Wirtschaft & Märkte

DGAW-Position zum Chemischen Recycling

| Das werkstoffliche Kunststoffrecycling ist seit Jahrzehnten etabliert. Aktuell werden zunehmend physikalische und chemische Verfahren als Ergänzung des mechanischen Recyclings diskutiert.

So viel Treibhausgas gefiltert wie 62.000 Hektar Wald

| Der Grüne Punkt hat durch die Verwertung und das Recycling gebrauchter Verkaufsverpackungen 2020 für die Einsparung von über 620.000 Tonnen klimaschädlicher Treibhausgase gesorgt. Das ist so viel, wie 62.000 Hektar Wald jährlich aus der Atmosphäre filtern können.
Anzeige

Alba baut Unternehmen um

| Die Eigentümer der Alba Group, Dr. Axel Schweitzer und Dr. Eric Schweitzer, ordnen die Unternehmensgruppe neu, um agile Einheiten zu schaffen, die auch ihre jeweilige operative Verantwortung in den Eigentumsverhältnissen abbilden.

Entsorgungsunternehmen engagieren sich bei Beseitigung der Flutschäden

| "Wir danken den Mitarbeitern und Mitgliedsunternehmen, die seit Tagen in den betroffenen Überflutungsregionen tätig sind. Die Aufgaben, die sich vor Ort stellen, sind riesig und wir werden auch weiterhin unseren Teil beitragen, um die Probleme anzugehen", verspricht Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse.
Anzeige

Imagewandel: Abfall ist wertvolle Ressource

| Die Abfall- und Ressourcenwirtschaft spielt beim Klimaschutz eine entscheidende Rolle, das bestätigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage.

Käseverpackung erhält Gütesiegel von Interseroh

| Gemeinsam mit Interseroh hat der Käsehersteller Hochland die Recyclingfähigkeit seiner „Grünländer“-Verpackung verbessert und erhielt dafür jetzt das „Made for Recycling“-Gütesiegel des Umweltdienstleisters.

Saubermacher und ARA starten Pilotversuch „digi-Cycle“


| Die beiden Unternehmen der Ressourcenwirtschaft stellen – unterstützt durch Österreichs Getränkewirtschaft – mit digi-Cycle ein digitales Incentive-System für die getrennte Sammlung von Getränkeverpackungen in der Gelben Tonne und im Gelben Sack bzw. der Blauen Tonne vor.

Leistungsstarker Unternehmer setzt auf leistungsstarken Zerkleinerer

| Die Wege, die Arjes und ihre Kunden gehen, erweisen sich nicht immer als einfach. Dennoch zeigt sich ein ums andere Mal, dass sich Entschlossenheit und Vertrauen auf Dauer auszahlen.

Entsorgung und Recycling mit neuester Technologie

| Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt hat bei Kühl oberste Priorität, und dies nicht erst seit der verschärften Diskussion um den Klimawandel.

Intelligente Vorzerkleinerung mit dem Rapax

| Laut BHS Sonthofen ist der Vorzerreißer für die Aufbereitung von unterschiedlichen Metallfraktionen, Gewerbe- und Industriemüll sowie der Verarbeitung von Bauschutt geeignet.

Durch KI den Rezyklateinsatz erhöhen

| Das Kunststoff-Zentrum SKZ erhält zusammen mit den Projektpartnern GreenDelta, Cirplus und dem Wuppertal Institut eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für das Forschungsprojekt „Circularity Optimisation for Plastics“, kurz: CYCLOPS.

bvse setzt sich für „klare Prioritäten“ beim Altreifenrecycling ein

| Die Neuordnung des Reifenrecyclings stand im Mittelpunkt eines Gespräches des bvse-Ausschusses Recycling von Reifen und Gummi mit Vertretern des Umweltbundesamtes.

23,9 Millionen Tonnen gefährliche Abfälle im Jahr 2019

| Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 0,1 Millionen Tonnen mehr als im Vorjahr (2018: 23,8 Millionen Tonnen).

Remex eröffnet Vertriebsbüro in München

| Nur einige Wochen nach der Eröffnung des neuen Standorts in Halle a. d. Saale in Sachsen wächst Remex weiter: In Bayern wird das Firmennetzwerk seit Mitte Juli um einen Vertriebsstandort in München ergänzt.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link