RECYCLING magazin 04 / 2014

    Preis: EUR 10,20 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Neuer Geschäftsführer Neue Leitung für die Betreuung von Konzernkunden Keine Vertragsverlängerung Verstärkter Auftritt in der Hauptstadt Müllverbrenner mit Tradition
    News – Personen
    Neuer Geschäftsführer Neue Leitung für die Betreuung von Konzernkunden Keine Vertragsverlängerung Verstärkter Auftritt in der Hauptstadt Müllverbrenner mit Tradition (S. 6)

    Unternehmen

    Ehemaliger Richter sieht dringenden Korrekturbedarf beim Verpackungsrecycling BDE fordert, Recycling weiter zu begünstigen Umsatzrückgang bei MVV Energie Neue Abfall- und Altpapierbehandlungsanlage Joint Venture zur Erschließung des chinesischen Markts Restrukturierung bei Scholz
    News – Unternehmen
    Ehemaliger Richter sieht dringenden Korrekturbedarf beim Verpackungsrecycling BDE fordert, Recycling weiter zu begünstigen Umsatzrückgang bei MVV Energie Neue Abfall- und Altpapierbehandlungsanlage Joint Venture zur Erschließung des chinesischen Markts Restrukturierung bei Scholz (S. 7)
    Den Anforderungen der Energiewende werden heutige Müllverbrennungsanlagen nicht gerecht, so das Fazit einer aktuellen Studie des Öko-Instituts. Die Wissenschaftler fordern von der Kreislaufwirtschaft deutlich mehr stoffliche Verwertung und eine flexible Stromerzeugung durch hochwertige Ersatzbrennstoffe.
    Vorfahrt für Reycling
    Den Anforderungen der Energiewende werden heutige Müllverbrennungsanlagen nicht gerecht, so das Fazit einer aktuellen Studie des Öko-Instituts. Die Wissenschaftler fordern von der Kreislaufwirtschaft deutlich mehr stoffliche Verwertung und eine flexible Stromerzeugung durch hochwertige Ersatzbrennstoffe. (S. 10)
    Mit Incodecs stieg einer der bedeutendsten Hersteller von Elektronikbauteilen für Sortieranlagen vor zwei Jahren selbst als Maschinenbauer in den Ring. Offenbar mit Erfolg, denn vor kurzem hat das 2004 gegründete Unternehmen seinen Mitarbeiterstamm noch einmal ausgeweitet.
    Quereinsteiger
    Mit Incodecs stieg einer der bedeutendsten Hersteller von Elektronikbauteilen für Sortieranlagen vor zwei Jahren selbst als Maschinenbauer in den Ring. Offenbar mit Erfolg, denn vor kurzem hat das 2004 gegründete Unternehmen seinen Mitarbeiterstamm noch einmal ausgeweitet. (S. 15)
    Einsammeln, einschmelzen, fertig? Stahlrecycling ist nicht so einfach, wie es aussieht. Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen will den Wissensstand ihrer Mitglieder und den Recyclinganteil in der Produktion hoch halten.
    Stählerne Kompetenz
    Einsammeln, einschmelzen, fertig? Stahlrecycling ist nicht so einfach, wie es aussieht. Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen will den Wissensstand ihrer Mitglieder und den Recyclinganteil in der Produktion hoch halten. (S. 16)
    Der britische Entsorgungs- und Recyclingmarkt befindet sich zwar seit Jahren im Aufwind, hat aber noch viel Luft nach oben. Davon will die schottische Shanks Group in den nächsten Jahren profitieren – wobei sich ihre Aktivitäten nicht auf die britischen Inseln beschränken.
    Typisch britisch
    Der britische Entsorgungs- und Recyclingmarkt befindet sich zwar seit Jahren im Aufwind, hat aber noch viel Luft nach oben. Davon will die schottische Shanks Group in den nächsten Jahren profitieren – wobei sich ihre Aktivitäten nicht auf die britischen Inseln beschränken. (S. 18)

    Politik + Recht

    Verbotene Beihilfe für Entsorgung toter Tiere Strittig: Sind Metallspäne gefährliche Abfälle? Stromsteuervergünstigung II
    News – Politik + Recht
    Verbotene Beihilfe für Entsorgung toter Tiere Strittig: Sind Metallspäne gefährliche Abfälle? Stromsteuervergünstigung II (S. 20)
    Durch die europäische WEEE-Richtlinie sind Hersteller von Photovoltaikmodulen künftig für die Entsorgung und das Recycling zuständig. Noch haben aber längst nicht alle Mitgliedstaaten die Richtlinie in lokales Recht umgesetzt. Andreas Hess von PV Cycle erläutert, was auf die Hersteller zukommt.
    Herstellerverantwortung
    Durch die europäische WEEE-Richtlinie sind Hersteller von Photovoltaikmodulen künftig für die Entsorgung und das Recycling zuständig. Noch haben aber längst nicht alle Mitgliedstaaten die Richtlinie in lokales Recht umgesetzt. Andreas Hess von PV Cycle erläutert, was auf die Hersteller zukommt. (S. 21)
    Die Recyclingbranche klagt vermehrt über Schäden, die ihr durch sogenannte Swap-Geschäfte entstehen. Diese werden ihr von Banken angeboten, um Risiken im Tagesgeschäft abzufedern. Doch einige Swaps sind nicht nur überflüssig, sondern hoch riskant.
    Wetten, dass …?
    Die Recyclingbranche klagt vermehrt über Schäden, die ihr durch sogenannte Swap-Geschäfte entstehen. Diese werden ihr von Banken angeboten, um Risiken im Tagesgeschäft abzufedern. Doch einige Swaps sind nicht nur überflüssig, sondern hoch riskant. (S. 22)
    Mitten in den Streitereien um Eigenrücknahme und Branchenlösungen versendet Duales System Deutschland (DSD) an seine Kunden eine Vertragsergänzung, die genau diese Themen betrifft, dabei aber wenig konkret wird. Als Begründung für die Ergänzung nennt DSD den schwierigen Markt.
    Rätselhafter Verpackungsschwund
    Mitten in den Streitereien um Eigenrücknahme und Branchenlösungen versendet Duales System Deutschland (DSD) an seine Kunden eine Vertragsergänzung, die genau diese Themen betrifft, dabei aber wenig konkret wird. Als Begründung für die Ergänzung nennt DSD den schwierigen Markt. (S. 24)

    Wissenschaft + Technik

    Neue Maschinen zur Brikettierung von Metallspänen Zerkleinerungsmaschinen für Kunststoffrohre Brecher mit modularem Aufbau Schmierstoffgeber für die kontinuierliche Versorgung von Wälzlagern
    News – Wissenschaft + Technik
    Neue Maschinen zur Brikettierung von Metallspänen Zerkleinerungsmaschinen für Kunststoffrohre Brecher mit modularem Aufbau Schmierstoffgeber für die kontinuierliche Versorgung von Wälzlagern (S. 26)
    In Deutschland fallen in der Shredderbranche pro Jahr bis zu 100.000 Tonnen mineralhaltige Rückstände an. Mangels weiterer Verwertungsmöglichkeiten werden diese überwiegend als Berge-Versatz unter Tage verbraucht. Wissenschaftler sehen jedoch Chancen für eine stoffliche Verwertung.
    Im Shredder-Sand steckt Potenzial
    In Deutschland fallen in der Shredderbranche pro Jahr bis zu 100.000 Tonnen mineralhaltige Rückstände an. Mangels weiterer Verwertungsmöglichkeiten werden diese überwiegend als Berge-Versatz unter Tage verbraucht. Wissenschaftler sehen jedoch Chancen für eine stoffliche Verwertung. (S. 28)
    In Augsburg werden Bioabfälle vor der Kompostierung vergärt. Neben Kompost und Dünger entsteht so Biogas, das aufbereitet ins Erdgasnetz eingespeist wird. Als zusätzlicher Bonus wird die Abwärme des nebenan gelegenen Abfallheizkraftwerks für die Fermenter genutzt.
    Nachbarschaftshilfe
    In Augsburg werden Bioabfälle vor der Kompostierung vergärt. Neben Kompost und Dünger entsteht so Biogas, das aufbereitet ins Erdgasnetz eingespeist wird. Als zusätzlicher Bonus wird die Abwärme des nebenan gelegenen Abfallheizkraftwerks für die Fermenter genutzt. (S. 30)

    Marktplätze

    Recyclingquote von Getränkekartons liegt in Europa bei 40 Prozent DERA: Germanium-Engpass droht
    News – Marktplätze
    Recyclingquote von Getränkekartons liegt in Europa bei 40 Prozent DERA: Germanium-Engpass droht (S. 32)
    Bereits seit 2011 verfolgt die russische Regierung den Plan, die Recyclinggebühr auf alle Waren auszuweiten. Nachdem bisher keine Einigung möglich war, hat Präsident Putin nun eine Frist gesetzt. Und nur mit einer klaren Rechtslage kann der russische Recyclingmarkt in Schwung kommen.
    Altstoffentsorgung wird Pflicht
    Bereits seit 2011 verfolgt die russische Regierung den Plan, die Recyclinggebühr auf alle Waren auszuweiten. Nachdem bisher keine Einigung möglich war, hat Präsident Putin nun eine Frist gesetzt. Und nur mit einer klaren Rechtslage kann der russische Recyclingmarkt in Schwung kommen. (S. 33)
    Auf den Metallmärkten herrscht Unruhe. Obwohl genügend Material vorhanden ist, müssen Metallverbraucher immer längere Wartezeiten in Kauf nehmen, weil die lizenzierten Lagerhäuser der Londoner Metallbörse nicht rechtzeitig liefern können.
    Für die LME geht es ums Ganze
    Auf den Metallmärkten herrscht Unruhe. Obwohl genügend Material vorhanden ist, müssen Metallverbraucher immer längere Wartezeiten in Kauf nehmen, weil die lizenzierten Lagerhäuser der Londoner Metallbörse nicht rechtzeitig liefern können. (S. 34)
    Die Rohstoff- und Metallmärkte scheinen sich im Vergleich zum Vorjahr tatsächlich zu erholen. Noch ist aber kaum Bewegung zu verzeichnen. Aluminium notiert höher, die Kupfernachfrage zieht an.
    Wenig Bewegung
    Die Rohstoff- und Metallmärkte scheinen sich im Vergleich zum Vorjahr tatsächlich zu erholen. Noch ist aber kaum Bewegung zu verzeichnen. Aluminium notiert höher, die Kupfernachfrage zieht an. (S. 36)

    Rubriken

    Ich habe nichts gesagt
    Editorial
    Ich habe nichts gesagt (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 39)
    Termine
    (S. 40)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 41)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 04 / 2014

    Preis: EUR 10,20 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung