Altpapier

Funkwellen lassen Papier sprechen

| 1.600 Bewerber haben am Preis der Initiative Mittelstand teilgenommen. In der Kategorie RFID hat IdentPro mit dem 'RFID-Transponder ID-RTP 1040 für Papierrollen' gewonnen.

Hamburg plant Verordnung zur Altpapiererfassung

| Der Stadtstaat Hamburg will eine flächendeckende Erfassung von Altpapier aus privaten Haushalten sicherstellen. Dazu plant die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt zurzeit eine „Verordnung zur besseren Erfassung von Altpapier“.
Anzeige

Altpapier: Engpass bei den „blauen Tonnen“

| Altpapier ist und bleibt trotz der Preissteigerungen der vergangenen Jahre der wichtigste Rohstoff für die Papierindustrie in Deutschland. Allein 2007 ist der Einsatz von Altpapier in der deutschen Papierindustrie um 500.000 Tonnen gewachsen. Gleichzeitig stieg die Altpapiernachfrage aus dem asiatischen Raum im vergangenen Jahr rasant an. Dennoch hat Deutschland erstmals mehr Altpapier importiert als exportiert.

Remondis darf Altpapier im Landkreis Augsburg sammeln

| Remondis darf im Kreis Augsburg flächendeckend Blaue Tonnen aufstellen. Das Verwaltungsgericht Augsburg gab gestern dem Eilantrag und der Klage des Entsorgers gegen eine Untersagungsverfügung des Landratsamtes Augsburg statt.
Anzeige

Bad Kissingen: Privater Entsorger gewinnt Rechtsstreit um blaue Altpapiersammeltonne

| Erneut endete ein Rechtsstreit eines privaten Entsorgers gegen die Untersagungsverfügung eines Landkreises zu seinen Gunsten. Die Nürnberger Firma Rowe bekam von dem Verwaltungsgericht Würzburg „grünes Licht“ zum Einsammeln von Altpapier aus privaten Haushalten im Landkreis Bad Kissingen.

Tintenstrahldrucke gefährden das Recycling graphischer Papiere

| Immer mehr Zeitungen und Zeitschriften werden per Tintenstrahl bedruckt. Dies könnte jedoch langfristig das Recycling graphischer Papiere gefährden. Im Vorfeld der „drupa“, der weltgrößten Messe rund um Druck und Papier, die Ende Mai in Düsseldorf beginnt, will die Internationale Forschungsgemeinschaft Deining-Technik (INGEDE) umfangreiche Aufklärung betreiben.

Altpapier in Schwerin: Gewerbliche Konkurrenz zugelassen

| Im Rechtsstreit um die Altpapiersammlung in Schwerin hat ein Privatunternehmen einen vorläufigen Erfolg gegen die Landeshauptstadt errungen.

Ertragslage der deutschen Papierindustrie weiter verschlechert

| Die Ertragslage der deutschen Papierindustrie hat sich im Jahr 2007 insgesamt weiter verschlechtert. Vor allem dramatisch steigende Kosten bei den Rohstoffen bedrücken die Branche, die dies nur in wenigen Sortenbereichen über die Preise auffangen kann. So ist das Fazit von Bernd Rettig, dem Präsidenten des Verbandes Deutscher Papierfabriken bei der Jahrespressekonferenz des VDP in Düsseldorf.

Traunstein: „Blaue-Tonne-Konkurrenten“ kooperieren

| Seit Oktober 2007 bieten die Entsorgungsfirmen EHG, SULO und Wallisch & Strasser den Bürgern im Landkreis Traunstein einen kostenlosen Service zur haushaltsnahen Entsorgung von Altpapier. Doch die konkurrierenden „blauen Tonnen“ der verschiedenen Unternehmen haben bei den Bürger zu Irritationen geführt. Nun wollen die Entsorger zusammenarbeiten.

Heilbronn zieht Untersagungsverfügung gegen Remondis zurück

| Nach dem wegweisenden Beschluss des Verwaltungsgerichts Baden-Württemberg zur Altpapiersammlung in Karlsruhe hat die Stadt Heilbronn in dieser Woche ihre Untersagungsverfügung gegen Deutschlands größten privaten Entsorger, der Remondis AG, vollständig zurückgezogen.

Altpapiersammlung: Landkreis Uelzen will keine Entscheidung in der Hauptsache

| Der Landkreis Uelzen wird das Verfahren über die Zulässigkeit privater gewerblicher Altpapiersammlungen nicht fortsetzen. Dieser von der Verwaltung getroffenen Entscheidung haben Kreis- und Werksausschuss jetzt zugestimmt.

Grünes Licht für „blaue Tonne“ in Karlsruhe

| Hierauf hat die Kühl-Gruppe gespannt gewartet. Nun darf das private Entsorgungsunternehmen in Karlsruhe „blaue Tonnen“ aufstellen und Papier, Pappe und Kartonagen aus Privathaushalten einsammeln und entsorgen. Dies hatte die Stadt Karlsruhe als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger dem Unternehmen im vergangenen Jahr untersagt.

Altpapier: Pfadfinder als Müllwerker

| Im Kreis Böblingen (Baden-Württemberg) wird künftig (bis auf eine Ausnahme) das Altpapier aus den privaten Haushalten abgeholt. Lediglich in der 8.000-Einwohner-Gemeinde Ehningen dürfen weiter die Pfadfinder sammeln.

Altpapier im Emsland: Noch ein privates Unternehmen will sammeln

| Im Wettbewerb um die Altpapiersammlung im Emsland hat nun auch das Aschendorfer Entsorgungs -, Speditions- und Verwertungsunternehmen Abeln & Sohn seinen Hut in den Ring geworfen. Das Unternehmen will rund 34.000 Tonnen mit 240 Liter Fassungsvermögen aufstellen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link