Deutscher Verpackungspreis 2018 für Compo

Die neu entwickelte Flüssigdüngerverpackung von Compo ist am 27. September in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden.
Künftig werden die Flaschen des gesamten Compo-Flüssigdüngersortiments zu 90 Prozent aus dem Recyclingkunststoff Primus HDPE der Marke Systalen bestehen. (Foto: Compo)

Der Flaschenkörper im Sechskantformat besteht zu 90 Prozent aus dem Recyclingkunststoff Primus HDPE (Polyethylen hoher Dichte) der Marke Systalen, der aus dem Gelben Sack gewonnen wird. „Der closed loop – aus einer gebrauchten Verpackung wieder eine neue Verpackung herzustellen – ist damit erfolgreich geglückt ohne Einbußen an Stabilität, Dichtigkeit oder dem Erscheinungsbild“, erklärte die Jury aus Fachverbänden, Unternehmen, Handel und Forschung.

Sind startklar für die Saison 2019: Einkaufsleiter Michael Düsener (rechts) übergibt die neue umweltfreundliche Flüssigdüngerflasche an Verkaufsleiter Roland Walther (Foto: Compo).

„Unsere Produkte stehen für gesundes, natürliches Wachstum von Pflanzen für Haus und Garten – zwei Bereichen, die für den Menschen von elementarer Bedeutung sind. Ressourcenschonung und Umweltschutz sind für uns daher zentrale Themen und die Verwendung von Produktverpackungen aus recyceltem Material ein konsequenter Schritt“, so Michael Düsener, Einkaufsleiter der Compo GmbH. „Wir freuen uns sehr über diese besondere Auszeichnung, denn sie zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Gleichzeitig ist es langfristig unser Bestreben, auch andere Kunststoffqualitäten als Sekundärrohstoff zur Verpackungsherstellung zu verwenden. Dank starker Partner an unserer Seite, wie den Grünen Punkt, sehen wir dieser Aufgabe positiv entgegen.“

Rohstoff für Systalen Primus sind gebrauchte Verkaufsverpackungen aus dem gelben Sack beziehungsweise der gelben Tonne. (Foto: Compo)

Zukünftig soll das gesamte Compo-Flüssigdüngersortiment auf umweltfreundliche Flaschen umgestellt werden, kündigt das Unternehmen an. Das geruchs- und kontaminationsfreie, transluzente Regranulat wird vom Grünen Punkt entwickelt und hergestellt. Der Rohstoff dafür sind im gelben Sack und der gelben Tonne gesammelte Kunststoffabfälle. „Der Preis ist eine wunderbare Anerkennung für die gemeinsame Entwicklungsarbeit der beteiligten Unternehmen“, freut sich Dr. Markus Helftewes, Geschäftsführer Der Grüne Punkt. „Gemeinsam mit Compo ist es uns gelungen, den Anwendungsbereich von Systalen Primus erneut zu erweitern.“

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here