CEFLEX unterstützt globale Initiative für neue Kunststoffwirtschaft

CEFLEX, ein Konsortium von Unternehmen, Verbänden und Organisationen, die gemeinsam den Anteil flexibler Verpackungen in der europäischen Kreislaufwirtschaft steigern wollen, hat seine Unterstützung der Initiative zum Aufbau einer neuen Kunststoffwirtschaft der Ellen MacArthur Foundation bekanntgegeben.
lichtkunst.73, pixelio.de

Mit der globalen Initiative zum Aufbau einer neuen Kunststoffwirtschaft wird das Ziel verfolgt, die Rohstoffe, aus denen Kunststoffverpackungen, einschließlich flexibler Verpackungen, hergestellt werden, nach dem Ende ihrer Nutzung wieder der Kreislaufwirtschaft zuzuführen. Auf diese Weise soll dafür gesorgt werden, dass diese Stoffe nicht in die Umwelt gelangen, sondern stattdessen eine wichtige Rolle für ein nachhaltiges gesellschaftliches Leben und Konsumverhalten übernehmen.

Flexible Verpackungen seien im Allgemeinen äußerst ressourceneffizient und tragen dadurch in fast allen Fällen dazu bei, den durch Kunststoffverpackungen entstehenden Abfall insgesamt zu verringern. Zugleich ermöglichten sie den individuellen Schutz der verpackten Produkte, während der Einsatz von Geld und Ressourcen sowie die ökologischen Auswirkungen auf ein Minimum beschränkt werden. CEFLEX und die beteiligten Akteure wissen, dass die Förderung dieser ökologischen Vorteile unerlässlich ist, damit ein auf Grundsätzen der Nachhaltigkeit basierendes Leben im Einklang mit den begrenzten Ressourcen unseres Planeten möglich ist. Aus diesem Grund unterstützt CEFLEX uneingeschränkt das Ziel, alle Kunststoffverpackungen vollständig zu sammeln, um sie dem Recycling zuzuführen und zu verhindern, dass sie Böden und Gewässer verschmutzen.

Darüber hinaus soll durch neue Gestaltungskonzepte, Innovationen und neue Vertriebsmodelle der unnötige Verbrauch von Verpackungsmaterial verhindert werden. Parallel dazu wird eine Infrastruktur für die Sammlung, Sortierung und Wiederverwertung flexibler Verpackungen in allen EU-Mitgliedsstaaten aufgebaut, die dringend erforderlich ist, um eine Kreislaufwirtschaft für alle Arten flexibler Verpackung zu realisieren.

Die Arbeit im Rahmen der globalen Initiative untermauert die Bemühungen von CEFLEX und allen Akteuren des Konsortiums, gemeinsam effektive Möglichkeiten zu ermitteln, auszuarbeiten und umzusetzen, die dazu dienen, den Kreislauf für alle in flexiblen Verpackungen verarbeiteten Rohstoffe bis 2025 zu schließen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here