Wirtschaft & Märkte

Müllgebühren ein Drittel geringer dank Sita

| In Hattersheim im Main-Taunus-Kreis werden die Müllabfuhrgebühren im kommenden jahr vorbehaltlich der Zustimmung des Stadtrates um ein gutes Drittel sinken. Dann übernimmt der Branchenriese Sita die Sammlung von der Firma Meinhardt, die diese Dienstleistung 25 Jahre lang erbrachte. Gleichzeitig wird eine Papiertonne eingeführt.

Kaufland: Handelslizenzierung via DSD

| Die Handelskette Kaufland sorgt seit Anfang November selbst dafür, dass die Verkaufsverpackungen ihrer Hausmarke "K-Classic" den Grünen Punkt tragen dürfen. Mit der Duales System Deutschland GnbH (DSD) wurde ein Exklusivvertrag geschlossen. Vorher waren die verschiedenen Hersteller der Produkte für die Lizenzierung zuständig.

bvse fordert politisches Bekenntnis zur stofflichen Verwertung

| Der Präsident des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung, Burkhard Landers, hat die verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden aufgefordert, sich klar zum Vorrang der stofflichen vor der energetischen Verwertung zu bekennen. Letztere wäre gerade noch dann akzeptabel, wenn die einzige Alternative die klassische Müllverbrennung ohne jede Energiegewinnung wäre.

GeReSo lagerte Gefahrgut völlig ungesichert

| Die im südniedersächsischen Einbeck residierende Gesellschaft für Reststoff- und Sonderabfallverwertung (GeReSo) ist in einen Müllskandal verwickelt. Der Geschäftsführer steht unter dem Verdacht, hunderte Tonnen hochgiftige Chemikalien wie Formaldehyd, Quecksilber und Batterien unsachgemäß in zwei Provinzdörfern gelagert zu haben. Gestern rückten Polizei und Gewerbeaufsicht an und versiegelten die Grundstücke der Firma in Lauenberg und Fredelsloh.

Stadtwerke Neuss: Nur Teilfusion mit Krefeld?

| Heute Abend soll im Neusser Stadtrat über die Fusion der eigenen Stadtwerke mit denen aus Krefeld beschlossen werden. Als wahrscheinlichste Variante gilt nunmehr eine "kleine Lösung": Nur der Versorgungsbereich wird zusammengelegt, in der Entsorgung bleiben die Stadwerke unabhängig. Allerdings wird die CDU, die über eine absolute Mehrheit verfügt, diesen Beschluss wohl allein durchsetzen müssen.

Keine Gefahr für Gerke in Willich

| Der Bürgermeister von Willich, Josef Heyes, hat im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt betont, dass die Firma Gerke keine Anzeige von der Stadt zu befürchten habe. Der Entsorger hatte zugegeben, einen Teil des für den Kreis gesammelten Altpapiers unterschlagen zu haben, und den Schaden beglichen. Man wolle die Geschäftsbeziehungen mit dem Entsorger, der auch den Restmüll einsammelt, zum Wohle der Bürger nicht abrupt beenden, erklärte Heyes

Investoren kündigen Klage gegen A-Tec-Chef an

| Die jüngsten Geschäftsentscheidungen en des österreichischen Großinvestors und Chefs des Konzerns A-Tec Mirko Kovats könnten ein gerichtliches Nachspiel haben. Wie das österreichische Nachrichtenmagazin "Format" berichtet, plant eine bisher unbekannte Investorengruppe von den Cayman Islands dem A-Tec Vorstand "existenzbedrohende" Einkäufe im Kupfergeschäft vor, ohne die Hauptversammlung konsultiert zu haben.

BMU will mehr Recyclingtechnolgie exportieren

| das Bundesumweltministerium (BMU) startet unter dem Namen "Recycling- und Effizienztechnik - Made in Germany" (offizielle Abkürzung: Retech) eine Initiative zum Export deutscher Recycling- und Entsorgungstechnologien. Ziel ist die Etablierung einer Transfer- und Exportoffensive, in der Politik, Wirtschaftsverbände, Unternehmen sowie Finanzinstitute sich zusammentun sollen, um eine gemeinsame Strategie zu entwickeln.

Rio Tinto fordert offenbar Vorauszahlung von BHP

| Rund um das Übernahmeangebot des Bergbaukonzerns BHP Billiton an den Konkurrenten Rio Tinto, das bisher oft als Fusion untergleichen dargestellt wurde, brodelt die Gerüchteküche. Neueste Nachricht: Rio Tinto will von den erwarteten Synergieeffekten ordentlich profitieren - und zwar jetzt schon. Der Nachrichtendienst "Dow Jones" meldet, die Londoner erwarteten als Zeichen des guten Willens eine Vorauszahlung von BHP.

Rio Tinto sucht nicht nach Weißem Ritter

| Der Bergbaukonzern Rio Tinto mit Sitz in London lehnt das Übernahmeangebot von seinem Konkurrenten BHP Billiton weiterhin ab. Nach möglichen anderen Bietern schaue sich die Gesellschaft aus London aber nicht um, meldet der Nachrichtendienst "Dow Jones" unter Berufung auf einen Insider. BHP bietet für jeden Rio-Anteil drei eigenen Aktien, was die Leitung des umworbenen Unternehmens für zu niedrig hält.

China dämpft Rohstoff-Investitionen weiter

| Die chinesische Regierung hat vor, die Besteuerung von Ressourcen zu ändern, um die Investitionen in rohstoffintensive Industrien zu bremsen. Der stellvertretende Minister für Boden und Rohstoffe, Wang Min, sagte zu "Dow Jones", die Pläne zur Umstellung der Besteuerung auf ein wertbasiertes System von dem gegenwärtigen mengenorientierten System seien kurz vor dem Abschluss.

Sims verteilt Verantwortungen neu

| Die Sims Group hat ihr Management umstrukturiert. Wie das Recyclingunternehmen am 13. November mitteilte, wurde Graham Davy zum Vorstandsvorsitzenden von Sims Recycling Solutions Global und von Sims Group Europe bestellt.

Alba tauscht in NRW fleißig Tonnen

| Der Berliner Entsorger Alba hat in Nordrhein-Westfalen neue Sammelaufträge für Verpackungsmüll gewonnen. In den kommenden Wochen liefert das Unternehmen deshalb zehntausende neue Tonnen aus. Teilweise konnte sich mit dem Vorgänger nicht auf eine Übernahme der Behälter geeinigt werden

Sonderabfall-Nachweise sollen digitalisiert werden

| Die Gesellschaft für die Organisation der Entsorgung von Sonderabfällen (GOES) hat Bundesmittel in Höhe von 1,7 Millionen Euro bewilligt bekommen, um Software für ein zeitgemäßes Nachweisverfahren zu entwickeln, das ohne Papier auskommt. Bisher wird jeder Abfalltransport mit Begleitscheinen in sechsfacher Ausführung dokumentiert, was von vielen Betrieben als Belastung empfunden wird.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link