Wirtschaft & Märkte

Foto: ALBA Group

Interseroh präsentiert neue Nachhaltigkeitsstrategie

| Der Umweltdienstleister Interseroh stellt in seinem heute veröffentlichten Nachhaltigkeitsmagazin erstmals seine neue Nachhaltigkeitsstrategie vor, die sich an den 17 Zielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDGs) orientiert.

Tönsmeier steigert Ersatzbrennstoff-Produktion

| Der Hochleistungsgranulator AG 2008 von THM Recycling Solutions soll Kontinuität und eine höhere Produktion gewährleisten.

BSR übernimmt Kompostierungs- und Vergärungs-Anlagen in Hennickendorf

| Zum 1. August 2018 übernimmt die BSR Grundstück, Gebäude, Technik und Ausstattung der Hennickendorfer Kompost GmbH. Den neun Beschäftigten des Unternehmens werde ein nach Tarif (TVöD) bezahlter Arbeitsvertrag angeboten.
Kunststoff Ballen

Kunststoffrecycling: Wie die Quoten zu erfüllen sind

| Beim BKV-Workshop im Rahmen des 21. Internationalen Altkunststofftags des bvse wurde die Frage diskutiert, wie die Recyclingquoten für Kunststoffverpackungen, die laut Verpackungsgesetz ab nächstem Jahr gelten, zu erfüllen sein werden.

NE-Metalle: Preistreiber Sanktionen

| Die Sanktionspolitik von US-Präsident Donald Trump bewirkt auf den NE-Metallmärkten zumindest eines: die Preise für Aluminium und Kupfer steigen kontinuierlich.

Ballenpresse spart sieben Stunden pro Arbeitstag

| Die Firma Ingram Micro Distribution in Straubing zieht Resümee: Seit zwei Jahren entsorgt der ITK Distributor jedes Jahr 840t Kartonage mit dem BaleTainer – einer vollautomatischen Ballenpresse.


Kreisläufe schließen, um Rohstoffverluste zu vermeiden

| Scholz Recycling und TSR Recycling haben eine gemeinsam in Auftrag gegebene Studie zur Verwertung von Altfahrzeugen veröffentlicht und schlagen eine zentrale Organisationstelle zur Altfahrzeugverwertung vor, um Rohstoffkreisläufe nachhaltig zu schließen.
Rudolpho Duba, pixelio.de

Perspektiven für nachhaltiges Textilrecycling

| Weltweit werden die Mode-Märkte unter dem Regime des Fast-Fashion Trends mit Billigware und Wergwerfmode überflutet. Ökologisch und ökonomisch nachhaltige Recycling- und Entsorgung-Lösungen sind gefragt und neben dem Status Quo der deutschen und schweizerischen Ressourcenwirtschaft wichtiges Thema auf dem 7. Internationalen bvse-Alttextiltag.

Positive Entwicklung bei Recyclinglösungen für PVC

| Anlässlich des 21. Altkunststofftages in Bad Neuenahr haben der bvse und die Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt (AGPU) eine positive Zwischenbilanz für das Recycling des Baustoffes PVC gezogen.
Kunststoff Ballen

bvse: Recycling-Strukturen nach Qualität ausrichten

| "Für uns sind Kunststoffabfälle nicht wertlos, sondern Wertstoffe. Sie gehören nicht auf den Müll. Weder hier in Deutschland und Europa, noch irgendwo auf der Welt“, erklärte bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock vor den mehr als 430 Teilnehmern des 21. Internationalen Altkunststofftages in Bad Neuenahr.

Globaler Recyclingservice für Lithium-Ionen-Batterien

| Interseroh und Saubermacher haben ein Joint-Venture für die Rücknahme und das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit dem Namen Simpli Return gegründet.

GEB erneut zertifiziert

| Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) wurden jetzt zum 9. Mal als Gesamtbetrieb nach der neuen Norm DIN 9001 und die Dienst­leistung Stadtreinigung nach der Entsorgungsfachbetriebe-Verord­nung (EfbV) zertifiziert. Das Quali­tätsma­nagemensystemt und der Entsorgungsfachbetrieb wurden erneut erfolgreich be­stä­tigt.

BDE: Noch engere Kooperation von Produzenten und Entsorgern

| Auf die Notwendigkeit der engen Zusammenarbeit von Verpackungsproduzenten und Entsorgungsunternehmen hat der Präsident des BDE, Peter Kurth, hingewiesen. „Zudem müsse der Einsatz von Recyclingmaterial in der Produktion stärker berücksichtigt werden“, sagte Kurth anlässlich des Tages der Verpackung.

Einsparpotentiale bei Abfallentsorgung nutzen

| Abfallprodukte fallen in jedem Unternehmen an und werden in den meisten Fällen auf dem schnellsten und einfachsten Weg sicher entsorgt. Dass dieser aber oftmals nicht der effizienteste und vor allem nicht der finanziell profitabelste sei, ist laut Global Flow den Abfallerzeugern zumeist gar nicht bewusst.