Wissenschaft & Technik

SSI Schäfer: Neues Modell für Restmüll

| Der Behältertyp GMT extra ist nach Angaben des Herstellers SSI Schäfer nun auch in einer kleineren 120-Liter-Version erhältlich. Die Großmülltonne sei für schnelle Schüttsysteme geeignet und zeichne sich durch einfache Handhabung aus.

Neue Kehrmaschine von Ausa

| Der spanische Hersteller von Nutzfahrzeugen Ausa stellte auf der diesjährigen Demopark neue Multiservice- und Kehrmaschinen vor. Ausa entwickelt eigenen Angaben zufolge in erster Linie Fahrzeuge für Gemeindeverwaltungen. Eine Neuheit ist die Kehrmaschine B300H.
Anzeige

Hammel stellt neue Aufbereitungsanlage vor

| Die Hammel Recyclingtechnik präsentierte auf der diesjährigen Ligna im Mai die Aufbereitungsanlage vom Typ VB 450 E. Unternehmensangaben zufolge besteht sie aus einem Aufgabetisch, der sich per Funk auf- und absenken sowie stufen­los neigen lässt sowie einem Zerkleinerer und einem separaten Antriebsaggregat.

ThyssenKrupp Nirosta bereitet Säure auf

| Mit einer weiterentwickelten Technologie bereitet die ThyssenKrupp Nirosta verbrauchte Mischsäure aus Glüh- und Beizanlagen im Kaltbandwerk Krefeld auf. Die Regenerationsanlage nahm Unternehmensangaben zufolge im April ihren Betrieb auf. Im Sommer werde die Optimierung abgeschlossen sein.
Anzeige

Sommerlicher Arbeitsschutz

| Das Unternehmen Gustav Wahler bringt eine dreiviertellange Sommerlatzhose für Mitarbeiter von Straßenbau-, Straßenreinigungs- und Entsorgungsunternehmen auf den Markt.Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) und Remondis haben bereits Trage-Tests geordert.

Verbesserte Radladerwaage

| Mit der Radladerwaage XR 4309 lassen sich jetzt Lieferscheine mit einer digitalen Unterschrift unterzeichnen und in das integrierte Archivsystem ablegen. Diese Verbesserung für das seit drei Jahren am Markt befindliche Wiegesystem gab das Branchensoftwarehaus Praxis bekannt.

Hiab stellt neue Krane vor

| Die neuen Modelle sind der Hiab XS 022, der 033 und der 044, so der Anbieter von Ausrüstung für den mobilen Ladungsumschlag. Die Krane seien in der Zwei- bis Vier-Meter-Tonnenklasse angesiedelt und zeichneten sich durch eine kompakte Bauweise und eine gute Kapazität in ihrem Leistungssegment aus.

Neues Verfahren verspricht vollständiges Recycling von Altreifen

| Resource Recycling Industries stellte Anfang des Jahres auf den Messen Environment 2009 in Abu Dhabi und TerraTec 2009 in Leipzig das „Complete Recycling System-Be­rahn“ vor. Die Magdeburger forschten und entwickelten in Eigenregie über sechs Jahre lang. Nach vorliegenden Laborergebnissen wurde privatwirtschaftlich eine Pilotanlage im Industriemaßstab errichtet. Daraufhin erfolgte weitere Forschung und Entwicklung bis das Verfahren alle gewünschten Ergebnisse erzielte – Wirtschaftlichkeit, 100-prozentiges Recycling ohne Abfall und eine hohe Qualität der Endprodukte.

Schneidmühle von Herbold entsorgt Regentonnen-Reste

| Eine Schneidmühle von Herbold Meckesheim nimmt sich der Reststoffe an, die bei Produktion von Regenwasserbehältern anfallen. Käufer ist Unternehmensangaben zufolge die Firma Otto Graf Kunststofferzeugnisse aus Teningen, Baden-Württemberg, die eine Coextrusions-Großblasmaschine betreibt. Damit ließen sich Produkte für die Regenwassernutzung von bis zu 3.000 Litern herstellen.

Tegos stellt neue Software für die Recyclingbranche vor

| Anfang des Jahres ging Tegos eine Kooperation mit Evidanza ein, einem Entwickler für Business-Intelligence Software. Heraus kam Unternehmensangaben zufolge die neue Software Enwis BI, die auf der von Tegos entwickelten „Komplettlösung“ Enwis aufsetzt. Die neue Zusatzlösung biete standardmäßig vordefinierte Data Cubes, Berichte und Kennzahlen für die Recyclingbranche.

Entega präsentiert Template „Entsorgung“

| Ein System zur Abwicklung spezifischer Logistik-, Kunden- und Abrechnungsvorgänge der Entsorgungsbranche bietet die Entega Service GmbH. Die neue Lösung basiere auf der Branchenlösung SAP Waste and Recycling.

Detektor checkt Metallgehalt im Restmüll

| Eine neue Detektor-Generation für Sammelfahrzeuge hat die Maier & Fabris GmbH auf den Markt gebracht. Das Gerät schlägt nach Angaben des Tübinger Unternehmens „Alarm“, wenn sich zu viel Altmetall in der Restmülltonne befindet. Die Kommunen könnten bis zu 31 Empfind­lichkeitsstufen zur Erkennung einstellen. Rund 142.000 Tonnen Elektrogeräte (circa 1 Prozent des Restabfalls) kämen nach Unternehmensangaben in den Restmüll.

Spectro verbessert Metallanalysator

| Spectro hat seinen bewährten stationären Spectromaxx aufgefrischt. Die jüngste Generation verfüge über ein Sparmodul, das den Argon-Verbrauch senke, sowie über neue Methodenpakete und Adapter für die Kleinteileanalytik. Das Analysegerät basiert auf CCD-Technologie.

Joint Venture geht Markt für Ballastwasser-Aufbereitung an

| Den weltweiten Markt für nautische Ballastwasser-Treatment-Anlagen hat die Aquaworx AG im Visier. Das Schweizer Unternehmen gehört zur Münchner PlasmaSelect AG und hat sich auf die Entwicklung von Technologien zur Desinfektion und Filtration von Wasser spezialisiert.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link