RECYCLING magazin 21 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Bell-Vertrieb mit neuer Führung Neuer WPV-Vorsitzender Heinz bleibt VBS-Präsident EMVA erweitert Vorstand Überzeugter Abfallwirtschaftler Karl E. Lorber
    News – Personen
    Bell-Vertrieb mit neuer Führung Neuer WPV-Vorsitzender Heinz bleibt VBS-Präsident EMVA erweitert Vorstand Überzeugter Abfallwirtschaftler Karl E. Lorber (S. 6)

    Unternehmen

    Kündigungswelle nach Verbandsvorschlag zum Wertstoffgesetz Altpapiersortenliste: Einspruch eingereicht Novelis eröffnet Recyclingcenter in Korea Metso integriert Recyclingsparte Durmin nimmt neue Recyclinganlage in Betrieb TerraCycle recycelt Asthma-Inhalatoren Scholz mit neuem Schrottplatz Reclay übernimmt kanadische Firma
    News – Unternehmen
    Kündigungswelle nach Verbandsvorschlag zum Wertstoffgesetz Altpapiersortenliste: Einspruch eingereicht Novelis eröffnet Recyclingcenter in Korea Metso integriert Recyclingsparte Durmin nimmt neue Recyclinganlage in Betrieb TerraCycle recycelt Asthma-Inhalatoren Scholz mit neuem Schrottplatz Reclay übernimmt kanadische Firma (S. 7)
    Die schwache Weltwirtschaft bremst die Stahlnachfrage insgesamt, so auch in Europa. Werksschließungen etwa in Luxemburg und Kurzarbeit im Ruhrgebiet sind die Folgen. Gleichzeitig sinken die Schrottpreise. Trotzdem blicken die Stahlrecycler positiv ins nächste Jahr.
    Am Wendepunkt
    Die schwache Weltwirtschaft bremst die Stahlnachfrage insgesamt, so auch in Europa. Werksschließungen etwa in Luxemburg und Kurzarbeit im Ruhrgebiet sind die Folgen. Gleichzeitig sinken die Schrottpreise. Trotzdem blicken die Stahlrecycler positiv ins nächste Jahr. (S. 12)
    Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, über die Kapazitätsauslastungen, die Konjunkturabkühlung und darüber, von welchen Märkten er das größte Wachstum erwartet.
    „Wir stehen sehr gut da“
    Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, über die Kapazitätsauslastungen, die Konjunkturabkühlung und darüber, von welchen Märkten er das größte Wachstum erwartet. (S. 18)
    Die EU-Kommission lässt Kraftstoffe aus nachwachsenden Pflanzen links liegen und will die Kraftstoffgewinnung aus Abfällen forcieren. Deutsche und österreichische Wissenschaftler entwickeln dafür bereits Verfahren.
    Wechsel auf die zweite Generation
    Die EU-Kommission lässt Kraftstoffe aus nachwachsenden Pflanzen links liegen und will die Kraftstoffgewinnung aus Abfällen forcieren. Deutsche und österreichische Wissenschaftler entwickeln dafür bereits Verfahren. (S. 19)
    Die chinesische Regierung verschärft die Regeln für die Einfuhr von Kunststoffabfällen. Zur Qualitätsicherung der Ware wurden deutsche Exporteure kürzlich aufgefordert, einen Inspektor auszubilden. Dabei sind noch viele Fragen offen.
    Inspektor gefordert
    Die chinesische Regierung verschärft die Regeln für die Einfuhr von Kunststoffabfällen. Zur Qualitätsicherung der Ware wurden deutsche Exporteure kürzlich aufgefordert, einen Inspektor auszubilden. Dabei sind noch viele Fragen offen. (S. 22)

    Politik + Recht

    Umsetzung von RoHS: Knapper Zeitplan Bündnis 90/Die Grünen machen Druck Streitige Informationspflichten
    News – Politik + Recht
    Umsetzung von RoHS: Knapper Zeitplan Bündnis 90/Die Grünen machen Druck Streitige Informationspflichten (S. 23)
    Die Befürchtungen der Sammler von Abfällen aus privaten Haushalten scheinen sich zu bestätigen. Viele der angezeigten Sammlungen wurden untersagt. Während die größeren Firmen lieber zurückhaltend abwarten, organisieren sich die Kleinstsammler und schlagen Alarm.
    Sammler in Aufruhr
    Die Befürchtungen der Sammler von Abfällen aus privaten Haushalten scheinen sich zu bestätigen. Viele der angezeigten Sammlungen wurden untersagt. Während die größeren Firmen lieber zurückhaltend abwarten, organisieren sich die Kleinstsammler und schlagen Alarm. (S. 24)
    Das Deponierecht wird derzeit erneut an EU-Recht angepasst. Dies ist notwendig, weil die EU für flüssiges Quecksilber ein Exportverbot verhängt hat. Eine Entscheidung, wie flüssiges Quecksilber langfristig zu deponieren ist, steht auf EU-Ebene allerdings noch aus.
    Wohin mit dem Quecksilber?
    Das Deponierecht wird derzeit erneut an EU-Recht angepasst. Dies ist notwendig, weil die EU für flüssiges Quecksilber ein Exportverbot verhängt hat. Eine Entscheidung, wie flüssiges Quecksilber langfristig zu deponieren ist, steht auf EU-Ebene allerdings noch aus. (S. 26)

    Wissenschaft + Technik

    Applikationszentrum für effizientere Biomassenutzung eröffnet BMBF will mehr Recycling kritischer Metalle NE-Metallgemische fein aufgetrennt Levi’s-Jeans aus Plastikflaschen Bagger mit programmierbarer Hydraulikpumpe
    News – Wissenschaft + Technik
    Applikationszentrum für effizientere Biomassenutzung eröffnet BMBF will mehr Recycling kritischer Metalle NE-Metallgemische fein aufgetrennt Levi’s-Jeans aus Plastikflaschen Bagger mit programmierbarer Hydraulikpumpe (S. 29)
    Deutschlands Bevölkerung wird immer älter. Dadurch gewinnt in den kommenden Jahren ein Abfallstrom an Bedeutung, der bisher einfach in die Müllverbrennung geschickt wurde. Wissenschaftler erforschen nun alternative Verwertungswege.
    Erst stofflich, und dann energetisch
    Deutschlands Bevölkerung wird immer älter. Dadurch gewinnt in den kommenden Jahren ein Abfallstrom an Bedeutung, der bisher einfach in die Müllverbrennung geschickt wurde. Wissenschaftler erforschen nun alternative Verwertungswege. (S. 32)
    Alexander Gosten von der Berliner Stadtreinigung warnt vor einem unreflektierten Ausbau der Sammlung metallhaltiger Abfälle aus privaten Haushalten um jeden Preis. Dem Wunsch, mehr Metalle zu recyceln, stehen enge wirtschaftliche Grenzen gegenüber.
    Wo lohnt es sich wirklich?
    Alexander Gosten von der Berliner Stadtreinigung warnt vor einem unreflektierten Ausbau der Sammlung metallhaltiger Abfälle aus privaten Haushalten um jeden Preis. Dem Wunsch, mehr Metalle zu recyceln, stehen enge wirtschaftliche Grenzen gegenüber. (S. 34)
    Das Institut für nachhaltige Abfallwirtschaft und Entsorgungstechnik der Montanuniversität Leoben zählt seit 19 Jahren zu den renommiertesten Forschungsstellen. Im Laufe der Zeit hat sich der Fokus von der Entsorgungstechnik zum Recycling verschoben. An der Spitze steht nun ein Generationswechsel bevor.
    Zukunftsfähig
    Das Institut für nachhaltige Abfallwirtschaft und Entsorgungstechnik der Montanuniversität Leoben zählt seit 19 Jahren zu den renommiertesten Forschungsstellen. Im Laufe der Zeit hat sich der Fokus von der Entsorgungstechnik zum Recycling verschoben. An der Spitze steht nun ein Generationswechsel bevor. (S. 38)

    Marktplätze

    Bessere Aussichten für internationalen Stahlschrottmarkt China importiert mehr Fasern
    News – Marktplätze
    Bessere Aussichten für internationalen Stahlschrottmarkt China importiert mehr Fasern (S. 39)
    Auf Basis eines Vierjahresplans arbeitet Frankreich an der Modernisierung der Entsorgungswirtschaft. Derzeit erlebt der Markt eine Konsolidierung und eröffnet durch Partnerschaften oder Übernahmen Einstiegschancen für deutsche Unternehmen.
    Neue Partner
    Auf Basis eines Vierjahresplans arbeitet Frankreich an der Modernisierung der Entsorgungswirtschaft. Derzeit erlebt der Markt eine Konsolidierung und eröffnet durch Partnerschaften oder Übernahmen Einstiegschancen für deutsche Unternehmen. (S. 40)
    An der Londoner Metallbörse geben die Notierungen weiterhin nach. Dennoch zeigen sich die Marktteilnehmer zuversichtlich und glauben für das kommende Jahr an eine Belebung ihres Geschäfts.
    Preisverfall setzt sich fort
    An der Londoner Metallbörse geben die Notierungen weiterhin nach. Dennoch zeigen sich die Marktteilnehmer zuversichtlich und glauben für das kommende Jahr an eine Belebung ihres Geschäfts. (S. 43)

    Rubriken

    Schwierige Zeiten
    Editorial
    Schwierige Zeiten (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 46)
    Termine
    (S. 47)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 48)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 21 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung