Neuer LIBS-Analysator für das Recycling

Der Katana sorter von Analyticon soll Schrotte innerhalb von 2 Sekunden identifizieren können.

Laut Hersteller soll der Analysator vor allem bei Leichtmetallen vorteilhaft sein, da für die Bestimmung der Elemente Al, Mg und Si in Leichtmetallen in der Regel erheblich längere Messzeiten benötigt würden. Auch die Legierungselemente Li und Be soll der Katana bestimmen können.

Nach Herstellerangaben erfüllt der Katana sorter als erstes tragbares LIBS-Spektrometer die Anforderungen des Militärstandard MIL-STD-810G erfüllt. Ergänzt durch die IP-54 Klassifizierung, soll das Gerät auch bei Regen voll einsatzfähig sein.

Die Messergebnisse des Katana sorters basieren auf der LIBS-Technologie. LIBS steht für Laser Induced Breakdown Spectroscopy, einer Technik zur quantitativen Elementanalyse. Dabei trägt ein Laserstrahl eine Kleinstmenge der Probenoberfläche ab. Das entstehende Plasma emittiert charakteristische Lichtwellen mit den elementspezifischen Spektrallinien, die von einem Detektor ausgewertet werden. Die zuschaltbare Drill-Down-Funktion reinigt die Oberfläche vor der Messung, deshalb kann normalerweise ohne Anschleifen geprüft werden.

Programmierbare Kurzwahltasten sollen eine echte Einhandsteuerung ermöglichen. Das Gerät ist laut Hersteller serienmäßig mit 2 Akkupacks ausgerüstet und soll 10 Stunden Dauereinsatz überstehen. Das Messfenster ist durchlässig für den Laser und absolut verschleißfrei.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here