Wissenschaft & Technik

Mehr Biogas durch zusätzlichen Prozessschritt

| Das Dürener Unternehmen Bellmer Kufferath Machinery hat ein neues Konzept zur Behandlung von ­Bioabfällen entwickelt. Dabei wird dem Hersteller zufolge der Kompostierung oder Vergärung des Bioabfalls eine Schneckenpresse vom Typ Akupress AS 625 ­vorgeschaltet.

Tonnenschwere Abbruchzange auf der Baustelle wechseln

| Atlas Copco hat seine Produktlinie der Hydraulik-Abbruchzangen um die Abbruchzange CC 4700 ergänzt. Die Abbruchzange ist laut Unternehmen für Trägergeräte von 45 bis 65 Tonnen konzipiert und eigne sich für Einsätze im Industrie-, Brücken- und Gebäudeabbruch.
Anzeige

Intelligente Mülltonne zählt jedes Gramm

| Die Firma Gassner Wiege- und Messtechnik hat eine Mülltonne entwickelt, die Restmüll künftig verursachergerecht erfassen soll. Dafür hat der Salzburger Hersteller einen 1.100-Liter-Kunststoffbehälter mit Wiegesystem, Zutrittskontrolle über RFID-Karte oder Schlüssel und GPRS-Modem ausgestattet.

1.200 Kilogramm PE- oder PVC-Abfälle pro Stunde

| Der Meckesheimer Maschinenhersteller Herbold hat eine vertikale Scheibenmühle entwickelt, um Hart-PVC-Abfälle und ­PE-Abfälle aufzubereiten. Durch zwei entgegengesetzt laufende, geriffelte Mahlscheiben wird dem Unternehmen zufolge ein sehr ­feines Produkt erzeugt, das direkt wieder dem Heißmischer zugegeben werden kann.
Anzeige

Grobmaterial effektiv zershreddern

| Auf seiner Hausmesse Ende Mai demonstrierte das österreichische Unternehmen Untha erstmals einen Vierwellenzerkleiner mit Torque-Antrieb. Der getriebelose Direktantrieb der ­Baureihe RS150 erzeugt laut Hersteller sehr hohe Drehmomente und ­zerkleinert dadurch Kühlschränke, NE-Metalle sowie Bus- und Traktorreifen.

Elektrischer Wirkungsgrad bei Biogas erhöht

| Der Mannheimer Anbieter von Anlagen zur dezentralen Energieerzeugung, MWM, hat nach eigenen Angaben seine Baureihe TCG 2016 für die Biogaserzeugung optimiert. Durch Überarbeitung des Zünd- und Regelungssystems Total Electronic Management werde die Last gleichmäßiger auf alle Zylinder verteilt.

Scherenpresse mit hohem Durchsatz

| Mit der Lidex 800t ­produziert Copex in Frankreich seit ­Jahresbeginn eine neue Generation von Scherenpressen mit Seitenverdichtung. Durch die spezielle Ladevorrichtung können laut Copex 35 Tonnen Metallschrott pro ­Stunde gepresst werden.

Bequemes Umschlagen mittels Funkpult

| Der österreichische Hersteller von Hebe-, Lade- und Handlingsystemen Palfinger hat einen neuen Lkw-Ladekran vorgestellt. Der PK 23002-SH ist dem Unternehmen zufolge die erste Krangeneration mit einem Funkpult. So könne der Bediener alle kranrelevanten Daten am Display ablesen und das Gerät effizienter nutzen.

2.500 CDs pro Stunde sicher entsorgen

| Die Firma Krug & Priester mit Sitz in Balingen bietet einen Shredder für optische Medien wie CDs und DVDs. Das Gerät EBA 0201 OMD erfüllt laut Unternehmen die Sicherheitsanforderung TL 03420 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und die amerikanische Richtlinie NSA/CSS-04-02.

Gips im Bau: Vom Störstoff zum Rohstoff

| Der Gipsanteil in Bauabfällen steigt. Damit wird die Verwertung als Recyclingmaterial erschwert. Die Bauhaus-Universität fordert daher den kontrollierten Rückbau.

Lagergüter sicher aufbewahren mit PE-Stapelbehältern

| Mit der Serie PolyPro bietet Denios Stapelbehälter für Lagergüter und Wertstoffe an. Die Behälter sind dem Unternehmen zufolge nahtlos aus witterungsbeständigem Polyethylen (PE) gefertigt.

Sensortechnik filtert Edelmetalle aus Abfallstrom

| Das niederländische Unternehmen Goudsmit Magnetic Systems hat ein neues System zur Metallabscheidung entwickelt. Der Sensor­abscheider I-Sens entfernt laut Unternehmen Metalle wie zum Beispiel rostfreien Stahl, Blei oder Kupferdraht, die die bisherigen ­EC-Abscheider nicht heraussortieren konnten.

Büro-Shredder: Firmendaten effektiv recyceln

| Das Unternehmen Martin Yale International hat einen neuen Aktenvernichter entwickelt. Der intimus Recycle-Shredder soll sicherheitsrelevante Papierdokumente effektiv ­zerstören.

Digitale Unterstützung für optimale Fahrweise

| Das Hamburger Unternehmen admin Solution hat vor kurzem mit dem ­„eSave 3G“ ein kleines Gerät auf den Markt gebracht, das in Fahrzeuge eingebaut werden kann, um die Fahrkosten von Fuhrparks zu senken.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link