Wirtschaft & Märkte

Zertifizierung

Der bvse gratuliert: Altpapierkoryphäe Heinz de Fries wird heute 94

| Heute, am 14. August, vollendet bvse-Ehrenpräsident Heinz de Fries sein 94. Lebensjahr. Dass er trotz seines hohen Alters immer noch voller Tatendrang und Verbundenheit zur Altpapierbranche und „seinem bvse“ steckt, bewies de Fries den bvse-Geschäftsführern Thomas Braun und Jörg Lacher bei seinem Besuch in der bvse-Geschäftsstelle.
Bild: Klickrent

Mit drei Klicks zur Miete

| Das Mietportal Klickrent geht mit seinem Mietprozess neue Wege, um noch mehr qualifizierte Anfragen für seine 150 Vermieter zu generieren. In nur drei Klicks gelangen Kunden über produktspezifische Suchtrichter zur passenden Maschine für ihr Projekt.

Lobbe übernimmt FVH Folienveredelung Hamburg

| Mit Wirkung zum 15.08.2018 übernimmt die Lobbe-Gruppe die Mehrheit an der FVH Folienveredelung Hamburg GmbH & Co.KG mit Sitz in Schwerin.
Foto: Lightcycle

Änderungen im ElektroG für Hersteller und Importeure kommen näher

| Der Countdown bis zur ElektroG-Anpassung läuft: Ab dem 15.08.2018 fallen sämtliche elektrisch beziehungsweise elektronisch betriebenen Geräte in den sogenannten offenen Anwendungsbereich („Open Scope“) des ElektroG – sofern es sich um keine Ausnahme handelt.
Foto: EDUSCHO (Austria) GmbH

Sechs Wochen für die Nachhaltigkeit

| #Time4Green: Tchibo bietet sechs Wochen lang nachhaltige Produkte in seinem Sortiment an.

Cat: Flexibler Werkzeugeinsatz im Abbruch

| Mit den Typen MP332, MP345 und MP365 hat Caterpillar neu entwickelte Universalscheren vorgestellt, die für den Einsatz an Trägergeräten von 32 bis 90 Tonnen Einsatzgewicht geeignet seien sollen. Sie zeichnen sich laut Hersteller durch leicht austauschbare Backensätze aus und seien damit eine Ideallösung für Abbruchmaßnahmen, die von den Bauunternehmen hohe Flexibilität erfordern.

Faun beteiligt sich mehrheitlich an Superior Pak

| Superior Pak, Australiens Hersteller und Service-Partner für mobile Entsorgungstechnik mit Sitz in Brisbane, und die Faun-Gruppe haben Anfang August einen gemeinsamen Joint-Venture-Vertrag unterzeichnet.
Foto: ALBA Group

Interseroh begrüßt ZSVR-Katalog

| Der Kölner Umweltdienstleister begrüßt den gestern angekündigten Katalog zur Einordnung systembeteiligungspflichtiger Verpackungen der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) und beteiligt sich am Konsultationsverfahren, das am 10. August beginnt.
Wacker-Neuson-Zentrale (Foto: Wacker Neuson)

Wacker Neuson mit deutlicher Steigerung bei Umsatz und Profitabilität

| Die Wacker Neuson Group hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert.
Elektroaltgeräte

bvse: Deutschland muss beim Altgeräterecycling mehr tun

| Im letzten Jahr wurden gemäß der Jahresstatistik-Mitteilung der EAR 720.000 Tonnen an Altgeräten zurückgenommen. Ob dieses Ergebnis, ergänzt durch Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum Rücklauf gewerblich genutzter Altgeräte, einer Quote von 44,9 % oder 45 % entspricht, sei nach Auffassung des bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling jedoch nicht entscheidend.

Im Fokus: Aluminium

| Wenn über ein Metall in dieser doch recht ruhigen Sommerpause gesprochen wird, dann ist das Aluminium. Der Markt ist einerseits durch die Trumpschen Sanktionen in Unruhe geraten, andererseits gibt es widersprüchliche Prognosen über Angebot und Nachfrage.

ZSVR will „Wegdefinieren“ von Verpackungen beenden

| Die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) hat einen Katalog erarbeitet, der für den weitaus größten Teil der Verpackungen eine klare Zuordnung zu den Pflichten ermögliche soll. Damit könne die Systembeteiligungspflicht von Verpackungen eindeutig und rechtssicher bestimmt werden.
Umsatzsteuer

Investitionen für die Abfallbeseitigung auf dem Höchststand

| Die Betriebe des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) in Baden-Württemberg haben im Jahr 2016 erneut knapp eine Milliarde Euro in Maßnahmen zum Schutz der Umwelt investiert.
Foto: Ecobat Technologies

Ecobat Technologies gießt millionste Tonne Blei am Standort Muldenhütten

| Bleigießen in ungewöhnlicher Dimension ist das Tagesgeschäft der Muldenhütten Recycling und Umwelttechnik, kurz MRU. Im Jubiläumsjahr erreicht MRU den Produktionsrekord von 1 Million Tonnen Werkblei.