E-Book: Analyse der Einsatzfähigkeit von 100% recyceltem Kunststoff

Das kostenlose E-Book von Tomra soll zeigen, dass die Herstellung von Produkten aus voll recyceltem Plastik technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Das E-Book von Tomra Sorting Recycling gehe der Frage nach, welche Rolle Recycling bei der Lösung der sich weltweit verschärfenden Ressourcenkrise spielen kann. Es untersuche die technische Machbarkeit sowie die erzielten Fortschritte auf dem Weg hin zur 100-prozentigen Recyclingfähigkeit von Kunststoffen, und zeige die Chancen der Verwendung hochwertiger Recyclingkunststoffe für die Hersteller von Kunststoffprodukten und -verpackungen auf.

Das zunehmende Abfallbewusstsein, so heißt es hier, bietet den Marken die Chance, unternehmerische Sozialverantwortung zu beweisen und etwas für die Kundenbindung – und damit auch für ihre Geschäftsergebnisse – zu tun.

Das E-Book von Tomra zeige auf, wie die signifikanten technologischen Fortschritte beim Kunststoffrecycling, einschließlich PET-Produkte, den Einsatz von zu 100 % recyceltem Plastik nicht nur technisch möglich, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll machen. Die Publikation mit dem Titel „The Viability of Using 100% Recycled Plastics“ steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Das E-Book räuet zunächst einmal mit dem Irrtum auf, Verpackungen und Produkte aus PET könnten, mit Ausnahme von Flaschen, nur zu Produkten geringerer Qualität „downgecycelt“ werden. Tatsächlich habe das Recycling von PET-Flaschen gewaltige Fortschritte gemacht, sodass jetzt andere PET-Produkte – insbesondere PET-Schalen – aus voll recyceltem Material hergestellt werden können, was umwelttechnisch und wirtschaftlich sinnvoll sei.

Das E-Book erkläre, welche Fortschritte auf dem Weg in Richtung 100-prozentige Recyclingfähigkeit beispielsweise mit den neuen Technologien Sharp Eye und Laser Object Detection (Laser-Objekterkennung – LOD) von Tomra erzielt werden konnten.

Sharp Eye arbeite mit der Flying Beam-Technologie von Tomra, mit der sich die geringfügigen chemischen Unterschiede zwischen PET-Schalen und -Flaschen erfassen ließen, die so für das Recycling gleichwertiger Produkte getrennt werden können. Kombiniert mit der Sharp Eye-Technologie könne die Autosort-Anlage von Tomra jetzt selbst Einschicht-PET-Schalen nahtlos von PET-Flaschen trennen.

Die LOD-Technologie erkenne auch Materialien, die mit der Nah-Infrarot-Technologie (NIR) nicht erfasst werden können, so dass Recyclinganlagen Verunreinigungen und Fremdstoffe wirksam eliminieren könnten. Damit werde die Herstellung von Produkten aus 100 % recyceltem Plastik nicht nur technisch möglich, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll. Kombiniert mit den Recyclinganlagen Autosort und Finder von TOMRA, lasse sich mit der LOD-Technologie im Abfall- und Schrottrecycling eine bislang unerreichte Reinheit des Endprodukts erzielen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here