Mitgliedschaft haben. Nachholbedarf gibt es auch beim Recycling von Verbunden, nicht nur bei Verpackungen. Mit zwei neuen Verfahren lassen sich Bau- und Abbruchabfälle gut trennen. Und trennen sollte man sich auch von einigen Vorurteilen über PET.

    Preis: EUR 11,40

    Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten:
    Inland EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00

    Jetzt Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Lupo; pixelio.de
    Im Osten nichts Neues
    Die osteuropäischen Staaten gelten nicht gerade als vorbildlich bei der Abfallwirtschaft. Eine Untersuchung der potenziellen südosteuropäischen Beitrittskandidaten zeigt: Auch dort ist die Situation kaum besser, es muss noch viel aufgeholt werden. (S. 14)

    Schwerpunkt

    Foto: Dr. Spoo Umwelt-Consulting
    Verbunde trennen
    Verbunde spielen bei Materialien eine immer größere Rolle – aber nicht nur als Verpackungsmaterial. Neue gesetzliche Anforderungen erfordern auch eine zunehmende Trennung von Bau- und Abbruchabfällen. Dazu stehen zwei Verfahren zur Verfügung, die ihre Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt haben. (S. 28)

    Weitere Beiträge

    Foto Abfall: Burkard Vogt; Foto Rechner: Kurt Michel; beide pixelio.de; Compositing E. Zillner
    Mehr Recycling, fairer Wettbewerb
    Euric hat ein Positionspapier zu den Verhandlungen über die EU-Abfallgesetzgebung vorgelegt. (S. 12)
    Foto: Petra Bork; pixelio.de
    Zu viel Bürokratie
    Vorschriften und Trittbrettfahrer aus dem Ausland machen der Elektrobranche das Leben schwer. (S. 18)
    Foto Mond: Hans Peter Dehn; pixelio.de; Illustration Flaschen/Compositing: E. Zillner
    Acht Mythen über PET-Flaschen
    Immer wieder heißt es, PET sei schädlich für Gesundheit und Umwelt. Aber stimmt das? (S. 20)
    Foto: Steve Weißflog; pixelio.de
    Fast ein Paradies
    Schweden gehört in Umweltfragen zur Weltspitze, setzt aber auch sehr stark auf Müllverbrennung. (S. 22)
    Foto: Heranius/ Thinkstock
    Mehr Kreislauf durch Technik
    Zum zweiten Mal hatte Tomra zu seiner „Tomra Leads Global Conference“ eingeladen. (S. 24)
    Foto: Dräger
    Lebenserhaltende Maßnahmen
    Auch in der Medizin- und Sicherheitstechnik spielt der Kreislauf für Wertstoffe eine Rolle. (S. 26)
    Foto: Rainer Sturm; pixelio.de
    Gute Stimmung auf den Märkten
    Die positive Entwicklung auf den Metallmärkten hält auch im Oktober weiter an. (S. 30)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 21 / 2017

    Preis: EUR 11,40

    Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten:
    Inland EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00

    Daten zur Kontaktperson

    Anrede *

    Nachname *

    Vorname *

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer *

    Anschrift/Kontakt

    Firma

    Straße/Hausnummer *

    PLZ/Ort *

    Land *

    Zahlungsart *

    Anmerkungen

    * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert