Wissenschaft & Technik

PAV verwertet bioabbaubaren Kunststoff

| Die PAV GmbH & Co. Vertriebs KG, Berlin, ist jetzt in der Lage, Abfälle aus bioabbaubarem Kunststoff zu Regenerat zu verarbeiten. Wie das Unternehmen mitteilt, werden derzeit jedoch nur Abfälle aus der Produktion eines Berliner Herstellers von bioabbaubaren Kunststofffolien verwertet.

Lärmschutz in Leichtbauweise

| Die Wissenschaftler der TU Chemnitz, Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK), entwickelten unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Kroll in Zusammenarbeit mit den regionalen Unternehmen Betonwerk Schuster GmbH, Mülsener Recycling- und Handelsgesellschaft sowie der FASA AG eine optimale Werkstoffkombination in Leichtbauweise durch Integration eines modifizierten Gummigranulates in Beton.

Besseres RoHS-Compliance-Screening

| Spectro Analytical Instruments präsentiert die dritte Produktgeneration des Mikro-RFA-Spektrometers Spectro Midex. Das neue Modell verfüge über einen starken Silizium-Drift-Detektor, der jetzt bis zu 250.000 Impulse pro Sekunde verarbeite und Analysen in einem Arbeitsabstand von 20 Millimetern ermögliche.

Hazemag präsentiert Hartgesteins-Prallmühle

| Die nordrhein-westfälische Firma Hazemag & EPR GmbH wird auf der Pariser Messe Intermat die neue Hartgesteinsprallmühle AP-KMH 41 vorstellen. Die Maschine hat nach Angaben des Anlagenherstellers eine Leistung von bis zu 110 Tonnen pro Stunde und wird als Sekundärmühle für verschleißintensive Materialien wie Kies, Granit, Basalt, Gneis, Glas, Schamotte, Kalkstein und Dolomit eingesetzt.

Aluminiumschrott: Mehr Ausbeute beim Einschmelzen

| Ein Verfahren zum Wiedereinschmelzen von Spänen hat der österreichische Anlagenhersteller Hertwich Engineering entwickelt. Das Verfahren sei geeignet, die Nachteile gebräuchlicher Verfahren, wie etwa geringe Metallausbeute, hohe Energiekosten sowie hoher Aufwand für Handling, auszugleichen.

Petopur gewinnt hochreines Polyol aus PET

| Die Petopur GmbH wendet am Standort Schwarzheide ein neues Syntheseverfahren zur Gewinnung von Polyol aus PET-Materialien im industriellen Maßstab an. Verarbeitet werden saubere und sortenreine PET-Materialien wie Flakes, Produktionsabfälle und Folien.

PanET: Anlagensteuerung mit iPhone

| Die PlanET Biogastechnik GmbH hat eigenen Angaben zufolge die erste Anlagenbedienung für Smartphones von Apple auf den Markt gebracht. Über den Multi-Touchscreen des iPhones ließen sich etwa die Startzeiten der Feststoffeinbringung, Pumpen und Rührwerke einstellen.

BOA: Ballenpresse verdichtet Altautoreifen vollautomatisch

| Eine neue Ballenpresse präsentiert das niederländische Unternehmen BOA Recycling Equipment. Die Impress Zweilappenpresse D130 könne Autoreifen vollautomatisch verdichten.

Zech Umwelt: Neues Verwertungsverfahren

| Die Zech Umwelt GmbH hat eigenen Angaben zufolge ein neues Reinigungsverfahren für kontaminierte Kunststoffe entwickelt. Dieses Verfahren trennt HDPE-Kunststoffe mittels einer intensiven Kaltwäsche vollständig von anhaftenden Ölrückständen. Damit sei es möglich, aus zuvor größtenteils nicht genutzten Abfällen ein hochwertiges Mahlgut für die werkstoffliche Wiederverwendung zu produzieren.

Kunststoff von Sabic ersetzt Holzessstäbchen

| Der von Sabic Innovative Plastics entwickelte Kunststoff Valox iQ findet in Japan als ressourcenschonende Alternative zu hölzernen Essstäbchen Verwendung. Täglich würden dort Millionen von Einmal-Essstäbchen weggeworfen.

Abwärme aus Abwasser nutzen – Projekt mit Demonstrationscharakter in Speyer

| Im Yachthafen von Speyer wurde gestern von der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Conrad der erste Spatenstich für eine Anlage gemacht, die aufhorchen lässt. In einem Gemeinschaftsprojekt der Firma Steber & Partner Wohnbau GmbH und der Stadtwerke Speyer entsteht dort ein Gebäude, in dem die Abwärme aus Abwasser für Heizzwecke genutzt werden soll.

Chalmers University richtet Recycling-Zentrum ein

| Im schwedischen Göteborg entsteht derzeit ein Kompetenzzentrum für Forschung und Recycling. Das teilt die Chalmers University of Technology mit. In dem Competence Centre for Recycling Gothenburg (CCRG) werden die Aktivitäten der Chalmers University im Umweltbereich gebündelt.

Schneidgeräte: Holmatro setzt auf Ergonomie

| In einem multidisziplinären Projekt haben das Institut für angewandte naturwissenschaftliche Forschung (TNO) und die Unternehmen Van den Mosselaar Autorecycling und Holmatro Industrial Equipment ein neues Schneidgerät entwickelt. Ziel des Projektes war eine Verminderung des Gesundheitsrisikos und das Erhöhen der Produktivität bei Schneid- und Montagearbeiten.

Greifer: MaTech BV erweitert Produktpalette

| Der niederländische Lieferant von Recyclingmaschinen erweitert sein Programm um hydraulische Schrottgreifer. MaTech konzipierte die Greifer eigenen Angaben zufolge für das Be- und Entladen auf Schrottplätzen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link